Neben der Spur

Wenn die Psychose die soziale Existenz vernichtet
Eine Frau erzählt

(1)
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

+++ Literatur SPIEGEL-Bestseller als Taschenbuch +++

Christiane Wirtz ist 34 Jahre alt, als plötzlich die erste Psychose bei ihr auftritt. "Schizophrenie", lautet die Diagnose. Die sozialen Konsequenzen dieser Mischung aus Krankheitsfolgen, Unkenntnis und Ablehnung bekommt Christiane Wirtz grausam zu spüren. Sie verliert alles: Job, Freunde, Eigentumswohnung, Altersvorsorge. Darf die Gesellschaft zulassen, dass Patienten so tief fallen? Millionen Menschen in Deutschland sind von Schizophrenie direkt oder indirekt betroffen. Obwohl diese schwere Krankheit von großer Zerstörungskraft ist, wissen die meisten nur wenig über sie. Christiane Wirtz gibt Einblicke, wie sie durch ihre Krankheit abrutschte. Sie lässt Ärzte, Psychologen, Anwälte, Eltern und ehemalige Kollegen zu Wort kommen und fordert ein Ende der Diskriminierung.


Originaltitel: Neben der Spur: Wenn die Psychose die soziale Existenz vernichtet.
Originalverlag: Verlag J. H. W. Dietz Nachf., Bonn 2018
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-17830-8
Erschienen am  16. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Beeindruckendes Buch

Von: Cordt Winkler aus Berlin

10.09.2019

»Neben der Spur« ist ein Buch, das auf beeindruckende Weise die gesellschaftlichen Auswirkungen von Schizophrenie beleuchtet. Christiane Wirtz schildert unter anderem, wie sie nach überstandener Psychose, Menschen aus ihrem Umfeld, die sie im wahnhaften Zustand teilweise recht merkwürdig behandelt hat, erneut aufsucht. Ich war erstaunt über das Ausmaß an Mut und Kraft, das die Autorin aufgebracht hat, um sich dieser Konfrontation zu stellen. Es bedarf wohl einiges an Distanz zu den erlebten Ereignissen sowie einen guten Humor, um diese literarische Verarbeitung traumatischen Erlebens zu leisten. Frau Wirtz gelingt es eindrucksvoll die eigene Deutungshoheit über ihre Krankheit zu gewinnen. Sie hat es geschafft eine überfällige Diskussion in Gang zu bringen. Ich bin bereits sehr gespannt auf das nächste Buch dieser Autorin.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christiane Wirtz

Christiane Wirtz, geboren 1966, ist Historikerin und hat für unterschiedliche öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten gearbeitet. Sie lebt in Köln.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin