VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Nemesis - Geliebter Feind

Die Nemesis-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-31142-4

Erschienen:  13.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Verliebt in den Feind

Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?

»Wenn jemand nach Fantasy oder Liebesromanen fragt, geben Sie ihm dieses Buch. Dann lassen sie ihn lesen und sagen Sie ›gern geschehen‹.«

VOYA, Sternchen-Rezension

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Blue Secrets Trilogie

Die Nemesis-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anna Banks (Autorin)

Anna Banks ist die Autorin der New-York-Times-Bestsellerreihe Blue Secrets. Nach Joyride erscheint jetzt mit Nemesis - Verräterisches Herz das Finale ihres neuen großen romantischen Fantasy-Zweiteilers. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Crestview, Florida.

»Wenn jemand nach Fantasy oder Liebesromanen fragt, geben Sie ihm dieses Buch. Dann lassen sie ihn lesen und sagen Sie ›gern geschehen‹.«

VOYA, Sternchen-Rezension

»Eine romantische Fantasy um Vertrauen, Loyalität und Aufopferungsbereitschaft, die in einem Cliffhanger endet. Danach will man unbedingt weiterlesen.«

Booklist

»Mit einer opulenten Erzählung aus Magie, Krieg, Liebe, Wahrheit und Lügen, hat Banks eine einmalige, faszinierende Welt ... geschaffen. Ich konnte gar nicht schnell genug umblättern.«

Mary Pearson, New-York-Times-Bestseller-Autorin ("Der Kuss der Lüge")

»Nemesis gehört zu den absoluten Highlights in jedem Bücherregal. Einfach zum Niederknien gut! Kaum eine andere Autorin schreibt so betörend schön wie Anna Banks.«

literaturmarkt.info (17.07.2017)

»Ein gelungener Mix aus Fantasy, Emotionen und Spannung, den man sich beim besten Willen nicht entgehen lassen sollte!«

samysbooks.blogspot (09.07.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Nemesis
Originalverlag: Feiwel & Friends, US

Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-31142-4

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  13.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Es hat mich von der ersten bis zur letzen Seite unterhalten

Von: Miss PageTurner Datum: 10.06.2018

miss-page-turner.blogspot.de

Interessante Charaktere in einer interessanten Welt
Die Welt von Nemesis ist in fünf Königreiche aufgeteilt. Sepora ist die Prinzessin von Serubel, einem grünen Königreich in den Bergen. Doch von dort muss sie fliehen und es verschlägt sie ins verfeindete Theoria, einem Wüstenland mit einer ägyptisch ähnelnden Kultur. Darüber hinaus haben wir noch ein Eiskönigreich, ein Küstenstaat und ein wildes von Wäldern und Natur beherrschtes Land. Die letzten drei spielen aber nur am Rand eine Rolle, was aber nicht weiter schlimm ist. Insgesamt bilden diese vier sehr unterschiedlichen Länder und natürlich insbesondere der Schauplatz Theoria eine spannende Kulisse mit viel Potenzial, die vor allem durch Kreativität punkten konnten. So gibt es z.B in Serubel geflügelte schlangen als Reittiere.
Das Einzige im Weltenentwurf, was etwas zu kurz kommt, ist die Sache mit dem Element Spektorium. Hier hätte ich mir gewünscht etwas ausführlicher zu erfahren, wie und wofür es genau eingesetzt wird.

Trotz dieses kleinen Makels fand ich die Welt ungemein faszinieren und bin froh, dass die Charaktere mit dieser Kulisse mithalten können. Sepora ist eine intelligente, temperamentvolle junge Frau, die zugegeben ziemlich misstrauisch ist. Sie überlegt bevor sie handelt, stellt Vermutungen an und ent- und verwirft Pläne, dabei hat sie aber trotzdem eine erfrischende und (zu mindestens für den Leser) ehrliche Art an sich. Und ihre gelegentlichen Wutausbrüche haben mich sehr unterhalten.
Tarik hingegen ist auf den ersten Blick stiller als Sepora. Er ist König wider Willen und kämpft mit seinen Pflichten. Dafür ist er aber herzensgut und treu und kümmert sich ernsthaft um das Schicksal seiner Untertanen. Zum Schutz seines Königreiches ist er auch bereit ein unnachgiebiger Herrscher zu sein. Beide habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen.

Wenn zwei Charaktere eine ganze Handlung tragen können
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich nichts zu Nebencharakteren gesagt, denn davon tauchen nur wenige auf. Die Handlung wird zum größten Teil von Tarik und Sepora getragen, aber wisst ihr was? Das hat mich überhaupt nicht gestört, denn ich fand den Umgang, die Diskussionen und auch Streitigkeiten zwischen den beiden so unterhaltsam, dass ich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt war. Ein bisschen hat es mich an Zorn und Morgenröte erinnert (Wenn auch dieses in den Dialogen noch etwas raffinierter war).
Dazu fand ich es schön, dass sich Sepora und Tarik nicht sofort ineinander verlieben und eigentlich auch bis zum Schluss sich ihrer Gefühle nicht hundert Prozent sicher sind bez. mit den Problemen zu kämpfen haben, die zwischen ihnen stehen.

Zum ende hin geht der Fokus ein bisschen mehr weg von der zwischenmenschlichen Beziehung der Beiden und die „Weltgeschehnisse“ holen die beiden ein, was einen zusätzlichen Spannungsfaktor einbringt und mich geradezu verrückt auf die Fortsetzung macht.

Fazit:
Nemesis: Geliebter Feind hat mich von der ersten bis zur letzten Seite an unterhalten können. Die Interaktionen zwischen Sepora und Tarik sind einfach klasse und unterhaltsam und die Beziehung der beiden hat ein angenehmes Tempo. Klare Empfehlung.

Hat mich sehr überrascht!

Von: Miss Watson Datum: 13.09.2017

www.misswatson.de/

Wir fangen heute mal wieder etwas anders an. In NEMESIS - GELIEBTER FEIND, gibt es in König Tariks Land sogenannte Ligoten. Sie können die Wahrheit von Worten erkennen. Und bei diesem Klappentext, sollten sich die Fußnägel eines jeden Ligoten aufrollen. Mehrmals. "Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik..." steht da im deutschen Klappentext. Das klingt nach Instant-Liebe, das klingt nach Hormonen, die außer Rand und Band sind. Aber - PUSTEKUCHEN! Argh, wie kann man eine so dynamische, sich anbahnende Beziehung wie zwischen Sepora und Tarik mit einem Satz so verhunzen? "Prompt"... das ist absoluter Quatsch. Von wegen prompt. Ja, als die beiden sich das erste Mal sehen, finden Sie sich gegenseitig ansprechend, aber bis daraus so etwas wie Liebe wird, steht so viel dazwischen. Intelligente und tiefgründige Unterhaltungen, waghalsige Unterfangen, Neckereien, Diskussionen, Streit... eben alles, was aus zwei fremden Personen mehr macht als das. Ich habe selten eine sich entwickelnde Beziehung zwischen zwei Protagonisten so gerne verfolgt wie die zwischen Sepora und Tarik und finde es schade, dass sie im Klappentext so falsch dargstellt wird. Also mein Rat an euch: Schaltet euren Innreren Ligoten an und vertraut mir, wenn ich euch sage, dass dieses Buch ganz anders ist, als man vermuten würde. Dass die Charaktere so viel mehr sind als das.

Ich kann nicht mal genau sagen, wie ich das Buch vom Genre her beschreiben würde. Es geht definitiv in Richtung High-Fantasy ägyptischem Touch, gepaart mit alchemistischen und fabelartigen Elementen. Klingt nach einer ungewöhnlichen Mischung - ist es auch. Es hat auch eine Weile gedauert, bis ich reingekommen bin, aber irgendwann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Details und den Weltaufbau zu beschreiben wäre hier viel zu viel, daher sage ich euch nur, dass ihr es unbedingt mal ausprobieren solltet, auch, wenn ihr sonst eher die "klassischen" High Fantasy Settings mögt. (So wie ich.) Vor allem bei diesen Charakteren, die die Geschichte so besonders machen.

Sepora ist eine tolle Protagonistin. Sie ihr wahnsinnig intelligent, pflichtbewusst, manchmal etwas Ungestüm, aber auch leidenschaftlich und herzlich. Mit ihr warm zu werden ist nicht so einfach, weil es in ihrer Art liegt, niemanden so schnell an sich heranzulassen, aber das Durchhalten lohnt sich. Auch bei Tarik, der anfangs doch recht blass, wenn auch gutmütig wurde, lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen. Sepora erweckt den wahren König ihn ihm, aber auch einen besseren Menschen. Beide sind hin und her gerissen zwischen Pflicht, Loyalität und Gefühlen und diese Dynamik war unglaublick prickelnd und spannend. Zwischen Geheimnissen und Problemen, die es zu lösen gilt, müssen Sie als ein Team handeln und vom anderen Lernen, ohne dabei jemand anderem auf den Schlips zu treten. Und das ist wirklich nicht einfach. Zu sagen, dass Sepora Tariks Hof durcheinandner bringt, wäre wohl eine riesige Untertreibung. Und genau das macht es so unterhaltsam.

Die politischen Ränkespiele, die Stille Seuche, die zu einem Großen Problem wird und die persönlichen Probleme und Einstellungen aller Charaktere haben aus NEMESIS - GELIEBTER FEIND so viel mehr gemacht, als ich gedacht hätte. Es ist atmosphärisch, spannend und manchmal auch wirklich nervenaufreibend. Es ist mit allen Aspekten eine wirklich gelungene Mischung, die ich so noch nicht kannte. Ich freue mich auf Band 2 (der im Übrigen auch der letzte in dieser Dilogie ist).

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin