,

Nimm mich mit nach Gestern...

(1)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Bei den Dreharbeiten zu einer ARD-Fernsehserie lernte die Schauspielerin Rike Schmid die 55 Jahre ältere Kollegin Renate Delfs kennen. Daraus erwächst eine bis heute andauernde Freundschaft. In Briefen tauschen sie sich über viele Jahre hinweg aus. Bald kristallisiert sich als zentrales Thema die Zeit des Nationalsozialismus heraus, die Renate Delfs als junges Mädchen miterlebte. »Hast du dich als Teil des Systems gefühlt?«, »Wie sah dein Alltag aus?«, »Wann hast du begonnen, genauer hinzusehen?« – Fragen, die die jüngere Frau bewegen und die die ältere mit großer Offenheit beantwortet. Ein spannender und sehr persönlicher Dialog zwischen zwei Frauen, die sich immer wieder fragen: Wie führe ich in meiner Gegenwart ein bewusstes Leben?


Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
12 s/w-Abbildungen im Text
ISBN: 978-3-442-71486-5
Erschienen am  21. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Buch das zum diskutieren einlädet

Von: Sandra Kronfoth

18.11.2017

Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch ausgelesen. Nach dem Lesen des Buches hatte ich das Gefühl gerne auch jemanden in der Nähe zu haben dem ich meine Gedanken mitteilen könnte. Der Briefkontakt der beiden Frauen Rike Schmid und Renate Delfs war von den verschiedensten Gedanken und Problemen (Rike Schmid) geprägt. Aber auch die verchiedenen Erfahrungen der beiden war ein Erlebnis für sich. Mit Renate Delfs konnte man sich auf eine eindrucksvolle Enddeckungs Tour durch die Zeit ihrer Kindheit und Jugend begeben. Man spührte Wut und Freude beim Lesen je nachdem was gerade beschrieben war. Ein Buch das einen fesselt und auch was ich wichtig finde zum diskutieren und reden animiert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Renate Delfs

Renate Delfs, geboren 1925 in Flensburg, ist eine der ältesten aktiven Schauspielerinnen Deutschlands. Sie ist in außergewöhnlichen Altersrollen zu sehen, wie z.B. in der Serie »Nicht von schlechten Eltern« oder dem Kinofilm »Ein Tick anders«.

Zur AUTORENSEITE

Rike Schmid

Rike Schmid, geboren 1979 in Hannover, ist Schauspielerin und Soziologin. Sie spielte u.a. im Fernesehfilm »Augenzeugin«, in der Theaterverfilmung »Baal« und in der Kinokomödie »Schwere Jungs«.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autoren