VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Nüchtern steh ich das nicht durch Warum auch Mütter manchmal einen Drink brauchen

Kundenrezensionen (10)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-60337-0

Erschienen: 10.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Klar nehme ich meinen Chailatte mit Schuss - ich habe Kinder!

Ein kreativ umgestalteter Schlafrhythmus (wenn von Schlaf überhaupt die Rede sein kann). Merkwürdige Flecken auf sämtlichen Klamotten. Unerbetene Erziehungstipps von Wildfremden. Die Machtübernahme eines kleinen Wesens, das die Küchenwände mit Speiseresten und den Rest der Wohnung mit grenzenlosem Chaos überzieht.
Junge Eltern brauchen nicht nur ab und zu einen Drink, sie haben ihn sich auch redlich verdient!
Lyranda Martin Evans und Fiona Stevenson kennen die Untiefen des Elterndaseins und garnieren ihre Geschichten aus dem Krisengebiet "junge Familie" mit trockenem Humor und dem passenden Cocktailrezept für jedes noch so haarsträubende Erlebnis mit den lieben Kleinen.

Lyranda Martin Evans (Autorin)



LYRANDA MARTIN EVANS ist preisgekrönte Werbetexterin und Creative Director bei einer der führenden Werbeagenturen Kanadas. Sie schreibt Comedy und geht damit auch auf die Bühne; in einem früheren Leben arbeitete sie u. a. als Barkeeperin, daher stammt die Inspiration für die köstlichen Cocktailrezepte.

FIONA STEVENSON ist preisgekrönte Spezialistin für die Vermarktung von Marken, außerdem ist sie Innovationsberaterin und richtet Veranstaltungen für Konzerne aus. Sie ist gelernte Improvisationskünstlerin, schreibt Sketche und führt sie auch auf.


Fiona Stevenson (Autorin)

.

FIONA STEVENSON ist preisgekrönte Spezialistin für die Vermarktung von Marken, außerdem ist sie Innovationsberaterin und richtet Veranstaltungen für Konzerne aus. Sie ist gelernte Improvisationskünstlerin, schreibt Sketche und führt sie auch auf.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Originaltitel: Reasons Mommy Drinks
Originalverlag: Three Rivers Press

Taschenbuch, Klappenbroschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-60337-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nüchtern steh ich das nicht durch!

Von: HausHofKind Datum: 10.05.2016

www.haushofkind.de

Bisher war ich der festen Meinung, dass „witzige“ Bücher zu Schwangerschaft und Geburt nicht funktionieren können. Entweder werden die Väter als Volltrottel dargestellt, die kein Blut sehen können, oder die Frauen als hormongesteuerte Hexen. Meistens beides. Bisher konnte ich über solche „lustigen“ Ratgeber stets höchstens mal müde lächeln.

Nun habe ich im Wochenbett das Buch „Nüchtern steh ich das nicht durch“ gelesen und musste auf fast jeder Seite lachen – oder zumindest Schmunzeln… Und darüber war ich sehr erstaunt!

In diesem Buch werden alle Facetten des Mutterseins und des Mutterwerdens besprochen. Und zwar äußerst humorvoll. So konnte ich, während meine schmerzenden Brüste in Quark eingepackt waren, tatsächlich über den Beitrag zu den wunden Brustwarzen lachen…

Folgende Themen werden unter anderem Behandelt:

Wickeltasche
Wachstumssübe
Babysitter
Wäscheberge
Abstillen
Andere Mütter

Besonders gut hat mir der Beitrag über die Feiertage gefallen. Der beginnt mit den Worten: „Als wäre Elternsein nicht ohnehin schon ein Vollzeitjob, muss Mama jetzt zum ersten mal in ihrem Leben Ostern, Fasching und Weihnachten ausrichten.“ Hier ist klar: Der ganze Stress wird nur fürs Fotoalbum betrieben. Eigentlich totaler Quatsch, denn wirklich fröhlich guckt das Kind weder auf dem Bild mit dem Kaufhaus-Weihnahtsmann noch auf dem Foto mit dem riesigen Osterhasen…

Man merkt, dass hier echte Profis am Werk waren. Die beiden Autorinnen Lyranda Martin Evans und Fiona Stevenson sind beide in ihrem Heimatland Canada als Comedien bzw. Improvisationskünstlerin auf Bühnen unterwegs. Evans hat außerdem Erfahrung als Barkeeperin und hat zu jeder Story über Mutterschaft auch gleich das passende Cocktailrezept – mal mit, mal ohne Alkohol – parat. Ich gebe zu, dass ich die nicht alle durchprobiert habe. Aber auf die Schnuller-Skala (Wie dringend brauchen Sie diesen Drink?) ist absolut Verlass.

Von der Schwangerschaft bis zum 2. Kindergeburtstag wird man hier bestens unterhalten. Aufgrund der kürze der Texte (max. 1,5 Seiten lang) kann man dieses Buch auch mit Matschebirne im Wochenbett oder auf dem Klo lesen, wenn man gerade vor den Blagen geflüchtet ist und ein paar Minuten Auszeit braucht.

Ich sage: witzige Geschenkidee für frische Mütter, denn Babymützchen und winzige Strampler haben die schon mehr als genug.

Das Buch „Nüchtern steh ich das nicht durch“ von Lyranda Martin Evans und Fiona Stevenson ist bei HEYNE erschienen und kostet 9,99 €. Wir danken dem Verlag für die Bereitstellung eines kostenfreien Rezensionsexemplares.

Schonungslos witzig

Von: Lesefieber-Buchpost Kati Datum: 24.04.2016

www.buchpost.blogspot.de

Meine Zusammenfassung

In diesem Buch wird der harte Alltag und die Realität einer Mutter aufgegriffen, auch wenn es nicht jede zugeben mag, so ist doch irgendwann bei jedem der Punkt erreicht an dem man nicht mehr kann. Die Autorinnen beschreiben hier solche Situationen und geben dem ganzen eine Portion Humor mit auf den Weg. Und das alles begleitet mit einem leckerem Cocktail ;)

Bewertung

Hahahahahah, klasse! Dieses Buch ist einfach super gut. Ich erkenne so viele Dinge wieder die einem als Mutter ja echt manchmal fertig machen und man sich denkt "Ahhhhh ich bin ein Star holt mich hier raus!!" Diese Alltäglichen Dinge die einem passieren, werden hier exakt aufgegriffen und wenn man sie so liest, kann man darüber echt schmunzeln. Durch den fantastischen Schreibstil der Autorinnen wird aus einer Krisensituation ein Lacher. Ich würde durchaus sagen, das man sich das Buch nach einem stressigen Mama Tag mit aufs Sofa nehmen sollte, sich einen Drink mischen und ein paar Zeilen lesen, und Schwupps denkt man sich "hachhhh ja, so schlimm war es ja gar nicht"
Sehr empfehlenswert! Nicht nur zum verschenken gut, sondern auch für einen selbst, denn als gestresste Mutti kann man jeden Lacher gebrauchen und wem tut es da nicht gut zu lesen das es anderen durchaus genauso geht, und das obwohl das ja bei der Krabbelgruppe immer abgestritten wird. Ja, denn in der Öffentlichkeit sind Mütter ja nie gestresst, das würde ja schließlich so aussehen als wären wir unserer Uraufgabe nicht gewachsen ;)

Voransicht