VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ohne Ausweg Thriller

Faris-Reihe (3)

Kundenrezensionen (18)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0265-3

Erschienen: 19.12.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden

Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …

Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.

www.kathrin-lange.de

Kathrin Lange auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

»‘Ohne Ausweg‘ ist ein hochaktuelles Buch, temporeich, überraschend und wirklich spannend. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das nicht nur wegen der Brisanz. Kathrin Lange kann schreiben und den Spannungsbogen halten. Da, wo der Krimi ins Klischee abzurutschen drohte, bekam sie eine Wendung hin, die mir den Atem stocken ließ.«

Ulrike Bieritz/ rbb Inforadio (09.01.2017)

Faris-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kathrin Lange (Autorin)

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.

»‘Ohne Ausweg‘ ist ein hochaktuelles Buch, temporeich, überraschend und wirklich spannend. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das nicht nur wegen der Brisanz. Kathrin Lange kann schreiben und den Spannungsbogen halten. Da, wo der Krimi ins Klischee abzurutschen drohte, bekam sie eine Wendung hin, die mir den Atem stocken ließ.«

Ulrike Bieritz/ rbb Inforadio (09.01.2017)

»»Ein atemberaubender Thriller.«

TV für mich (29.12.2016)

»Kathrin Langes Berlin-Thriller ‘Ohne Ausweg‘: eiskalt und schrecklich aktuell.«

B.Z. am Sonntag (26.02.2017)

29.06.2017 | 20:00 Uhr | Wiehl

Lesung
Eintritt: € 14,-
Kartenreservierung über Tel.: 02262/797927

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Café Tante Polly
Hauptstr. 32
51674 Wiehl

Weitere Informationen:
Hansen & Kröger Buchhandlung
51674 Wiehl

Tel. 02262/797927, info@hansenkroeger.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0265-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 19.12.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Atemlos in Berlin

Von: Colorul_Leaf Datum: 30.05.2017

leafhunt.blogspot.de/

Berlin steht vor dem größten Attentat seit langem: eine islamistische Gruppe will die Hauptstadt mit Gift überziehen. Niemand weiß, wann und wo es passieren wird. Um an diese Informationen zu kommen, muss sich Ermittler Faris Iskander Undercover in diese Kreise einschleusen und wird in das Hochsicherheitsgefängnis in Karlshorst eingeliefert. Kann er rechtzeitig das Vertrauen des Anführers der Gruppierung erlangen und Berlin retten?

"Ohne Ausweg" ist Faris Iskanders dritter Fall und so realistisch wie kaum ein anderer Thriller. Kathrin Lange beeindruckte mich durch eine extrem gute und wirklichkeitsnahe Geschichte, die mir so manches Mal das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler berichtet. Dabei folgt man zum Einen Faris Iskander und seinem Weg ins Gefängnis, zum Anderen aber auch Teilen der terroristischen Gruppe sowie der SERV, dem Team rund um Iskander. Dieser Wechsel der Perspektiven und insbesondere das Zusammenlaufen der Informationen hat mich sofort in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Autorin versteht es sehr gut, Spannung aufzubauen.
Die Hauptfigur Faris Iskander ist beileibe keine leicht zu durchschauende. Durch die ersten Fälle, die ich mit ihm erleben durfte, war mir klar, dass der Polizist mit muslimischen Wurzeln ein Kämpfer sein muss. In diesem Thriller verändert sich Faris aber noch einmal. Für mich ist die Wandlung spürbar und sehr gut nachvollziehbar gewesen. Iskander beeindruckt mich durch sein schlichtes Heldentum. Er schwingt keine großartigen Reden, lebt keinen Pathos, sondern tut das, was es einfach zu tun gilt. Und das macht ihn für mich zu einem außergewöhnlichen Mann. Auch die anderen Figuren beeindrucken durch eine Tiefe und Menschlichkeit, die es mir einfach gemacht hat, wieder Anschluss an die SERV zu finden. Großartig!

Die Story an sich ist von der ersten Seite an spannend und hat mich in ihren Bann gezogen. Ich bin mit den Attentätern durch Berlin gehetzt, habe mich mit Faris in das Gefängnis begeben und mit der SERV nach den Hintermännern gesucht. Jedes Kapitel trug zur Spannung bei, ich habe gelitten, gefiebert, geweint und geflucht.

Das Finale ist stimmig, schlüssig und passt perfekt zum gesamten Buch. Und auch hier hat Kathrin Lange das richtige Gespür für die Balance zwischen Action und Glaubwürdigkeit. Toll!

Aktuelles Thema und gut umgesetzt

Von: bumblebeesworld Datum: 05.05.2017

bumblebees-world.blogspot.de/

Zum Inhalt:

Es geht in "Ohne Ausweg" darum, dass eine islamistische Gruppe rund um den Anführer
Muhammad al-Sadiq einen Terroranschlag auf die Menschen in Berlin plant. Obwohl dieser Anführer im Gefängnis sitzt, gelingt es ihm offenbar weiterhin die Fäden zu ziehen und Menschen zu töten. Darum plant jetzt die Polizei einen verdeckten Ermittler in dieses Gefängnis einzuschleusen, um mehr über diesen Anschlag und die Hintergründe zu erfahren. Der Polizist, der eingeschleust werden soll ist Faris Iskander, der bereits seit langer Zeit auf einen solchen Einsatz vorbereitet wird und jetzt seinen Auftrag bekommen soll.
Den Ausschlag für die startenden Ermittlungen sind Giftgasanschläge, die scheinbar willkürlich auf Personen ausgeübt werden, die an dem Gas ersticken und kaum eine Überlebenschance haben. Während also die Polizei den Einsatz und alle damit zusammenhängenden Vorbereitungen plant, finden Anschläge statt, die ganz Berlin in Aufruhr versetzen. Schnell wird allerdings auch klar, dass nicht nur die Islamisten ihre Finger im Spiel haben, sondern auch die Gegenseite mitspielt. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Rechtsradikalen, die eigene Pläne verfolgen.




Meine Meinung:

Bei dem Thema in diesem Buch handelt es sich um ein total aktuelles Thema, das allerdings mal aus einer komplett anderen Sicht erzählt wird. Man bekommt sozusagen einen Blick hinter die Kulissen und kann die Motive auf diese Weise fast nachvollziehen. Die Geschichte wird gleichzeitig aus mehreren Perspektiven erzählt. Es gibt die Seite der Islamisten, der Rechtsradikalen und die Sichte der ermittelnden Polizisten, was für eine große Bandbreite an Hintergründen sorgt. Es wirkt trotz der häufig wechselnden Sichtweisen in keiner Weise unübersichtlich oder verwirrend, sondern sehr spannend, da man die ganze Zeit überlegt wann welche Seite hinter die nächsten Schritte der jeweiligen Gegenparteien kommt.
Was es leider etwas unübersichtlich gemacht hat, waren die vielen Namen, die manchmal nur kurz erwähnt wurden und im nächsten Abschnitt wieder eine ganz andere Rolle gespielt haben, da viele Personen auf mehreren Seiten agiert haben. Dadurch war es nicht immer ganz leicht, sofort mitzubekommen, zu welcher Seite sie wirklich gehörenn und wen sie gerade hintergehen. Andererseits hat genau diese verwirrende Tatsache auch wieder für eine großartige Spannung und Atmosphäre gesorgt. Innerhalb weniger Sätze wurde so für eine ganz andere Sichtweise auf die momentane Stimmungslage im Buch gesorgt, da die Charaktere plötzlich eine ganz andere Intention verfolgt haben. Es hat sich beinahe so angefühlt, als wenn jeder bei jedem auf der Gehaltsliste stehen würde oder von irgendwem unter Druck gesetzt wird.
Fast die komplette Handlung findet innerhalb von zwei Tagen statt und da wirklich viel los ist und man gleichzeitig die verschiedenen Sichtweisen liest, hat man das Gefühl, dass einfach unglaublich viel in sehr kurzer Zeit passiert. Dadurch wird es zu keinem Zeitpunkt langweilig und es handelt sich um einen absoluten Pageturner, bei dem man nicht mehr aufhören möchte zu lesen, weil man genau weiß, dass im nächsten Moment wieder etwas Spannendes kommen muss.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin