Ohne Ausweg

Thriller

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden

Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …

Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.

»‘Ohne Ausweg‘ ist ein hochaktuelles Buch, temporeich, überraschend und wirklich spannend. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das nicht nur wegen der Brisanz. Kathrin Lange kann schreiben und den Spannungsbogen halten. Da, wo der Krimi ins Klischee abzurutschen drohte, bekam sie eine Wendung hin, die mir den Atem stocken ließ.«

Ulrike Bieritz/ rbb Inforadio (09. Januar 2017)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0265-3
Erschienen am  19. Dezember 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Verdeckte Ermittlung zwischen den Fronten.

Von: djojo

15.03.2018

Faris Iskander bereitet sich schon seit Monaten auf einen Einsatz als Verdeckter Ermittler vor. Nach seinem letzten großen Fall wurde mit größter Sorgfalt seine offizielle Abkehr hin zum islamistischen Glauben gezeichnet. Beweisaufnahmen und Internet-Seiten zeigen ihn inzwischen als radikalen Islamisten, der noch ohne ein bestimmtes Ziel umherirrt. Nachdem sich die Zeichen für einen bevorstehenden islamistischen Anschlag in Berlin mehren soll Faris Iskander als Sträfling verdeckt im ersten Bundesgefängnis Deutschlands ermitteln. In diesem Gefängnis werden in unterschiedlichen Trakten rechtsradikale Verbrecher und radikale Islamisten untergebracht. Und ein bestimmtes Programm führt beide Extreme immer wieder zusammen. Ein explosives Gemisch, insbesondere für eine verdeckte Ermittlung. Als Teil der SERV, der Sondereinheit für die Ermittlung bei religiös motivierten Verbrechen, ist Iskander und sein Team inzwischen der Abteilung 5 des Landeskriminalamts unterstellt. Unter der Leitung von Robert Tromsdorff kann sich Faris auf die Hilfe seiner Kollegen verlassen. Und dank modernster Technologie kann er auch während seiner verdeckten Ermittlung im Bundesgefängnis Kontakt mit ihnen halten. Gefährlich wird es aber dann, wenn sich auch in den Reihen der Ermittler schwarze Schafe mit ganz eigenen Interessen befinden. „Krombusch und Julia traten rechts und links neben Faris und eskortierten ihn zu den beiden JVA-Beamten. Während der wenigen Schritte zur Treppe bekam Faris Gelegenheit, sich genauer umzusehen. Das Rolltor, durch das sie gekommen waren, fiel gerade wieder ins Schloss. Das Geräusch klang innerhalb der hohen Mauern dumpf und hallend. Lasst alle Hoffnung fahren, wiederholte Faris in Gedanken.“ (S. 97) Mit Faris Iskander lernen wir einen leicht überzeichneten, in gewisser Weise tatsächlich durchgeknallten Charakter kennen. Er stellt sein Leben unter das Leben anderer. Die Gründe hierfür sind vielseitig und beruhen offensichtlich auf seiner Vergangenheit. Die Auswirkungen sind jedoch gravierend. Er kennt kein Risiko, das er nicht für andere eingehen würde. Ohne groß nachzudenken setzt er sein Leben aufs Spiel um andere zu retten. Auch seine einzige große Liebe, oder seine kleine Tochter Lilly können ihn davon nicht abhalten. Kathrin Lange schreibt in einem schnellen, nahbaren und teilweise rücksichtslosen Stil. Aber dadurch entwickelt der Thriller innerhalb kürzester Zeit eine ordentliche Portion Spannung die bis zum Ende aufrechterhalten wird. Auch ohne die vorherigen SERV-Romane um Faris Iskander zu kennen hat mir dieses Buch, welches sich in Zeiten der Flüchtlingskrise mit angespannten, aktuellen Themen beschäftigt, sehr gefallen. Eine klare Empfehlung für Freunde deutscher Thriller.

Lesen Sie weiter

ein erstklassiger Thriller

Von: Manja

01.12.2017

Kurzbeschreibung Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen … Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner – Faris Iskanders härtester Fall. (Quelle: Blanvalet) Meine Meinung Mit Band 1 und 2 der „Faris-Reihe“ hat mich Kathrin Lange bereits sehr gut unterhalten. Nun stand Band 3, mit dem Titel „Ohne Ausweg“ auf meinem Plan und ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover ist wieder richtig toll und der Klappentext macht neugierig. Die Charaktere, die hier wieder auftauchen, haben es mir richtig angetan. Auf mich wirkten sie glaubhaft und vorstellbar beschrieben. Faris war mir schon sehr gut bekannt. Hier arbeitet er undercover, darauf hat er sich lange vorbereitet. Er wirkte auf mich authentisch und lebensnah. Sein Leben hat ja im zweiten Teil eine Wendung gemacht, das hat sich auf ihn und seine Persönlichkeit ausgewirkt. Man merkt hier klar eine Entwicklung bei ihm. Auch die anderen Charaktere dieses Thrillers sind sehr gut beschrieben. Man bekommt ein klares Bild von ihnen, kann ihre Handlungen verstehen und auch nachvollziehen. Der Schreibstil der Autorin konnte mich in diesem 3. Teil richtig begeistern. Ich war sofort drin und bin regelrecht durch das Geschehen geflogen. Mich hat es gepackt und ich habe diesen Thriller quasi in einem Rutsch gelesen, so gefesselt war ich. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Somit bekommt man unterschiedliche Einblicke, die zusammengesetzt dann ein stimmiges Ganzes ergeben. Die Handlung ist richtig spannend. Ich dachte ja Teil 2 zu toppen wird schwer. Aber Kathrin Lange hat es geschafft. Man ist auf Anhieb mittendrin im Geschehen. Das Thema dieses Thrillers ist sehr aktuell, es geht hier auch um Terroristen. Da macht man sich als Leser schon so seine ganz persönlichen Gedanken. Irgendwie kann man ja nicht wirklich beeinflussen was als Nächstes passieren wird. Kathrin Lange hat es geschafft das mein Kopfkino hier auf Hochtouren lief. Ich habe mir hier alles richtig gut vorstellen können. Und ganz ehrlich es war ja schon auch irgendwie gruselig. Es passt hier einfach alles super zusammen. Das Ende ist rundum gelungen. Hier wird alles schlüssig und wirklich zufriedenstellend ausgelöst und abgeschlossen. So wird man als Leser dann auch gut aus der Trilogie entlassen. Fazit Insgesamt gesagt ist „Ohne Ausweg“ von Kathrin Lange ein erstklassiger dritter Teil der „Faris-Reihe“, der mich vollkommen fesseln konnte. Vorstellbare, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein mitreißender Stil der Autorin und eine spannende, zum Teil auch gruselige Handlung mit einem recht aktuellen Hintergrund, haben mir hier verdammt gute Lesestunden beschert und mich überzeugt. Absolut zu empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»»Ein atemberaubender Thriller.«

TV für mich (29. Dezember 2016)

»Kathrin Langes Berlin-Thriller ‘Ohne Ausweg‘: eiskalt und schrecklich aktuell.«

B.Z. am Sonntag (26. Februar 2017)

»Erschreckend realistisch«

Radio Paradiso (29. Juni 2017)

»Bestseller-Autorin Kathrin Lange legt mit "Ohne Ausweg" einen spannenden Polit-Thriller vor.«

Südhessen Woche (06. September 2017)

»Wenn Kathrin Lange schreibt, klingt es immer, als würde sie die Nachrichten von morgen prophezeien. So aktuell sind ihre Romane.«

bz-berlin.de (24. Juni 2017)

Weitere Bücher der Autorin