VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ohne Ausweg Thriller

Faris-Reihe (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0265-3

Erschienen:  19.12.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden

Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …

Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.

www.kathrin-lange.de

Kathrin Lange auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

»‘Ohne Ausweg‘ ist ein hochaktuelles Buch, temporeich, überraschend und wirklich spannend. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das nicht nur wegen der Brisanz. Kathrin Lange kann schreiben und den Spannungsbogen halten. Da, wo der Krimi ins Klischee abzurutschen drohte, bekam sie eine Wendung hin, die mir den Atem stocken ließ.«

Ulrike Bieritz/ rbb Inforadio (09.01.2017)

Faris-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kathrin Lange (Autorin)

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.

»‘Ohne Ausweg‘ ist ein hochaktuelles Buch, temporeich, überraschend und wirklich spannend. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das nicht nur wegen der Brisanz. Kathrin Lange kann schreiben und den Spannungsbogen halten. Da, wo der Krimi ins Klischee abzurutschen drohte, bekam sie eine Wendung hin, die mir den Atem stocken ließ.«

Ulrike Bieritz/ rbb Inforadio (09.01.2017)

»»Ein atemberaubender Thriller.«

TV für mich (29.12.2016)

»Kathrin Langes Berlin-Thriller ‘Ohne Ausweg‘: eiskalt und schrecklich aktuell.«

B.Z. am Sonntag (26.02.2017)

»Erschreckend realistisch«

Radio Paradiso (29.06.2017)

»Bestseller-Autorin Kathrin Lange legt mit "Ohne Ausweg" einen spannenden Polit-Thriller vor.«

Südhessen Woche (06.09.2017)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0265-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  19.12.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

ein erstklassiger Thriller

Von: Manja Datum: 01.12.2017

https://manjasbuchregal.de/

Kurzbeschreibung
Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden
Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …
Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner – Faris Iskanders härtester Fall.
(Quelle: Blanvalet)

Meine Meinung
Mit Band 1 und 2 der „Faris-Reihe“ hat mich Kathrin Lange bereits sehr gut unterhalten. Nun stand Band 3, mit dem Titel „Ohne Ausweg“ auf meinem Plan und ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover ist wieder richtig toll und der Klappentext macht neugierig.

Die Charaktere, die hier wieder auftauchen, haben es mir richtig angetan. Auf mich wirkten sie glaubhaft und vorstellbar beschrieben.
Faris war mir schon sehr gut bekannt. Hier arbeitet er undercover, darauf hat er sich lange vorbereitet. Er wirkte auf mich authentisch und lebensnah. Sein Leben hat ja im zweiten Teil eine Wendung gemacht, das hat sich auf ihn und seine Persönlichkeit ausgewirkt. Man merkt hier klar eine Entwicklung bei ihm.

Auch die anderen Charaktere dieses Thrillers sind sehr gut beschrieben. Man bekommt ein klares Bild von ihnen, kann ihre Handlungen verstehen und auch nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich in diesem 3. Teil richtig begeistern. Ich war sofort drin und bin regelrecht durch das Geschehen geflogen. Mich hat es gepackt und ich habe diesen Thriller quasi in einem Rutsch gelesen, so gefesselt war ich.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Somit bekommt man unterschiedliche Einblicke, die zusammengesetzt dann ein stimmiges Ganzes ergeben.
Die Handlung ist richtig spannend. Ich dachte ja Teil 2 zu toppen wird schwer. Aber Kathrin Lange hat es geschafft. Man ist auf Anhieb mittendrin im Geschehen. Das Thema dieses Thrillers ist sehr aktuell, es geht hier auch um Terroristen. Da macht man sich als Leser schon so seine ganz persönlichen Gedanken. Irgendwie kann man ja nicht wirklich beeinflussen was als Nächstes passieren wird.
Kathrin Lange hat es geschafft das mein Kopfkino hier auf Hochtouren lief. Ich habe mir hier alles richtig gut vorstellen können. Und ganz ehrlich es war ja schon auch irgendwie gruselig. Es passt hier einfach alles super zusammen.

Das Ende ist rundum gelungen. Hier wird alles schlüssig und wirklich zufriedenstellend ausgelöst und abgeschlossen. So wird man als Leser dann auch gut aus der Trilogie entlassen.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Ohne Ausweg“ von Kathrin Lange ein erstklassiger dritter Teil der „Faris-Reihe“, der mich vollkommen fesseln konnte.
Vorstellbare, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein mitreißender Stil der Autorin und eine spannende, zum Teil auch gruselige Handlung mit einem recht aktuellen Hintergrund, haben mir hier verdammt gute Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Aktuelles schwieriges Thema was sehr gut umgesetzt wurde

Von: Befi Datum: 19.08.2017

www.befisbuecherwelt.blogspot.com

Inhalt
Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …

Rezension
Der Leser wird ohne langes Aufhalten gleich voll ins Geschehen geworfen. In einem Parkhaus wird Akay durch einen Giftgasanschlag getötet. Er hat gerade noch soviel Zeit, einen Zettel mit wichtigen Informationen in den Mund zu stecken und den Chef der SERV (Sondereinheit des LKA Berlin für religiös motivierte Verbrechen) anzuwählen, denn seine Verfolger sind ihm dicht auf den Fersen. Er hofft, dass sein Chef die Stimmen erkennt, denn es handelt sich um bekannte Personen aus ihrem Umfeld.

Faris Iskander wurde auf seinen neuen Einsatz einige Monate vorbereitet und muss jetzt Undercover nach Karlshorst ins Hochsicherheitsgefängnis. Dort soll er versuchen, mit dem Terroristenanführer al-Sadiq in Kontakt zu kommen, um Details über einen geplanten Anschlag zu erfahren. Faris muss vor allem für sich entscheiden, wem er vertrauen kann und wem nicht, wer innerhalb der Polizei GUT und wer BÖSE ist. Die Frage ist, schafft es Faris, das Attentat zu verhindern und überlebt er das Ganze?

In einem weiteren Strang erlebt der Leser zwei islamistische Soldaten - Bruder und Schwester - die gezielt einzelne Personen mit Giftgas besprühen und anschließend untertauchen. Die beiden warten derzeit auf ihren großen Einsatz. Der Leser hat noch den Vorteil zu wissen, dass innerhalb der Polizei eine rechts gerichtete Organisation namens HIOB existiert. Mehr Details zum Inhalt möchte ich nicht verraten.

Erst im nachhinein habe ich erfahren, dass dieses Buch der dritte Teil einer Reihe ist was für mich absolut kein Problem dargestellt hat. Die Dinge die wichtig waren und in den anderen Teilen passiert sind wurden kurz und knapp im Laufe der Geschichte erzählt und man hatte nicht das Gefühl einem fehlen Informationen.
Da das Thema im Buch sehr aktuell ist, denn hier geht es um Terroristen, habe ich mir beim lesen doch so meine Gedanken gemacht. Was alles von gleich auf jetzt passieren kann und das man darauf keinen Einfluss hat.

Ich muss sagen, Kathrin Lange hat hier alles gut ausgearbeitet, so das für mich von Anfang bis Ende alles glaubhaft rüber kam. Ich musste echt manchmal beim lesen Luft holen, da teilweise soviel Spannung in der Luft lag.

Zum Schluss möchte ich noch anmerken, man sollte unbedingt das Nachwort lesen, denn da hat die Autorin noch mal persönlich ihre Gedanken zum Buch aufgeschrieben. Was mir sehr gut gefallen hat, denn da konnte man sich dann auch nochmal seine Gedanken zu diesem Thema machen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin