One Night - Das Versprechen

Die One Night-Saga 3

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen?


Aus dem Englischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: One Night: Unveiled (Book No. 3)
Originalverlag: Orion
Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-48646-5
Erschienen am  16. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die One Night-Saga

Leserstimmen

Ein gelungener Abschluss

Von: sabines_lesewelt

01.07.2019

Meinung Der letzte Teil ist der Wahnsinn. Es hat mich quasi umgeworfen und bin Sprachlos. Dieser Teil ist der Beste von allen! Die paar verwirrenden Zeitsprünge vom 2 Teil gibt es hier nicht. Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Teil perfekt und man merkt, dass sie endgültig in der Geschichte drinnen ist. Man merkt von Anfang an, wie stark die Liebe zwischen Livy und Miller ist. Stärker als jemals zuvor. Sie kämpfen füreinander gegen jeden, der sie zerstören will. Trotzdem finde ich Livys Verhalten manchmal etwas kindisch. Sie weiß, was auf den Spiel steht und verhält sich komplett eifersüchtig und so gerät sie in Situationen, die vermieden hätte werden können. Aber wenn Miller nicht so ein Geheimnis um alles machen würde, würde Livy auch nicht so reagieren. Aber aus Fehlern lernt man. Im Laufe diesen Teiles fängt man hin, viele Hintergründe zu verstehen, die seit dem 1 Teil offen sind. Auch die Veränderungen zwischen den Handelen Personen merkt man deutlich. William, der im ersten Teil wie ein völliges Arschloch beschrieben wird, im 2 dann auf einmal sehr beschützerisch wirkt und im 3 irgendwie wie ein guter Freund rüber kommt. Nan, Livys Oma, die quicklebendig ist für ihr Alter und jeden umsorgt. Die, die 2 Bände als ahnungslose Oma dargestellt wird und in Wirklichkeit mehr als nur Bescheid weiß und ihren Segen den beiden gibt. Gregory, der schwule beste Freund, der nur das Beste für Livy möchte und obwohl er Miller hasst, versucht ihn zu akzeptieren und zu mögen. Und zum Schluss Livys Mutter, die als Rabenmutter dasteht und von Null auf Hundert sich alles ändert und viele Geheimnisse heraus kommen. Dieses Buch ist der Wahnsinn und das einzige negative ist für mich der Epilog, da für mich ein bisschen zu wenig auf die harte Vergangenheit eingegangen wird und alles als rosig dargestellt wird. So als ob es den Essort-Boy und seine furchtbare schwere Vergangenheit nie gegeben hätte Cover Dieses Cover ist sehr schlicht, einfach aber sehr schön. Es passt zum Buch und finde es toll, dass die die Titeln in verschiedenen Farben sind, sodass man sie unterscheiden kann Fazit Der letzte Teil ist der Beste meiner Meinung nach und der perfekte Abschluss einer gelungenen Buchtrilogie. Im ersten Teil muss man erst in die Handlung hineinkommen, der 2 war besser und der der dritte mehr als perfekt. Ich bin jetzt total deprimiert, dass die Reihe vorbei ist

Lesen Sie weiter

ein schöner Abschluss - zunächst etwas langatmig, dann aber wieder fesselnd & überraschend

Von: Sarahs Büchertraum aus Heiligengrabe

17.05.2019

Livy und Miller genießen ihre gemeinsame Zeit in New York. Obwohl alles so perfekt ist, wird die Sehnsucht nach ihren Freunden, Livys Familie und ihrer Heimat immer größer. Dort lauert aber auch immer noch die Gefahr, die von Millers Vergangenheit ausgeht … Als dann jedoch Livys Oma erkrankt, ist die Zeit der Rückkehr gekommen und damit auch die Zeit, sich all den Dingen zu stellen, vor denen sie bisher davon gelaufen sind. Dabei überschattet nicht nur Millers Vergangenheit ihr Glück, es kommen noch ganz unerwartete Erkenntnisse ans Licht … Mit „One Night – Das Versprechen“ endet die gleichnamige Trilogie, um die Liebesgeschichte der smarten Livy und des eigenwilligen Miller, aus der Feder von Jodi Ellen Malpas. Lange habe ich damit gewartet diesen letzten Band der Reihe zu lesen. Einerseits hat mich die Geschichte von Miller und Livy fasziniert, andererseits aber auch ein paar Nerven gekostet. Trotzdem, musste ich nun unbedingt das Ende der Geschichte lesen! Das Cover ist ähnlich gestaltet, wie das der Vorgänger. Die Blumenapplikation und die Farbkombination finde ich sehr schön und geheimnisvoll. Der Klappentext weckt die Neugierde über den Fortgang der Handlung - beim Lesen vorausgesetzt ist aber, dass man die Vorgänger kennt! Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und locker. Auch hier, erlebt man die Geschichte erneut aus den Augen von Livy. Trotz meiner langen „Auszeit“, bin ich wieder gut in die Handlung hinein gekommen. Die fortführende Story baut sich zunächst langsam auf. Nach den Erkenntnissen und Ereignissen im zweiten Band, habe ich ein ziemlich spannendes und mitreißendes Finale erwartet. Die Geschichte wird zunächst jedoch nur langsam fortgesetzt. Miller und Livy beten und schmachten sich auf jeder Seite an. Es ist zwar süß sie zu beobachten, allerdings auch ein wenig nervig, weil sie wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Eigentlich zeigt sich Livy als liebe, junge Frau. Doch irgendwann bricht es immer einfach mal wieder aus ihr heraus. Dadurch wirkt sie zwar selbstbewusster, irgendwie aber auch zickiger und anstrengender. Im Verlauf wird Livy dann aber wieder selbstbewusster, ruhiger und findet mehr und mehr an Stärke. Miller ist schon ein bizarrer Mann. Mit seiner Art ist er manchmal schon sehr anstrengend. Einerseits das herrische und exzentrische Alphatier, andererseits kann er aber such total süß und handzahm sein. Bis die Story an Schwung gewinnt, dauert es dieses Mal ein wenig. Es plätschert eine ganze Weile nur so vor sich hin, ehe wirklich etwas aufregendes passiert … Ich hatte hier doch gleich auf etwas mehr Action gehofft! Stattdessen muss man sich erneut mit den Eigenarten der Protagonisten auseinandersetzen, ehe es dann endlich wirklich spannend wird! Im letzten Drittel scheinen sich dann die Ereignisse zu überschlagen, und endlich, war ich wieder vollkommen ans Buch gefesselt. Es gab noch ein paar wirklich tolle und überraschende Erkenntnisse und Ereignisse, mit denen die Geschichte dann endlich auch sein wohl verdientes Ende bekommen hat! Bis auf diese anfängliche Langatmigkeit und einigen Rückschlägen im Verhalten von Livy und Miller, fand ich dieses Ende wirklich schön! Die Spannung baut sich zunehmend auf und es gab einige, überraschend neue Erkenntnisse! Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jodi Ellen Malpas wuchs im englischen Northampton auf, wo sie auch heute noch mit ihren beiden Söhnen und einem Beagle lebt. Sie arbeitete im familieneigenen Bauunternehmen, bevor sie sich mit ihren erotischen Romanen als Bestsellerautorin etablierte.

Weitere Informationen zur Autorin finden Sie unter www.jodiellenmalpas.co.uk und www.facebook.com/jodi.malpas

Zur AUTORENSEITE