Paris, du und ich

Ab 12 Jahren
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Romanze wider Willen

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

»Der Humor war süß. Oft musste ich schmunzeln, […] grinsen oder lachen- es geht gar nicht anders!“«


Originaltitel: Paris, du und ich
Originalverlag: cbj HC
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-40366-2
Erschienen am  12. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Für alle, die Paris und die Liebe lieben

Von: Fraukes Bücherwelt

07.10.2018

"Paris, du & ich" ist mein zweites Buch von Adriana Popescu und es besticht wieder durch einen wundervollen Schreibstil und liebenswerte Charaktere. Man begleitet Emma und Vincent auf ihren Abenteuern durch Paris. Beide leiden an gebrochenem Herzen, wollen aber Paris trotzdem genießen und sich dabei auf keinen Fall ineinander verlieben. Deswegen erzählen sie sich beispielsweise ihre größten Macken und schlechtesten Eigenschaften. Die Beschreibungen von Paris sind so detailliert, atmosphärisch und bildhaft, dass man das Gefühl hat selbst durch die Pariser Viertel zu schlendern. Auch die wundervolle Buchhandlung "Shakespeare and Company" findet einen gebührenden Platz in der Geschichte. Was will ein Bücherfreund mehr? Die Figuren der Geschichte schließt man sofort ins Herz, ganz besonders Vincent und Jean-Luc. Als jüngerer Leser verliebt man sich wahrscheinlich sofort in den charmanten, lustigen, vorwitzigen Vincent. Ich war jedoch besonders von Jean-Lucs Geschichte und seiner Liebe zu seiner Frau Clara hingerissen. Genau so muss Liebe sein. Zu Beginn hatte ich Bedenken, dass die Geschichte vielleicht eher etwas für jüngere Leser ist und die Handlung doch zu sehr vorhersehbar ist - diese waren aber aufgrund des wundervollen Schreibstils schnell unbegründet. Ich kann diese Geschichte also auch bereits etwas älteren und erfahrenen Lesern empfehlen. Man verliebt sich beim Lesen in die Stadt und das Leben und will sofort aufbrechen, um eigene Abenteuer in Paris zu erleben.

Lesen Sie weiter

In der Stadt der Liebe

Von: Sunnywonderbookland

17.08.2018

Inhalt Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben? Meine Meinung Paris ist die Stadt der Liebe und Emma reist ihrer Liebe hinterher. Doch dort angekommen, muss sie feststellen, dass Alain ein Freundin in Paris hat und sie nur benutzt hat. Zuerst versteckt sie sich in ihrem Zimmer, bis sie es wagt nach draußen zu gehen. In einem Café trifft sie Vincent, der wie sie unter Liebeskummer leidet und sie beschließen Paris gemeinsam zu erkunden. Beide verstehen sich immer besser und werden zu guten Freunden, die sich fast alles erzählen, aber es entsteht immer mehr zwischen ihnen. Die Handlung des Buches hat mir im Großen und Ganzen richtig gut gefallen, auch wenn ich Probleme hatte in die die Geschichte reinzukommen. Auch in der Mitte des Buches konnte die Geschichte mich nicht ganz packen, aber das Ende des Buches hat vieles wieder gut gemacht. Nun zu den Charakteren: ich habe selten von so realistischen und authentischen Charakteren gelesen, in die man sich so gut hineinversetzten konnte. Emma hat viel Humor, ist unsicher, verträumt und eine Romantikerin, die immer noch an die große Liebe glaubt. Vincent hingegen ist sarkastisch, lustig, pessimistisch und versucht mit aller macht seine Exfreundin zu vergessen. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein und doch passen sie perfekt zusammen. Ihre Beziehung und wie sie sich entwickelt, macht den größtenteils des Buches aus und es ist lustig zu lesen, wie die beiden Paris erkunden. Der flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen schnell vorankommen und durch die detaillierten Beschreibungen von Paris will man am liebsten sofort dahin (auch Leute wie ich, die Paris nicht mögen). Fazit Eine wunderschöne Liebesgeschichte für Jugendliche, die zwar an manchen Stellen ein wenig zäh ist, aber ein perfektes Ende hat. Emma und Vincent sind auch zwei authentischer Charaktere, in die man sich hineinversetzten kann. Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

ADRIANA POPESCU, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen schrieb für verschiedene Zeitschriften und studierte Literaturwissenschaften, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen.

Zur AUTORENSEITE

Events

10. Mai 2019

Event

18:00 - 22:00 Uhr | Ettlingen | Lesungen & Events
Sunset Beach - Liebe einen Sommer lang | Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Nordlicht - Die Tote am Strand | Provenzalischer Rosenkrieg | Dieser Tag im letzten Sommer | The Kissing Booth | Ein schwedischer Sommer | Morgen irgendwo am Meer

Videos

Zitate

»Ein toller Ausflug in Frankreichs Hauptstadt. Es war der perfekte Einstieg in den Sommer!«

Weitere Bücher der Autorin