Passion. Leidenschaftlich begehrt

Passion 1
Erotischer Roman

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem prächtigen Herrenhaus ausgehalten, in dem der alleinstehende Lord Patrick Mansfield und sein kleiner Neffe Bertie leben. Denn der Lord, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen ... (Band 1)


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: The Ice Seduction
Originalverlag: Kindle
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48246-7
Erschienen am  18. Mai 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

https://xxmainboxx.blogspot.com/2019/04/passion-leidenschaftlich-begehrt-s-quinn.html

Von: MaInBo

29.04.2019

Schon lange lag dieses Buch auf meinem SUB und nun hat es endlich geklappt. Ich wurde nicht enttäuscht und hätte es viel früher lesen sollen. Die Geschichte ist wunderschön geschrieben. Die Erotik steht hier gar nicht so im Vordergrund. Schön finde ich auch, wie viel Wert die Autorin in die Beziehung zu Sera und Bertie legt. Der Junge tut einem so leid. Es ist eine wunderschöne Story, die wirklich alles hat. Es gibt dunkle Geheimnisse, leichten Thrill und auch Erotik. Einen kleinen Minuspunkt muss ich bei Patrick abziehen. Ich finde er wird sehr ruppig dargestellt und ist ein absoluter Macho. Da dachte ich mir manchmal: "Was für ein Arsch". Auch Seras Reaktion auf seine Art wirkt nicht echt. Ich kann es verstehen, dass sie findet, dass ein Lord und die Nanny nie ein Happy-End haben können, aber sie hat mir da doch ein bisschen zu sehr drauf rumgeritten. Wo man sich dachte: "nun lass es doch endlich zu". Ich bin gespannt, wie es im zweiten Teil weiter geht, denn eigentlich ist die Geschichte erzählt worden. Ich hoffe, dass Bertie wieder dabei sein wird. Vielleicht wird es auch ein Wiedersehen mit Patricks Vater geben. Es wird bestimmt spannend. Der Schreibstil ist flüssig und es gibt auch keine komischen Namen, die man nicht aussprechen kann. Toll fand ich auch die kurzen Kapitel. Ein toller Roman, den man gemütlich lesen kann.

Lesen Sie weiter

Empfehlenswerte und spannende Geschichte

Von: redvioolett

26.06.2016

Inhalt: Das Buch handelt von Serpahina Harper, welche mit ihrer 16-jährigen Schwester in London lebt. Um beide über Wasser zu halten arbeitet Serpahina als Hausmädchen. Als sie einen neuen Job sucht, bietet ihre Freundin ihr Arbeit in Schottland auf einem Anwesen mit Schloss bei Patrick Mansfield an. Er soll unglaublich attraktiv sein, doch er ist auch dafür bekannt, dass er erwartet, dass seine Regeln eingehalten werden. Sie nimmt den Job an und soll sich dort um Bertie kümmern, welche sich aber seit einiger Zeit weigert zu sprechen. Außerdem trinkt er nur Milch und isst Lakritze. Seraphina wiedersetzt sich relativ häufig den Regeln von Patrick, was ihn sehr fasziniert, denn die letzten Kindermädchen lagen ihm immer nur zu Füßen. Von beiden Seiten besteht ein gewisses Interesse, doch kann das gut gehen? Un was steckt hinter den komischen Angewohnheiten und Eigenschaften von Bertie? Meinung: Ich persönlich mochte die Geschichte richtig gerne. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und ich fand auch die Story um Bertie sehr interessant. Außerdem mochte ich den Ort an welchem es gespielt hat, weil es mal etwas anderes war als diese Großstadtgeschichten. Weiterhin war es gut geschrieben und es war leicht zu lesen. Einige Charaktere wurden vielleicht etwas oberflächlich behandelt und es wäre interessant gewesen noch etwas mehr über diese zu erfahren, aber das hat dem Buch keinen Abbruch getan. Das einzige was mir nicht so gefallen hat... SPOILER: ...war teilweise das Handeln von Seraphina in Bezug auf Patrick. Als sich beide schon näher standen hat Serpahina oft erwähnt, dass ihre Liebe nicht funktionieren kann, dass das nicht geht, dass sie nicht weiß was er von ihr will, dass sie aus unterschiedlichen Welten kommen,... Generell kann ich ja ihre Bedenken verstehen, aber gerade gegen Ende kam dieses Gespräch gefühlt tausendmal wieder auf. Patrick hat sie dann immer probiert zu beruhigen und gesagt, dass er sie liebt und alles gut wird, dann hat sie wieder gesagt nein, er wieder doch und so ging das ewig immer wieder hin und her. Vielleicht bin ich da einfach nicht so kitschig, dass ich das nicht so süß finde, aber das hat mich dann irgendwann echt genervt und ich konnte nur noch die Augen verleiern. Alles in allem mochte ich das Buch trotz diesem Kritikpunkt wirklich gerne. Auch die Idee mit dem Kindermädchen und dem Schloss finde ich sehr gelungen. Generell kann ich es also empfehlen, wenn man mal dem Alltag entfliehen möchte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriterin, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Mit ihren erotischen Romanen »Devoted«, »Passion« und »Blackwell Lessons« gelangen ihr internationale Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.

Zur AUTORENSEITE