Passion on Park Avenue

Central Park Trilogie 1
Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die prickelnde neue Trilogie über Träume, Glamour und die große Liebe in der Stadt, die niemals schläft.

Für die junge New Yorkerin Naomi Powell bricht mit dem Tod ihres Freundes, des Bankiers Brayden Hayes, eine Welt zusammen. Denn sie erfährt, dass er verheiratet war und ihn zwei weitere Frauen betrauern. Claire, Braydens Ehefrau – und Audrey, seine Geliebte. Kurzerhand lassen die drei Betrogenen die Beerdigung sausen und schließen Freundschaft fürs Leben. Und als Naomi in eines der altehrwürdigsten Häuser der Upper East Side zieht, kann sie jede Unterstützung gebrauchen. Denn ihr Nachbar ist Oliver Cunningham, der Albtraum ihrer Kindheit. Doch heute, als unverschämt attraktiver Mann, bereitet er Naomi aus ganz anderen Gründen schlaflose Nächte ...

Band 1 der New-York-Trilogie.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: Passion on Park Avenue
Originalverlag: Gallery Books
Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49041-7
Erschienen am  16. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: new york, Vereinigte Staaten von Amerika

Central Park Trilogie

Leserstimmen

Einfach zum Schwärmen schön

Von: Coribookprincess

05.08.2020

Das Cover ist schlicht und doch strahlend, das Cover zieht einfach den Blick auf sich. Es lädt direkt in in der Stadt New York und der Park Avenue zu verweilen. Der Schreibstil ist toll, locker leicht zu lesen und sehr spannend. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Naomi und Oliver erzählt. Dadurch habe ich mich den Charakteren noch mehr verbunden gefühlt. Naomi fand ich sofort sympathisch, sie ist eine taffe, dickköpfige Frau die ihren Weg geht und wenn sie fällt wieder aufsteht. Die Freundschaft zu den anderen beiden Frauen finde ich einfach umwerfend. Ich liebe es das sie sich trotz Umstände zusammenfinden und einander unterstützen und auch fordern. Man spürt die Freundschaft durch die Seiten. Oliver ist auch einfach ein Charakter zum lieben, es brauchte nicht viel und man ist ihm als Leser absolut verfallen. Auch liebe ich seine Puzzel-Liebe, das ist einfach so erfrischend und herrlich sympathisch. Die Zusammentreffen zwischen Oliver und Naomi sprühen nur vor witzigen Wortgefechten, prickelnder Leidenschaft und einer tiefer gehenden Zuneigung. Man spürt sofort wie perfekt die beiden starken, absolut unterschiedlichen Charaktere zusammenpassen. Zudem finde ich das einbringen von Walter, Olivers Dad, und seiner Krankheit Alzheimer sehr gut und authentisch beschrieben. Man erlebt die Schwierigkeiten, die Überforderung und auch die Freude durch die Seiten mit. Das Buch hat total die Sex & the City Vibes ausgestrahlt. Die Autorin hat viele liebevolle Details zur Umgebung, Outfits und weiteres eingebracht. Ich bin so in der Geschichte versunken und wollte gar nicht aufhören zu lesen. Nun brauche ich sofort die anderen Beiden Bände. Eine starke, liebevolle Geschichte voller Sex & the City Vibes, Liebe und Freundschaft.

Lesen Sie weiter

unterhaltsam, witzig und prickelnd

Von: Sarahs Büchertraum aus Heiligengrabe

03.08.2020

„Passion on Park Avenue“ ist der Auftakt der „Central Park Trilogie“ von Lauren Layne. Hier geht es um 3 Frauen, denen gleichsam übel mitgespielt wurde, deren schicksalhafte Begegnung zugleich aber der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist. In diesem ersten Band steht die Unternehmerin Naomi Powell im Mittelpunkt. Naomis Leben ist eine „vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichte. Naomi wuchs in Armut auf, und wurde einst von den gut situierten Leuten wie Abschaum behandelt. Inzwischen führt sie jedoch ihr eigenes, gut aufgestelltes Unternehmen. Nur mit der Liebe will es nicht so klappen. Gerade musste sie wieder eine herbe Enttäuschung einstecken. Dass diese allerdings zu einer wunderbaren Mädels-Freundschaft führt, hat Naomi keinesfalls erahnen können. Nachdem sie jetzt, kaum dass sie den Betrug ihres Freundes überwunden hat, nun auch noch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, ist ein Schock. Ausgerechnet Oliver Cunningham ist ihr Nachbar in dem neuen Wohnkomplex. Einst machten sein Vater und er, ihr und ihrer Mutter das Leben schwer. In Naomi wächst der Wunsch es den Cunningham-Männern heimzuzahlen. Doch je öfter sie Zeit in ihrer Nähe verbringt, je mehr schwächt ihr Rachedurst ab, und macht besonders gegenüber Oliver einem Kribbeln im Bauch Platz … Die Geschichte von Naomi und Oliver ist eine lockere und süße Liebesgeschichte, die ein wohliges Gefühl beim Lesen verbreitet und dennoch auch ein etwas ernstes Thema anspricht. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Trotzdem die Story in der dritten Person erzählt wird, konnte ich mich gut in die Protagonisten, ihre Gefühle und Erlebnisse hineinversetzen. Dennoch hatte ich auch am Anfang ein paar Startschwierigkeiten, um mich so richtig in die Story hineinfallen zu lassen. Das lag vor allem, an Naomis störrischer Art, besonders Oliver gegenüber. Abschließen mit der Vergangenheit? Für Naomi eher kein Thema, da sie sehr nachtragend und befangen ist. Dadurch ist sie zunächst ziemlich zickig und stur, obwohl sie doch inzwischen eine erfolgreiche und stolze Frau sein kann. Dabei ist Naomi auch sehr einfühlsam und aufmerksam sein, wie die Szenen mit Olivers Vater zeigen. Oliver mochte ich von Beginn an sehr gerne. Er ist ein charmanter, und manierlicher Mann geworden, was man nach Naomis Erzählungen zunächst gar nicht so wahrnahm. Er bemüht sich wirklich um ein gutes Verhältnis zu Naomi, dabei weiß er aufgrund ihrer oft abweisenden Art gar nicht, wie ihm geschieht … Naomis Verbohrtheit zog sich teilweise wie ein Kaugummi durchs Buch. Das hemmte dann auch die Entwicklung der Beziehung zu Oliver, wodurch es vor allem hier etwas übertrieben in die Länge gezogen wurde. Man merkt zwar das Knistern und die Spannung, aber der große Knall fehlte etwas. Dabei ist die Geschichte ist an sich aber richtig schön, wenn auch vorhersehbar, und bietet zudem auch so einige „Schmacht-Momente“. Durch Olivers Vater gab es auch noch ein ernstes Thema, das feinfühlig umgesetzt worden ist. Die Geschichte von Oliver und Naomi konnte mich gut unterhalten. Der Aufhänger, das drumherum mit der Frauenfreundschaft, war zwar eher einen Nebenthema, sorgte aber für ein harmonisches Umfeld, und machte vor allem neugierig auf die noch folgenden Geschichten. :) Trotz der kleinen Kritikpunkte, fand ich den Auftakt der Reihe wirklich liebenswert und unterhaltsam! Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die USA Today-Bestsellerautorin Lauren Layne lebt zusammen mit ihrer Jugendliebe mitten in Manhattan. Wenn sie nicht gerade an ihren bezaubernd frechen Liebesromanen schreibt, geht sie ihrer zweiten großen Leidenschaft nach: der Jagd nach Designer-Handtaschen.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin