VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Probier's doch mal mit Korruption! Die Erfolgsgeheimnisse der Vettern, Freunderln und Amigos

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-15877-5

Erschienen: 18.01.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Weg zu den Sonnenplätzen der Gesellschaft

Es schadet nicht, für fair, ehrlich und womöglich noch bescheiden zu gelten. Aber es zu sein und sittsam auf clevere Amigos und kreative Alternativen zu verzichten führt geradewegs ins Elend – den Spott und Hohn der Erfolgreichen ernten Sie obendrein. Vergessen Sie den Weg der Rechtschaffenheit und nutzen Sie stattdessen lieber die fantastischen Chancen der Korruption. Bewahren Sie Stil und zahlen Sie bar. Wir verraten Ihnen hier weitere Geheimnisse der Persönlichkeiten, die es an die Sonnenplätze der Gesellschaft geschafft haben.

Roland Spitzlinger (Autor)

Roland Spitzlinger (Jahrgang 1977) hat Ökonomie studiert, als Wirtschaftsforscher sowie als Berater im österreichischen Parlament gearbeitet und schreibt derzeit an seiner Doktorarbeit am Institut für Philosophie in Wien.

Julia Draxler ist gebürtige Wienerin (Jahrgang 1979) und studierte Geschichte und Kunst in Berlin und Leipzig. Sie ist Künstlerin, Kunst- und Kulturvermittlerin und arbeitete unter anderem im Stasimuseum in Leipzig sowie momentan im Museum für moderne Kunst in Wien. Spitzlinger und Draxler leiten gemeinsam das Institut für angewandte Korruption in Wien.

Originaltitel: Probier's doch mal mit Korruption!
Originalverlag: Riemann Verlag, München 2014

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 7 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-442-15877-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.01.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht