Psychose

Ein Wayward-Pines-Thriller 1

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wayward Pines, Idaho, eine idyllische Kleinstadt mitten im Nichts. Hier soll Secret-Service-Agent Ethan Burke zwei Vermisste aufspüren. Doch als er nach einem Verkehrsunfall im Krankenhaus des Ortes wieder zu sich kommt, ist seine eigentliche Mission sein geringstes Problem: All seine Sachen sind verschwunden, die Menschen um ihn herum verhalten sich äußerst merkwürdig, auf seine Fragen bekommt er nur ausweichende Antworten. Und als Ethan dann versucht, Wayward Pines zu verlassen, stößt er auf einen unüberwindbaren Zaun – und ein grauenvolles Geheimnis ...


Aus dem Amerikanischen von Kerstin Fricke
Originaltitel: Pines
Originalverlag: Thomas & Mercer
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48970-1
Erschienen am  16. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Wayward-Pines-Thriller

Leserstimmen

Psychose

Von: Booksworld by Sakle

08.03.2020

Meine Meinung: Das Cover hat es mir angetan. Ich finde es genial, weil es einfach so gut zum Titel passt. Alles steht auf den Kopf. Der Schreibstil ist flüssig zu Lesen, doch das brachte mich auch nicht näher an die Charaktere, welche mir einfach zu blass und zu unsympathisch waren. Ich hatte so meine Schwierigkeiten mit ihnen. Doch irgendwann legte sich das auch wieder und es ging immer besser. Das Buch heißt nicht umsonst Psychose. Es ist zum Teil sehr verwirrend. Was aber der Spannung keinen Abbruch getan hat. Im Gegenteil ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht. Geholfen haben mir auch die Sichten von Ethans Ehefrau. Es gibt viele Fragen worauf man einfach die Antworten haben will. Doch nichts in Waynward Pines ist so wie es scheint, so ist es auch mit den Menschen. Keiner ist der den er sein sollte. Wem kannst du trauen? Welche Fragen kannst du beantworten? Es war ein auf und ab der Gefühle. Leider kam es dann am Ende zu einer Wendung oder wie auch immer man das nennen möchte, mit der ich nicht gerechnet habe, welche mir auch nicht wirklich gefallen hat. Fazit: Psychose ist hier wirklich ein sehr passender Titel. Man weiß weder ein noch aus, Weiß nicht was wahr ist und was nicht und wo vorne und hinten ist. Man kann der Stadt nicht entfliehen. Ein spannender Auftakt, der mich nicht gänzlich überzeugen konnte aber doch lesenswert ist. Von mir gibt es vier Stern und auch eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Ein paar kleine Ungereimtheiten, insgesamt aber äußerst spannend aufgebaut!

Von: Aleshanee, Weltenwanderer

08.03.2020

Das Original dazu gibt es ja schon länger - umso mehr hab ich mich gefreut als ich gesehen habe, dass jetzt alle drei Bände innerhalb kürzester Zeit auf deutsch erscheinen! Vor einigen Jahren hatte ich schon den SciFi Thriller "Black Matter" von Blake Crouch gelesen, der mich sehr begeistern konnte. Dieses Mal begeben wir uns in die idyllische Kleinstadt Wayward Pines in Idaho. Der Autor beginnt auch gar nicht mit großen Erklärungen, sondern lässt uns, wie auch den Protagonisten Ethan Burke, ohne Erinnerung erwachen. Nur langsam füllen sich seine Gedächtnislücken, aber so wirklich helfen sie dem Secret Service Agenten nicht, um das, was mit ihm passiert ist, zu begreifen. Ich fand es wirklich mega spannend, denn absolut alles hier wirkt mysteriös. Die Menschen in Wayward Pines scheinen auf den ersten Blick vorbildlich ... fröhlich, hilfsbereit, nachbarschaftlich - eigentlich zu normal und gewöhnlich, um echt zu wirken. Je mehr sich Ethan Burke mit ihnen und dem Städtchen auseinander setzt, umso mehr begreift er, dass er entweder verrückt ist, oder etwas unheimliches im Gange ist. Es wirkt wie eine groß aufgezogene Verschwörung und man fiebert beim Lesen sehr mit und rätselt, was wohl hinter diesen seltsamen Ereignissen steckt. An manchen Stellen muss ich sagen, war ich etwas irritiert von der Handlungsweise des Protagonisten. Natürlich ist er verwirrt, verletzt und kann durch die Umstände oft keinen klaren Gedanken fassen. Trotzdem hab ich mir öfter gedacht, müsste er durch seine Ausbildung und Kriegserfahrung eine etwas logischere Vorgehensweise wählen. Warum das so ist erfährt man zwar später, war für mich aber nicht in allen Punkten nachvollziehbar. Die Atmosphäre ist durch die in Frage Stellung des Verstandes: Wahrheit oder Täuschung, Realität oder Wahn, extrem spannungsgeladen und rätselhaft, was mir richtig gut gefallen hat! Sehr passend dazu ist auch das Cover gelungen, in dem die Welt sozusagen auf dem Kopf steht. Am Schluss wird das ganze ja tatsächlich auch schon aufgeklärt, man muss also nicht ausharren bis zum letzten Teil, und das war eine echt mega coole Idee! Ein bisschen hat es sich aber auf den letzten Metern hingezogen, das hätte für mich noch etwas "aufregender" sein können. Jetzt bin ich natürlich super neugierig, was sich aus dem ganzen weiterentwickeln wird und bin sicher, dass da noch weitere spannende Entwicklungen bevorstehen! Sehr interessant fand ich auch das Nachwort, in dem Blake Crouch erzählt, wie er auf die Idee zu dieser Reihe kam. Die Serie "Twin Peaks" hat ihm wohl damals in seiner Jugend sehr beeindruckt und seither ist ihm dieses Vorbild einer Kleinstadt, bei der hinter der schönen Fassade etwas ganz anderes, außergewöhnliches steckt, nicht mehr aus dem Kopf gegangen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Blake Crouch ist der Autor einiger höchst erfolgreicher Romane, darunter der internationale Bestseller »Dark Matter. Der Zeitenläufer« und die Wayward-Pines-Trilogie, die als TV-Serie verfilmt wurde. Blake Crouch lebt mit seiner Familie in Colorado.

Zur AUTORENSEITE

Kerstin Fricke lebt in Berlin und arbeitet als freie Übersetzerin und Lektorin von Romanen, Sachbüchern, Graphic Novels und Games. Mehr über sie erfährt man auf ihrer Webseite www.kf-uebersetzungen.de.

zum Übersetzer

Weitere Bücher des Autors