VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Rachesommer Walter Pulaski 1
Thriller

Walter Pulaski (1)

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-47382-3

Erschienen: 14.02.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Vier mysteriöse Todesfälle, ein geheimnisvolles Mädchen – und ein Sommer der Rache

Wien. Vier wohlhabende Männer im besten Alter sterben innerhalb kürzester Zeit unter ähnlichen Umständen. Und nur die Anwältin Evelyn Meyers glaubt nicht an Zufall ...

Leipzig. Mehrere Jugendliche, allesamt Insassen psychiatrischer Kliniken, sollen Selbstmord begangen haben. Kommissar Pulaskis Misstrauen ist geweckt, er beginnt zu ermitteln. Seine Nachforschungen bringen ihn mit Evelyn zusammen, und ihre gemeinsame Spur führt sie bis zur Nordsee, zu einem Schiff, das ein schreckliches Geheimnis birgt ...

ÜBERSICHT ZU DEN BÜCHERN VON ANDREAS GRUBER

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Walter Pulaski

Peter Hogart

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Andreas Gruber (Autor)

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.

www.agruber.com ; www.facebook.com/Gruberthriller

05.12.2016 | 19:00 Uhr | Amstetten

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Rathaussaal Amstetten
Rathausstr. 1
3300 Amstetten

Weitere Informationen:
Thalia in Kooperation mit der Stadtbücherei Amstetten
3300 Amstetten

Tel. 0043/7472/62576, amstetten@thalia.at

25.01.2017 | 18:30 Uhr | Wiener Neustadt

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Thalia Buch & Medien GmbH
Hauptplatz 6
2700 Wiener Neustadt

Tel. 0043/2622/66116, wrneustadt@thalia.at

24.04.2017 | 20:00 Uhr | Ludwigsburg

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung J. Aigner GmbH
Arsenalstraße 8
71638 Ludwigsburg

Tel. 07141/9363-0, info@aigner-buch.de

Originaltitel: Rachesommer
Originalverlag: Club Bertelsmann

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-47382-3

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.02.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Thriller mit hohem Spannungsbogen

Von: KruemelGizmo Datum: 21.03.2016

https://www.facebook.com/tanjasbuecherwelt?ref=tn_tnmn

In Wien sterben vier wohlhabende Männer im besten Alter innerhalb kürzester Zeit unter ähnlichen Umständen. Evelyn Meyers, Anwältin in einer angesehenen Kanzlei, glaubt nicht an einen Zufall.
In Leipzig sollen mehrere Jugendliche in psychiatrischen Kliniken Selbstmord begangen haben. Kommissar Pulaskis Misstrauen ist geweckt und so beginnt er zu ermitteln. Seine Nachforschungen bringen ihn mit Evelyn zusammen. Ihre Spur führt sie an die Nordsee zu einem Schiff das ein schreckliches Geheimnis birgt...

Rachesommer aus der Feder von Andreas Gruber ist der erste Teil um Walter Pulaski und Evelyn Meyers.

Das Buch beginnt mit zwei Handlungssträngen, einen in Wien und einen in Leipzig. Sowohl Evelyn Meyers als auch Walter Pulaskis ermitteln getrennt voneinander in einem Fall mit ungewöhnlichen Todes- bzw Selbstmordfällen. Die Spuren führen die beiden nach Norddeutschland, wo die beiden aufeinander treffen und sie feststellen das ihre Fälle zusammenhängen. Unterbrochen werden diese Erzählstränge durch Rückblenden die dem Leser einen Teil der Todesfälle näher bringen.

Der Schreibstil des Autors lässt sich wirklich gut und flüssig lesen, der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und hält sich bis zum Showdown, der die Handlungsstränge und die beiden Fälle gekonnt zusammenführt. Auch wenn mir als Leser schnell klar war wohin die Reise gehen könnte, blieb mir bis kurz vorm Schluss der oder die Täter ein Rätsel, was mir wirklich gut gefallen hat.

Die Protagonisten Evelyn Meyers und Walter Pulaski wirken sympathisch, mit Ecken und Kanten, und jeder von ihnen hat sein Päckchen zu tragen. Während bei Pulaski dies als Informationen im Hintergrund abgehandelt wird und somit nicht weiter auffällt in der Geschichte, sondern nur für eine gefühlte Nähe zum Protagonisten sorgt, drängt sich Evelyns Vergangenheit und Problem schon mal richtig in den Vordergrund. Es passte gut in die Geschichte und war auch spannend erzählt, da einem aber kaum noch ein Protagonist bei Thrillern oder Krimis über den Weg läuft, der nicht einen persönlichen Konflikt oder "Schaden" hat, fand ich es irgendwie ein ganz klein wenig schade das es sich auch hier so verhielt.

Mein Fazit:
Ein gelungener und spannender Thriller den ich verschlungen habe, meine Leseempfehlung geht hier an die Thrillerfans.

[Rezension] Rachesommer

Von: Mareike Datum: 20.02.2016

buch-challenges.blogspot.de/

Rachesommer beginnt direkt mit einem Kracher. Man erlebt mit, wie ein Mann unter mysteriösen Umständen von einer jungen Frau namens Lisa ermordet. wird. Damit stellt sich direkt von Beginn an die Frage, warum dieser Mann sterben musste und wer Lisa ist. Im Laufe der Geschichte wird man ihr noch mehrfach begegnen, was aber nicht unbedingt zu mehr Klarheit führt. Schön war, dass man sehr gut miträtseln konnte. Vieles bleibt lange im Verborgenen, so dass man im Laufe des Thrillers selbst immer neue Theorien entwickelte und verwarf. Dennoch war man am Ende immer noch überrascht, dass genau das eintraf, was man nicht vorhergesehen hatte.

Die Anwältin Evelyn und Kommissar Pulaski sind beide sehr gut ausgearbeitete Charaktere mit eigenen Problemen und einem Umfeld, dass sich nicht immer verständnisvoll zeigt. Beide Charaktere stoßen in der Geschichte auf Widerstände und beweisen große Willenskraft. Es wäre so einfach die Indizien fallen zu lassen und die Sache auf sich beruhen zu lassen und dennoch wollen beide unbedingt ihren Fall aufklären. Pulaskis Charakter ist dazu noch herrlich ironisch. Mehr als einmal fügt er dem Gespräch noch Sätze in Gedanken hinzu, die man lieber unausgesprochen lässt. Es fallen unter anderem Spitznamen wie z.B. "Sesselpupser", die wenig schmeichelhaft sind. Für den Leser ist das teilweise höchst amüsant, aber auch ein Hinweis auf die Charakter der jeweiligen Gesprächspartner. Pulaski hält nämlich mit seiner Meinung über die betreffende Person nicht hinterm Berg.

Durch kurze Rückblenden kann man als Leser die Morde miterleben und auch die Gedanken der mysteriösen Frau dazu erfahren. Zur Aufklärung der Geschichte trägt das aber nicht viel bei, denn man erfährt zwar, wie die Personen starben und dass sie einen gemeinsamen Hintergrund haben, aber nicht warum sie starben und welcher gemeinsame Hintergrund es ist. Das ist wirklich spannend, vor allem, weil man in den Kapiteln zuvor immer nur erfährt, welche Theorie die Polizei zu dem jeweiligen Toten hat. Und die weicht oft sehr von der Realität ab.

Positiv aufgefallen ist mir übrigens auch die gute Ortskenntnis des Autors. In Rachesommer sind viele Orte Schauplätze von Szenen und gut beschrieben. Überhaupt macht der Thriller einen sehr gut recherchierten Eindruck. So wird die Geschichte viel glaubwürdiger und man kann sich viel besser auf das Geschehen an sich einlassen, weil man sich keine Gedanken darüber machen muss, wie realitätsnah sie ist. Insgesamt ein Thriller, der einen nicht mehr los lässt, bis man die letzte Seite gelesen hat. Er ist durch die interessante Handlung und nette Kommentare, die zum schmunzeln bringen, schnell und gut zu lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors