Rayne - Die Macht der Schatten

Ab 14 Jahren
(2)
TaschenbuchNEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn der Schweifstern die Nacht erhellt, wird sich die Finsternis erheben …

Als Tochter des Königs kennt Rayne keine Sorgen. Doch dann fällt ihre Mutter nach einem Angriff in einen todesähnlichen Schlaf und nicht einmal Raynes Magie kann ihr helfen. Schnell muss Rayne erkennen, dass die Angreifer nun hinter ihr her sind – dunkle Kreaturen, die vor nichts zurückschrecken, um an ihr Ziel zu gelangen. Nur mithilfe von Skandar, dem in Ungnade gefallenen Bruder ihres Verlobten, gelingt ihr die Flucht. Als klar wird, dass der Gegner weit mächtiger ist, als Rayne für möglich gehalten hätte, muss sie sich entscheiden: Setzt sie das Königreich und das Leben ihrer Mutter aufs Spiel oder vertraut sie einem Mörder und nimmt an Skandars Seite den Kampf gegen die Schatten auf?

»Das Buch ließ sich immer sehr gut lesen und ich hatte viel Spaß mit Rayne und Skandar!«


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-31157-8
Erschienen am  11. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

konnte mich überzeugen

Von: Letannas Bücherblog

18.03.2019

Als Tochter des Königs führte Rayne bisher eine Leben ohne Sorgen. Noch ahnt niemand im Königreich, dass sich bereits ein mächtiger Gegner bereit macht und die Macht übernehmen will. Als erstes wird Raynes Mutter angegriffen und sie fällt in eine Art magisches Koma, aus dem sie nicht erwacht. Ausgerechnet Skandar Khardal, der Bruder ihres Verlobten, erweist sich als Verbündeter. Aber kann sie Skandar trauen? Denn er wird verdächtigt, seinen Bruder getötet zu haben. Bei diesem Buch handelt es sich tatsächlich um die Fortsetzung von Elathar, den Rayne ist die Tochter von Rissa und Elathar. Jetzt fragen sich bestimmt viele, ob man Rayne überhaupt lesen kann, wenn man Elathar gar nicht kennt, was ich mit Ja beantworten kann. Die Autorin fasst nämlich im Prolog von Rayne die Handlung aus Elathar zusammen. Ich mochte Elathar wirklich sehr gerne und habe mich sehr gefreut, die Charaktere aus diesem Buch wieder zu treffen. Erzählt wird die Handlung überwiegend aus der Sicht von Rayne und Skandar. Die Autorin entführt ihre Leser wieder nach Tharennia. Anfangs scheint Frieden eingekehrt zu sein, aber es hat sich bereits wieder eine große Gefahr im Hintergrund gebildet, die jetzt das Königreich bedroht. Darin verwickelt wird Rayne, eine sehr selbstbewusste junge Frau, die ich sehr mochte. Sie ist alles andere als die typische Prinzessin, denn sie ist eher eine Kriegerin und versteht es, sich zur Wehr zu setzen. Der männliche Hauptcharakter Skandar ist ein Außenseite, den man für einen Mörder hält. Am Anfang gibt es natürlich kein Vertrauen und die beiden müssen sich erst mal zusammen raufen. Romantik spielt natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle. Mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen. Sie ist sehr spannend und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Auch wenn die Geschichte am Ende abgeschlossen ist, gibt es fast so etwas wie ein offenes Ende. Vielleicht kommt ja noch ein weiterer Teil in der Reihe. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter

Spannende Geschichte!

Von: Golden Letters

11.03.2019

Als ihre Mutter nach einem mysteriösen Angriff in einen tiefen Schlaf fällt, zögert Rayne nicht und macht sich auf die Suche nach einem Heilmittel, denn auch mit ihrer eigenen Magie kann sie ihrer Mutter nicht helfen. Doch kaum hat Rayne die sichere Festung von Naranor verlassen, muss sie feststellen, dass die Angreifer der Königin nun hinter ihr her sind. "Rayne - Die Macht der Schatten" ist ein Einzelband von Rachel Crane, der vorwiegend aus den personalen Erzählperspektiven der siebzehn Jahre alten Prinzessin Rayne Fjal'Har und dem zwei Jahre älteren Skandar Khardal erzählt wird. Hin und wieder durften wir aber auch in die Sichten ihrer Brüder eintauchen und so auch den Kronprinzen Darragh Fjal'Har und Eyron Khardal, den Fürsten von Maél besser kennenlernen. Am Anfang des Buches war ich ein wenig irritiert, ob das Buch wirklich ein Einzelband ist, denn Rayne ist die Tochter von Rissa und Elathar, den Protagonisten aus "Elathar - Das Herz der Magie", das ich noch nicht kenne. Aber schnell wurde klar, dass man dieses Buch nicht kennen muss, um Raynes Geschichte verfolgen zu können. Zumindest hatte ich überhaupt keine Probleme! Rayne ist die jüngste Tochter des Königs von Tharennia und hat die magische Gabe ihrer Mutter geerbt, die sie an der Akademie des Bronn trainiert. Doch als ihre Mutter angegriffen wird und in einen tiefen Schlaf fällt, muss Rayne feststellen, dass ihr Wissen nicht ausreicht, um ihrer Mutter zu helfen und so macht sie sich auf, um ein Heilmittel zu finden. Schnell wird klar, dass die Angreifer ihrer Mutter es nun auf Rayne abgesehen haben und es beginnt eine spannende Flucht, die Rayne und Skandar, dem Bruder ihres Verlobten, durch das ganze Land führt. Sowohl Rayne, als auch Skandar mochte ich als Protagonisten echt gerne! Rayne ist sehr beharrlich, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat und verfolgt ihre Ziele sehr gewissenhaft. Doch sie ist auch mitfühlend und mutig, eine tolle Mischung, die mir sehr gut gefallen hat! Skandar ist erst seit kurzer Zeit wieder in Tharennia und muss sich vielen Vorurteilen und auch Hass entgegenstellen, denn er hat das Leben seines ältesten Bruders auf dem Gewissen. Die Jahre in der Verbannung haben ihn einsam gemacht und er vertraut anderen Menschen nicht schnell. Er ist ein temperamentvoller junger Mann, dem die Menschen des Landes am Herzen liegen, und hat einen tollen Humor! Mit der sturen Prinzessin versteht sich Skandar auf Anhieb und auf ihrer gemeinsamen Reise kommen die beiden sich schnell näher, doch sie ist seinem Bruder versprochen und deshalb für Skandar unerreichbar. Besonders Skandars Entwicklung hat mir richtig gut gefallen und ich hatte viel Spaß mit ihm und Rayne! Mit dem Auftauchen des Schweifsterns regen sich dunkle Mächte in Tharennia. Die sogenannten Schatten bedrohen die Menschenleben im Land und niemand weiß, woher sie gekommen sind und welche Ziele sie verfolgen. Nach dem Angriff auf Königin Rissa sind sie hinter Rayne her, die gemeinsam mit Skandar auch nach einem Weg sucht, wie man die Schatten besiegen kann. Mir hat der Schreibstil von Rachel Crane sehr gut gefallen, denn die Geschichte ließ sich tichtig gut lesen! Ich fand aber, dass die Handlung ein wenig gebraucht hat, um in Fahrt zu kommen, doch es wurde immer spannender und die Geschichte hat mir immer besser gefallen! Es gab viele Wendungen, wovon mir manche ein wenig zu einfach waren, aber auch viele Überraschungen! Außerdem gab es eine tolle Karte, dank dieser man den Weg von Rayne und Skandar durch Tharennia sehr gut verfolgen konnte! Fazit: "Rayne - Die Macht der Schatten" von Rachel Crane hat mir insgesamt richtig gut gefallen! Es hat zwar ein wenig gedauert, bis die Handlung mich komplett mitreißen konnte, aber das Buch ließ sich immer sehr gut lesen und ich hatte viel Spaß mit Rayne und Skandar! Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter für eine spannende Geschichte!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rachel Crane ist das Pseudonym einer bekannten Autorin. Nach zwei kaufmännischen Ausbildungen, einem Fachwirt und beinahe einem Jahrzehnt bei einer Bank, entdeckte sie das Schreiben für sich. Und obwohl das inzwischen 15 Jahre her ist, hat es sie noch immer nicht losgelassen. Die Autorin lebt und arbeitet in München.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Insgesamt ein absolut gelungenes Buch, das ich definitiv empfehlen kann.«

Weitere Bücher der Autorin