Redet Geld, schweigt die Welt

Was uns Werte wert sein müssen

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was jeder Einzelne tun kann, um die Welt ein bisschen besser zu machen

Ist es bloße Gier, die Menschen dazu bringt, zu lügen, zu betrügen und irrezuführen? Kam es deshalb zur größten Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg? Werden Banker zu Recht als Gauner verurteilt? Ulrich Wickert nennt die Schuldigen beim Namen und fordert auf, endlich Verantwortung zu übernehmen und zu handeln. Sein leidenschaftlicher Appell: Wir müssen den Werten wieder einen Wert geben. Nicht allein der zu erzielende Profit darf Ziel unseres Tuns sein, sondern auch das Wohl der Gemeinschaft.


Originaltitel: Redet Geld, schweigt die Welt
Originalverlag: Hoffmann und Campe, Hamburg 2011
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-15735-8
Erschienen am  17. Dezember 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert, geboren 1942, ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Als Korrespondent in den USA und Frankreich, als langjähriger Anchorman der Tagesthemen hat er das Fernsehbild der Deutschen geprägt. Mit seinen Bestsellern "Der Ehrliche ist der Dumme", "Das Buch der Tugenden" und "Gauner muss man Gauner nennen" hat er die Wertedebatte immer wieder angestoßen. Auch seine Bücher über Frankreich und seine Kriminalromane mit dem Untersuchungsrichter Jacques Ricou waren Bestseller.

www.ulrichwickert.de

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors