VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Rock My World - Ein heißer Sommer

Rock My World - Serie (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (8)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-30992-6

Erschienen: 14.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Als Jasmin (17) auf ihrer Geburtstagsparty ihren Freund Conall beim Fremdgehen mit ihrer besten Freundin erwischt, ist sie dankbar, nach L.A. flüchten zu können. Ihre Mutter hat beschlossen, dort als Schauspielerin neu durchzustarten. Während ihr bester Freund Leon ihren Rachesong »Sorry Ass« zum YouTube-Hit macht, jobbt Jasmin in L.A. bei Starbucks und verliebt sich dort in den geheimnisvollen Raoul. Doch mit dem Erfolg von »Sorry Ass« tritt Conall, der mit seiner Band ebenfalls immer bekannter wird, wieder auf den Plan. Wird Jasmin auf seine medienwirksamen Versöhnungsversuche eingehen oder sich für Raoul entscheiden?

"Ein wirklich wunderbares und nahezu perfektes Jugendbuch."

nickisbuecherwelt.blogspot.de (02.05.2015)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Rock My World - Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Christine Thomas (Autorin)

Christine Thomas ist verrückt nach Latte Macchiato und American Football. Sie liebt Lakritz, lange Spaziergänge und das Meer. Eine Sache gibt es allerdings, die sie noch mehr mag, und das sind Happy Endings. Da es im wahren Leben oft zu wenig davon gibt schreibt sie ihre eigenen. Ihre Romane handeln von Freundschaft, Leidenschaft, Familie und der großen Liebe. Zusammen mit ihrem Schatz und einem albernen Goldfisch lebt sie abwechselnd in Köln und Frankreich.

Mehr über die Autorin unter facebook.com/Author.JC.Thomas oder auf ihrem Blog: heartbeat-books.blogspot.com

"Ein wirklich wunderbares und nahezu perfektes Jugendbuch."

nickisbuecherwelt.blogspot.de (02.05.2015)

"Ich kann euch das Buch nur empfehlen!"

binzis-buecher.blogspot.de (14.04.2015)

"Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der Lust auf einen heißen, kurzweiligen Sommeroman hat, der aber doch auch eine gehörige Portion Action intus hat."

janastraumwelten.blogspot.de (04.05.2015)

"Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und frisch, sodass man das Buch schnell durchgelesen hat."

buecherparadies.blogspot.de (19.06.2015)

"Der Schreibstil von Christine Thomas ist witzig und ungezwungen, so dass es wirklich Spaß gemacht hat diesen Roman zu lesen."

fascinating-books.blogspot.de (05.03.2016)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-30992-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 14.04.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Lesenswerter Mix aus leichter Sommerlektüre und emotionalem Contemporary Young Adult

Von: Lielan Datum: 05.08.2015

lielan-reads.blogspot.de/

Christine Thomas "Rock my World - Ein heißer Sommer" ist der Auftaktroman ihrer neuen Jugendbuchreihe, die ein gelungener Mix aus leichter Sommerlektüre und emotionalem Contemporary Young Adult ist. Einige von euch kennen Christine Thomas vielleicht unter dem Namen Jane Christo, mit diesem Namen hat sie unter anderem ihre "Blanche" Reihe veröffentlicht.

Die 17-jährige Protagonistin Jasmin wächst mit Partys, Shopping und oberflächlichen Freundinnen in Berlin auf. Als ihre beste Freundin ihr einen Dolchstoß versetzt und auf ihrer Geburtstagsparty mit ihrem Freund Conall fremdgeht und das auch noch direkt vor ihren Augen, beschließt sie den geplanten Umzug nach L.A. gar nicht mehr so doof zu finden. Ihre Mutter will dort an ihrer Schauspielerinnenkarriere feilen. Für Jasmin heißt es allerdings nicht nur Balast in Berlin zurück lassen, sondern auch geliebte Menschen. Dies und andere Gründe machen den Neustart in L.A. alles andere als einfach, aber Jasmin ist eine Kämpfernatur und gibt keinesfalls schnell auf.

Christine Thomas veranschaulicht dem Leser, dass mit viel Geld, Villa, Pool und einer riesen Garage voller Luxusschlitten, das Leben auch kein Zuckerschlecken ist. An der Schule für Reiche und Schöne herrschen genau solche Missstände, wie Mobbing, wie an jeder anderen Schule auch. Jasmin hat es ebenso schwer, wie jeder andere Teenager, die Selbstfindungsphase zu durch schreiten, heraus zu finden was sie wirklich erreichen will und eben dafür zu kämpfen. Natürlich begegnen ihr auf diesem Weg auch einige Felsbrocken, die ist ihr nicht gerade leicht machen ihr Ziel zu erreichen. Ein Glück gibt es in Jasmins Leben nicht nur solche Felsbrocken, sondern eben auch genug Freunde, die an ihrer Seite stehen und sie auf ihrem Weg begleiten und unterstützen. Sehr gut gefallen hat mir ihr bester Freund Leon, den Jasmin leider in Berlin zurück lassen musste. Dieser hat Jasmin von der ersten Seite an immer wieder aus ihrem tiefen Loch der Selbstzweifel und Trauer gezogen und ihr die Musik, ihre Musik, näher gebracht. Leon war es auch der Jasmin zum großen Youtube Star gemacht hat, in dem er ihren Song "Sorry Ass" im Netz gestreut hat. Ebenfalls gefällt mir der "Bad-Boy" Raoul. Auch dieser führt kein einfaches Leben und musste schon einiges wegstecken. Seine leidenschaftliche Art und Weise berührt nicht nur Jasmin, sondern beschehrt auch dem Leser einige prickelnde Lesemomente.

Die Musik ist natürlich eine ganz große Nummer in "Rock my World" und Chrinstine Thomas trifft auch noch so ziemlich meinen Musikgeschmack. Die Songtexte, welche aus Jasmins Feder stammen gefallen mir sehr gut und die große Emotionalität kommt auf jeden Fall an. Erstaunt war ich allerdings über das Ende. Ich muss gestehen, dass ich nicht mit einem Cliffhanger gerechnet habe, weil ich davon ausgegangen bin, dass "Rock my World" ein Einzelband ist. Nach diesem gelungenen und überzeugenden Auftakt bin ich nun allerdings sehr glücklich, noch mehr über die liebenswerte Protagonistin und ihren Werdegang lesen zu dürfen.

Nette Ideen, jedoch einige Fehler

Von: schokigirl1989 Datum: 05.07.2015

https://www.youtube.com/channel/UCZbp5No4O4djh5adFEwCyvg

In "Rock my world - Ein heißer Sommer" von Christine Thomas geht es um Jasmin, deren Leben vollkommen auseinander fällt. Nicht nur muss sie sich mit einem Trauma rumschlagen, sondern erlebt aus erster Hand, dass ihr Freund sie mit ihrer Freundin betrügt & ihre Mutter ihren Ziehvater verlässt & sie mit sich nach L.A. schleppt. Dort angekommen beschließt sie, sich nicht unter zu kriegen, sodern dass Beste aus ihrer Situation zu machen. Ihr Rachesong für den Ex läuft erfolgreich auf YouTube, sie findet langsam Anschluss & verliebt sich auch noch Hals über Kopf. Jedoch ist nicht alles wie es scheint. Ihr passieren immer wieder seltsame Dinge. Und als auch noch ihr Ex auftaucht & sie medienwirksam zurückerobern will, wird das Leben wieder total kompliziert.

Der Schreibstil war angenehm. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Jasmin erzählt.
Die Charaktere waren ganz in Ordnung. Ich fand nur die männlichen Verehrer von Jasmin etwas charakterarm. Sie hatten einfach innerhalb der Handlung zu wenig Zeit, diesen zu zeigen.
Jasmins Charakter hat mich im Verlauf der Geschichte immer mehr genervt & sie wurde mir leider unsympatischer. Mir kam es oft so vor, dass sie die Probleme richtig erkannt hat & auch die richtigen Schlüsse gezogen hat. Nur leider hat sie dann meist genau das Gegenteil getan. Die Gründe haben mir meist nicht eingeleuchtet oder es gab keine. Außerdem erschien sie mir gegen Ende immer egoistischer. Dementsprechnd fand ich einige Handlungen unlogisch & konnte nicht alles verstehen.
Ich hab leider vergeblich einen roten Faden gesucht, sprich: einen Plot. Die Geschichte hatte zwar eine Handlung bzw mehrere Handlungsstränge, jedoch erschienen mir diese nicht immer zusammen zu passen. Es ergab kein rundes Ganzes, sondern jeder Strang stand mehr für sich. Das war etwas schade.
Auch hat die Autorin für meinen Geschmack etwas zu viel in einen Band gepackt. Dadurch war es zwar abwechsungsreich, aber wie gesagt passte nicht alles immer zusammen. Die Geschichte wirkte zu vollgestopft. Manche Punkte kamen viel zu kurz, andere wurden jedoch ziehmlich lang & breit erläutert. Es entstand teilweise das Gefühl, dass alles zu schnell geht & dann gabs Teile in denen, für meinen Geschmack, zu wenig passierte.
An sich fand ich die Ideen jedoch gut & einfallsreich. Jasmins Freunde waren unterhaltsam & der Settingwechsel interessant.

Das Ende (Epilog) gab eine Aussicht auf eine Fortsetzung, die mir jedoch nicht so zugesagt hat.

Fazit: Man merkt wahrscheinlich, dass mich dieses Buch zwiegespalten hinterlässt. Zum einen war es eine kurzweillige & durchaus spaßige Geschichte. Auf der anderen Seite hatte es jedoch den ein oder anderen Fehler, der mich gestört hat. Deshalb die durchschnittlichen 3 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin