VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rock my World - Ein Typ zum Anbeißen

Rock My World - Serie (2)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31085-4

Erschienen: 09.05.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Widerwillig stellt Jasmin fest, dass James’ Sohn Drake nicht nur ein echter Großkotz ist, sondern auch ziemlich hot. Allerdings bleibt kaum Zeit, darüber nachzudenken, denn inzwischen hat ihr bester Freund Leon herausgefunden, wer hinter Jasmins Unfällen steckt. Prompt entgeht sie nur knapp einer Entführung! Aber so leicht lässt sich Jasmin nicht unterkriegen. Zusammen mit ihren Freunden plant sie beim Battle of the Bands den großen Coup – und gewinnt einen Preis ganz anderer Art …

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Rock My World - Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Christine Thomas (Autorin)

Christine Thomas ist verrückt nach Latte Macchiato und American Football. Sie liebt Lakritz, lange Spaziergänge und das Meer. Eine Sache gibt es allerdings, die sie noch mehr mag, und das sind Happy Endings. Da es im wahren Leben oft zu wenig davon gibt schreibt sie ihre eigenen. Ihre Romane handeln von Freundschaft, Leidenschaft, Familie und der großen Liebe. Zusammen mit ihrem Schatz und einem albernen Goldfisch lebt sie abwechselnd in Köln und Frankreich.

Mehr über die Autorin unter facebook.com/Author.JC.Thomas oder auf ihrem Blog: heartbeat-books.blogspot.com

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31085-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 09.05.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Viel tiegründiger und leidenschaftlicher

Von: Lovely Girl Datum: 20.03.2017

bessis-louisiana.blogspot.de/

Kritik:

Der erste Teil schaffte bei mir leider nicht die 5 Herzchen, da es einige Kritikpunkte gab. Doch diesmal gibt es fast nichts auszusetzen. Die Handlung und die Protagonisten stimmten überein. Da man die Bücher nicht getrennt voneinander lesen sollte, war es hilfreich, dass die Autorin zum Anfang wichtige Ereignisse aus Band 1 noch kurz wiederholte und so alles beim Leser auffrischte.

Jasmin hat sich als unsere Hauptprotagonistin weit entwickelt, denn im ersten Band wirkte sie sehr jung und naiv, doch nun ist sie viel reifer und entschlossener geworden. Obwohl sie übertrieben stur ist, hinterließ sie bei mir weiterhin einen sympathischen Eindruck. Nach dem Streit mit Raoul empfindet die 17-jährige mehr für Drake, als sie es sich dachte. Die Frage ist nun, ob er auch etwas für sie empfindet, denn er ist kein Aufreißer. Ein halbes Herz abzug: warum ist Raoul so schnell in Vergessenheit geraten und von der Bildfläche verschwunden? Ich hätte gewusst, was nun mit ihm passiert ist. Viel erfährt man nicht. Doch das ist Jasmin geringstes Problem, denn sie plagen Albträume, die für sie in der Realität eine Gefahr sind.

Drake war mein Lieblingscharakter, denn er war alles andere als ein Bad-Boy. Obwohl er attraktiv war, blieb er bodenständig und drängte sich nicht in den Vordergrund. Normalerweise kennt man aus den new-adult-Büchern diese Angeber, die eine Frau nach der anderen abschleppen. Drake dagegen trägt eher den Beschützerinstinkt in sich.

Während die Handlung im ersten Band eher oberflächlich beschrieben wurde, erzählt die Autorin die Beziehungen im zweiten Band tiefgründiger und leidenschaftlicher. Dennoch ist ihr lockerer und flüssiger Schreibstil (mit einem Hauch von Humor) weiterhin geblieben. Die Autorin schaffte es, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu unterhalten.

Fazit:

Die Reihe wird wohl von Band zu Band besser. Ich bin gespannt, was mich im dritten Band so erwarten wird. Christine Thomas hat einwandfreie Arbeit geleistet.

Besser als Teil 1

Von: Bücherparadies Datum: 16.09.2016

www.buecherparadis.blogspot.de

Die Geschichte knüpft fast direkt an Teil eins an. An Weihnachten kommt nicht nur ihr Steifvater von Jazz' Mutter nach Hause, sondern er hat auch seine Söhne Nash und Drake mitgebracht. Die beiden sind einfach nur arrogant und gehen Jazz sehr auf die Nerven, sehen aber total heiss aus. Die Beiden nerven Jazz zu Hause wirklich sehr und zu allem Überfluss gehen die beiden auch noch auf Jazz' Schule. Doch beim Battle of Bands zeigt sich Drake von einer anderen Seite.

Obwohl die Geschichte nicht aus Action besteht konnte mich das Buch trotzdem sehr fesselnd und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Das Buch ist zudem sehr leicht zu lesen, perfekt für einen Sommerroman. Zu dem lockeren und leichten Schrreibstil hat auch perfekt die Atmosphäre gepasst. Einige Situationen waren nämlich prickelnd. Das Ende hat mich leider leicht im dunkeln gelassen, weil nicht alle Fragen beantwortet wurden, aber dadurch freut man sich als Leser umso mehr auf den nächsten Band.

Jazz ist nicht oberflächlich und bodenständig, dennoch ist sie nicht auf den Mund gefallen und sagt genau das was sie denkt. Manchmal ist sie etwas Stur und handelt etwas unbedacht. Da Jazz erst 17 ist passt es sehr zu ihr und dadurch wirkt sie sehr menschlich. Ich freue mich wirklich sehr, dass mir Jazz in diesem Band besser gefallen hat. In dem ersten Teil der Trilogie hatte ich ja so einige Probleme mit ihr.

Nash ist der jungere der beiden Brüder und ist vollkommen von sich überzeugt, Er ist total arrogant und schleppt so ziemlich jedes Mädchen ab. Als er sich an Jazz ran macht ist sie aber mehr als genevt.


Drake ist Nashs großer Bruder und ist auch sehr von sich überzeugt. Er ist im Football-Team und zieht reihenweise Mädchen magisch an.


Ich mochte beide Brüder sehr, obwohl beide etwas arrogant sind. Beide entwickeln sich im Verlauf der Geschichte weiter.

Fazit:
"Rock my world - Ein Typ zun anbeißen" hat mir mehr gefallen als der erste Teil. In diesem Teil mochte ich Jazz wirkich sehr und die Geschichte ist dank Nash und Drake auch ein heißer und prickelnder Sommerroman.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin