VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Rosenwinkel

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31011-3

Erschienen: 27.07.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Warst du schon mal am Meer, Frida?

Sommer. Frida, achtzehn Jahre, das Abi in der Tasche, weiß nicht, was sie mit sich anfangen soll. Jeden Tag ist sie im Freibad, stundenlang schwimmt sie. Im Wasser findet auch ihre erste Begegnung mit einem ungewöhnlichen Mädchen statt: Anita, sechzehn, Roma, in Deutschland aufgewachsen, die Eltern stammen aus Ex-Jugoslawien. Eine besondere Freundschaft beginnt. Frida gerät in den Sog einer Welt, die im „Rosenwinkel“ existiert. In der Straße, die diesen Namen trägt, leben Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Somalia sowie ehemals aus Balkankriegen Geflüchtete.

Sie erfährt, dass Anitas Eltern gar nicht ihre leiblichen Eltern sind. Ein Geheimnis umgibt die neue Freundin. Bevor Frida mehr herausfinden kann, wird Anita eines Nachts mitsamt ihrer Familie von der Polizei aus dem Haus geholt und an den Flughafen gebracht. Frida wusste nicht, dass jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist, abgeschoben werden kann.

Unerwartet kommt es zum Einbruch der harten Realität, mitten in die Magie eines beginnenden Sommers. Frida reist der Freundin hinterher. Sie gelangt nach Bosnien, in einen spannenden Road-Trip. Mit Hilfe eines ehemaligen Kriegsreporters gelangt sie in die Nähe von Anitas neuem Zuhause – einer Barackensiedlung – und in die Nähe einer geheimnisvollen Frau.

Eine Geschichte über Freundschaft, Grenzen, und Wege, sie zu überwinden

„Die Sprache des Romans ist immer präzise, teils so poetisch und so lebendig, dass die Zuhörer das Gefühl haben, einen Film zu verfolgen.“

Rheinpfalz (15.02.2016)

Luise Rist (Autorin)

Luise Rist, geboren 1970, war nach ihrem Studium in Heidelberg und Berlin Dramaturgin am Deutschen Theater Göttingen, wo erste eigene Theaterstücke entstanden. Sie schrieb für Stadt- und Staatstheater und in den letzten Jahren insbesondere für ihr gemeinsam mit einer Regisseurin gegründetes und aus Schauspielern, Tänzern und Musikern bestehendes Freies Theater boat people projekt. Zu dem internationalen Team gehören auch Jugendliche ohne Bühnen-, aber mit Fluchterfahrung, u.a. aus dem Kosovo, Bosnien und Serbien, mit denen Luise Rist eigene Stücke inszeniert. Nach Rosenwinkel erscheint mit Morgenland - Die Geschichte einer Liebe auf der Flucht jetzt ihr zweiter Roman.

„Die Sprache des Romans ist immer präzise, teils so poetisch und so lebendig, dass die Zuhörer das Gefühl haben, einen Film zu verfolgen.“

Rheinpfalz (15.02.2016)

"Die Geschichte liest sich sehr flott und bildet zudem auch noch."

Göttinger Tageblatt (07.12.2015)

„Für alle Leser ab 13, die spannende Geschichten mit realem Hintergrund mögen und für politisch interessierte Erwachsene.“

Evangelischer Buchberater (01.09.2016)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31011-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 27.07.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rosenwinkel

Von: Chrissa Datum: 06.09.2015

https://www.facebook.com/chrissa.pat.4

Dieses Buch wollte ich eigentlich allein wegen dem Klappentext lesen. Für mich hörte es sich nach einer tollen Story an und ich wollte unbedingt wissen wie die Geschichte ist, ob sie mir gefällt und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil.

Worum es geht:(evtl. Spoiler vorhanden)

In Rosenwinkel geht es um die Freundschaft zwischen zwei ungleichen Mädchen- Frida und Anita. Frida ist unglücklich mit ihrem Leben. Sie ist gerade mit der Schule fertig geworden und weiß nicht was sie mit ihrem Leben nun anfangen soll. Beim schwimmen lernt sie Anita kennenlernen und die beiden ungleichen Mädchen freunden sich an. Doch plötzlich wird Annita samt ihrer Familie nach Bosnien abgeschoben... und Frida macht sich auf der Suche nach ihr...und verliert ihr Herz an einen jungen Bosnier....

Meine Meinung:
Eine wirklich tolle Story, sehr ergreifend an vielen Stellen und der Schreibstil ist wirklich toll! „smile“-Emoticon Die Freundschaft zwischen Frieda und Anita ist bewundernswert und am meisten berührt hat mich das Frida obwohl Anita abgeschoben wird sich auf der Suche nach der Freundin macht. Sowas nennt sich wirklich Freundschaft. Eine Freundschaft die sogar Grenzen und Hindernisse überwindet. Alles in allem möchte ich für dieses Buch 4 Sterne geben, weil es mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Voransicht