Rubinroter Schatten

Roman

(2)
Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nach Jahrhunderten ist er seiner Existenz müde - doch ihre Liebe verleiht ihm neue Lebenskraft!

Das Leben von Kira Graceling liegt in den Händen des uralten und mächtigen Vampirs Mencheres. Doch er ist seiner untoten Existenz müde, und sein ewiger Kampf mit seinem Rivalen Radjedef hat ihn ausgelaugt. Nicht einmal als Mencheres von dessen neuestem skrupellosen Plan erfährt, durchströmt ihn neue Kraft. Wenn Kira nicht sterben will, muss sie Mencheres Lebenswillen wiedererwecken. Oder hat er längst etwas gefunden, wofür es sich zu kämpfen lohnt?


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Sandra Müller
Originaltitel: Eternal Kiss of Darkness (Night Huntress World 2)
Originalverlag: Avon, New York 2010
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-26923-5
Erschienen am  15. April 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Welt von Cat & Bones

Leserstimmen

Mencheres & Kira

Von: Henrike @ WatchedStuff

25.06.2015

Nun ja, um mich vorsichtig auszudrücken: In den Cat & Bones-Romanen erschien mir Mencheres immer als vertrockneter alter Vampir, den irgendwie nichts richtig erschüttern kann. Optisch habe ich ihn mir immer ein bisschen wie Caius aus Twilight vorgestellt (ja, entschuldigt, ich bin etwas beeinflusst von diesen Bildern… Habe die Phase richtig mitgemacht…), also trockene, papierne Haut, lange dunkle Haare und immer irgendwie sanft und müde. Bis auf die paar Mal, bei denen er richtig zupacken musste, natürlich. Jetzt aber, vom Selbstmord abgehalten durch eine Sterbliche und dann irgendwie von ihr fasziniert (wobei, wie wir alle wissen, sich diese Faszination in eine gewisse Richtung verändert) und eingenommen, ist von dieser Trockenheit und Müdigkeit irgendwie nicht viel übrig. Das gefällt mir sehr. (Mir kommt der Gedanke, dass die Autorin es mit diesem Band nur darauf angelegt hat, ihren Leserinnen diesen Charakter schmackhaft zu machen… :D – Bei mir hat das jedenfalls funktioniert.) Jedenfalls, diese Nebengeschichte zur Night Huntress-Reihe um Cat und Bones gefällt mir beinah so gut wie die erst (drehte sich um Denise und Spade – pardon, Baron Charles deMortimer) und ist eine tolle Ergänzung. Wem die übrigen Bände gefallen, sollte diesen auch lesen… vielleicht auch in der chronologischen Reihenfolge, also nach dem vierten Cat & Bones-Band, denn ab dem fünften tauchen die Weiber der anderen Vampire in der eigentlichen Handlung auch auf… :) Fazit Eine schöne Geschichte, wie Mencheres zu seiner Gefährtin fand – oder sie zu ihm. :)

Lesen Sie weiter

Ein weiteres grandioses Jeaniene-Frost-Buch!

Von: Fairytale

06.03.2015

Inhalt: Nach Jahrhunderten ist er seiner Existenz müde - doch ihre Liebe verleiht ihm neue Lebenskraft! Das Leben von Kira Graceling liegt in den Händen des uralten und mächtigen Vampirs Mencheres. Doch er ist seiner untoten Existenz müde, und sein ewiger Kampf mit seinem Rivalen Radjedef hat ihn ausgelaugt. Nicht einmal als Mencheres von dessen neuestem skrupellosen Plan erfährt, durchströmt ihn neue Kraft. Wenn Kira nicht sterben will, muss sie Mencheres Lebenswillen wiedererwecken. Oder hat er längst etwas gefunden, wofür es sich zu kämpfen lohnt? (Quelle: Blanvalet Verlag) Meine Meinung: - Vorsicht Spoiler - Das Cover des Buches "Rubinroter Schatten" ziert eine junge Frau mit dunklen Haaren und grünen Augen. Im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. Es passt wie alle anderen Cover von der "The Night Huntress Serie" und der "The Night Huntress World Serie" optisch dazu und fällt somit nicht aus dem Rahmen. Einerseits kann dies verwirrend sein, wenn man nicht weiß, dass es in dieser Geschichte um zwei andere Charaktere aus der Welt von Cat & Bones geht. Andererseits spielt dieses Buch zeitlich zwischen zwei "Cat & Bones"-Romanen und ist vom Cover und vom Titel her passend dazu. Meiner Meinung hätte vielleicht ein Untertitel oder eine kleine Änderung geholfen, um diese Unklarheit aus der Welt zu schaffen. Trotzdem finde ich es ein sehr gelungenes Äußeres. Wie ich oben schon kurz angesprochen habe, geht es in "Rubinroter Schatten", um zwei Charaktere die schon in bei Cat & Bones eine wichtige Rolle spielen, hier aber nochmal eine eigenständige Geschichte bekommen haben. Als großer Cat & Bones-Fan habe ich mich erst etwas unwohl gefühlt. Aber schon nach einigen Seiten hat mich Jeaniene Frosts Schreibstil wieder total gefangen genommen. Man wird gleich in eine spannende Szene eingeworfen, in der Mencheres, einer der Protagonisten, mit Ghulen zu schaffen hat. Alle die Mencheres aus Jeaniene Frosts anderen Romanen kennen, so wie ich, werden erst einmal sehr verwundert sein. Dieser scheint sich trotz seiner sehr großen Fähigkeiten nicht zu wehren, als er angegriffen wird. Kira, die zweite Protagonistin, platzt in eben diese Szene hinein, nachdem der Leser einen kleinen Einblick in ihre menschliche Welt erhascht hat. Es ist einem zwar von vornherein klar, dass diese Szene entscheidend ist. Was ich aber so viel spannender finde, ist die Tatsache, dass man erst am Ende des Buches merkt, WIE entscheidend diese Szene für Mencheres und auch den weiteren Verlauf der "Cat & Bones"-Romane ist. Mich hat bei diesem Roman vor allem fasziniert, wie sich mein persönliches Bild von den beiden Protagonisten verändert hat. Mencheres meinte ich gut zu kennen, wurde dann aber eines besseren gelehrt. Und Kira lernte ich komplett neu kennen und auch wie sie über die anderen Charaktere in der Night Huntress World denkt. Das war eine tolle neue Erfahrung, die mir noch mehr Lesespaß beschert hat. Was mir ebenfalls sehr gefallen hat, dass man diesen Roman auch lesen kann, ohne vorher etwas über die Night Huntress World gelesen zu haben. Hier und da fehlt einem zwar etwas Hintergrundwissen, allerdings wird man den roten Faden im Buch trotzdem verfolgen können. Vor allem allen Fans der "typischen" Vampirgeschichten wird dieses Buch der Reihe besonders gefallen. Es weißt alle Charakterzüge eines mysteriösen und romantischen Romans auf und fesselt einen vom Anfang bis zum Schluss. Zwischendrin hätte es nach meinem Geschmack etwas mehr Action nötig gehabt. Dies macht diese Geschichte allerdings auch zu etwas besonderem und charakteristischen, da man vor allem Mencheres von einer anderen Seite erlebt. Fazit: Wieder ein rundum gelungenes Jeaniene Frost-Werk, dass seinen Brüdern und Schwestern in nichts nachsteht. Es lässt einen durch seine eigene Art in die Night Huntress World eintauchen. Sowohl für alle Fans der Reihe, als auch für Neulinge empfohlen, denn man lernt nicht nur altes neu kennen, sondern kann auch mit "Rubinroter Schatten" super in die Vampirwelt von Jeaniene Frost und ihren Charakteren eintauchen. Wie alle anderen Ihrer Werke ist auch dies eher für ältere Teenager/junge Erwachsene geeignet und nicht für Kinder. Deshalb kann ich dem Buch nur eine verdiente Wertung geben: 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen
Romantasy mit Biss: Die Vampirromane von Jeaniene Frost im Überblick

Vita

Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen.

Zur AUTORENSEITE

Links