VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Rückwärtsleben Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-43738-8

Erschienen: 08.07.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Auf der Couch des Lebens

Bereits von klein auf steht Peter in Konkurrenz zu seinem Klassenkameraden Richard. Immer ist er einen Schritt zurück. Schafft er es, sich drei Tischtennisbälle in den Mund zu stopfen, trumpft Richard mit vier Bällen auf. Der Zweikampf der beiden bestimmt auch ihr späteres Berufsleben, denn beide werden erfolgreiche Psychologen. Peter versucht mit allen Methoden, die Oberhand zu gewinnen – mit folgenschweren Konsequenzen.



Mark Watson über »Rückwärtsleben«:

»Rückwärtsleben wurde durch den amerikanischen Therapiewahn der siebziger Jahre inspiriert, als sich einfach jeder (vom Filmstar bis hin zur Putzfrau) einer Psychoanalyse unterzog. Man versuchte, das Leben durch viele verschiedene Dinge zu erklären, angefangen von der modernen Wissenschaft hin zu antiken Tragödien. Es geht um eine Freundschaft, die gleichzeitig eine Rivalität ist. Was passiert, wenn man im Schatten einer ungleich erfolgreicheren Person leben muss? Die Antwort ist nicht so einfach – denn selbst, wenn man es sich zum Beruf gemacht hat, die Psyche anderer Menschen zu analysieren, heißt das noch lange nicht, dass man seine eigene versteht ...«

»Extrem gut konstruiert und mit vielen Überraschungen.«

The Times

Mark Watson (Autor)

Mark Watson, geboren 1980 in Bristol, ist Romanautor, Kolumnist, Radio- und Fernsehmoderator und international erfolgreicher Stand-up-Comedian. Er ist außerdem Fußball-Experte, studierter Literaturwissenschaftler und Umweltaktivist. Er ist bekannt für Marathonauftritte, die 24 Stunden und länger dauern. Mark Watson lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in London. »Ich könnte am Samstag« (Hardcover: »Elf Leben«) war sein erster ins Deutsche übersetzter Roman, zuletzt erschien von ihm »Hotel Alpha«.

»Extrem gut konstruiert und mit vielen Überraschungen.«

The Times

»Frisch und voller Ideen - ein cleverer und wirklich besonderer Roman.«

Independent

»Ein behutsamer, weiser Roman über Freundschaft und Rivalität.«

annabelle (01.06.2013)

»Ein warmer, kluger Best-Buddy-Roman!«

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Friedrich Mader
Originaltitel: Bullet Points
Originalverlag: Simon & Schuster

Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43738-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.07.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rückwärtsleben - Mark Watson - Plot Twists vom feinsten!

Von: Caro Datum: 18.03.2015

time-and-tea.blogspot.de/


Uff. Nachdem ich "Überlebensgroß" von Watson sehr gefeiert habe, kam jetzt "Rückwärtsleben" daher. Freudig hab ich das Buch geöffnet und war zu erst etwas überrascht. Die Geschichte fängt recht biografisch an. Peter erzählt seine Geschichte von Anfang an und man kann von Anfang
an alle Beziehungen von Peter mitverfolgen. Das Verhältnis von Richard und Peter ist zwar wichtig, aber nicht so enorm wichtig, wie auf dem Klappentext beschrieben.
Ich habe einen harten Konkurrenzkampf erwartet und, dass die Geschichte mehr oder weniger darauf fußt.
Man befindet sich schon hauptsächlich in Peter's Welt und Richard kommt immer mal wieder ins Spiel. Das Konkurrenzschema schimmert durch und man hofft darauf, dass sich Peter entweder behauptet, oder endlich komplett unabhängig wird.
Die verschiedenen Fälle sind recht spannend, jedoch ist der Fall um Lily recht langatmig.
Dass Peter sich von Standard Fällen fern hält, finde ich gut, das macht das ganze recht besonders und nicht zu einer 0815 Geschichte.
Watson's Schreibstil ist wie gewohnt unglaublich gut. Man hängt an seinen Worten. Das Buch ist nicht in Kapitel unterteilt, sondern springt mehr oder weniger von Patient zu Patient. Sehr schön finde ich auch die Listen. Durch die Stichpunkte hat man eine schnelle Zusammenfassung der Patienten und die Tagebucheinträge zu Weihnachten sind eine super Idee viel Vergangenheit in eine Geschichte zu bringen ohne 400 Seiten extra hinten dran zu hängen. Das ist wirklich schlau gelöst. Außerdem wird das Lesen dadurch lockerer und man rutscht nicht zu tief in die Geschichte ab, was grade bei Romanen dieser Art sehr wichtig ist.
Doch das Ende macht alle Zweifel, alle öden Stellen wieder wett. Wenn Mark Watson eins kann, dann sind es Plot Twists. Respekt dafür. Ich war sehr .. geschockt und verblüfft und überrascht. Hut ab, Mr. Watson, sie haben es mal wieder geschafft mich sprachlos zu machen.

Bewertung:

Zwischendurch ein wenig langatmig, was 30 Seiten später, aber wieder überwunden ist.
Watson's Schreibstil ist brilliant, die Enden beeindruckend. Ich will mehr!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors