VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sarantium - Die Verräter Roman

Die Sarantium-Reihe (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-6134-6

Erschienen:  19.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der uralte Pakt zwischen Drachen und Menschen ist zerbrochen und eine epische Schlacht steht bevor ...

Azoth, der grausame Herr der Drachen, versammelt seine Armeen, um das Reich Sarantium zu unterwerfen. Einzig die junge Shaan könnte ihn noch aufhalten, auch wenn ihr verzweifelter Plan auf ihre Gefährten wie Verrat wirkt. Denn zunächst muss sie das Vertrauen des bösen Drachengotts erlangen. Nur ihr Zwillingsbruder Tallis steht weiterhin zu ihr. Und Shaan weiß, dass sie ihren Weg weitergehen muss, oder Azoth wird alles, was sie liebt, zerschmettern …

»Sarantium - Die Verräter« ist 2010 unter dem Titel »Verrat der Drachen« erschienen.

Die Sarantium-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Lara Morgan (Autorin)

Lara Morgan ist in Westaustralien aufgewachsen und hat große Teile Europas ebenso bereist wie die Dschungel Borneos. Sie hat mehrere künstlerische Projekte geleitet und arbeitet als Redakteurin und Schriftstellerin.

Aus dem Englischen von Maike Claußnitzer
Originaltitel: The Twins of Saranthium 02. Betrayal
Originalverlag: Tor, Sydney 2009

Taschenbuch, Broschur, 560 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 2 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-7341-6134-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  19.02.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Verräter

Von: Claudia Soylu Datum: 25.04.2018

https://www.youtube.com/channel/UCtJLHyZ5Fk25nDA-qmgxZ_g

Das Buch Sarantium – Die Verräter, ist der zweite Teil einer Trilogie. Bereits der erste Teil hat mir sehr gut gefallen.

Shaan wuchs als Diebin auf und bekam eine Chance von der Staße wegzukommen. Neben dem Kellnern arbeitete sie in den Drachenställen. Schnell fand sie heraus, dass sie die Drachen verstehen konnte. Auch Tallis ein Clansmann beherrschte die Sprache der Drachen, was seinen Landsleuten nicht gefiel. So wurde er aus der Wüste verbannt. Shaans und Tallis Leben waren auf eine besondere Art miteineinader verknüpft. Nur gemeinsam konnten sie gegen Azoth den grausamen Herrscher über die Drachen kämpfen, um vielleicht eine kleine Chance haben zu gewinnen. Azoth wurde aus dem Zwielicht erweckt und stellte eine Armee auf, um die Heimat von Shaan zu unterjochen. Mit Hilfe des Schöpfersteins konnte er die Menschen in Drachenwesen verwandeln und ihnen seinen Willen aufzwingen. Die Drachen, glücklich über die Ankunft ihres Herrn, waren nur zu gerne bereit sich wieder auf seine Seite zu stellen. Nur wenige Drachen blieben dank Tallis Hilfe den Drachenreiter erhalten und fürchteten die Herrschaft von Azoth. Die vier Göttergeschwister Azoths stellten sich gegen ihren Bruder und wollten helfen ihn zu vernichten. Shaan ahnte schrechkliches. Von den Geschwistern ging nichts Gutes aus und so stellet sie sich gegen ihre Leute, was sie als Verräterin dastehen lässt.

Obwohl Shaan und Tallis die Protakonisten sind, sind andere wie Rorc, Tuon, Mailun u.s.w. auch Figuren, die einem ans Herz gewachsen sind und eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen. Ich fand, sie alle sehr authentisch und sympathisch. Mit jedem habe ich mitgefiebert. Die Geschichte war sehr spannend und abwechslungsreich. Am besten hat mir die Wüste gefallen, wo die Clansleute lebten. Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.
Das Cover finde ich nicht so gelungen. Zusammen geben sie zwar ein schönes Bild ab, da sie die Stadt Sarantium zeigen, wie sie von einem Drachen angegriffen wird. Aber einzeln sind sie halt nicht so ansprechend, finde ich.

Zwei Geschwister gegen den Rest der Welt

Von: Liane Winter Datum: 05.04.2018

https://www.facebook.com/LillysBuecherhuegel/

Meine Meinung:

Eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung. Man sollte jedoch Band 1 gelesen haben, um der ganzen Geschichte auch folgen zu können. Auch kann man die Entwicklung der einzelnen Charaktere besser nachvollziehen oder wieder auftauchende, können die Situation in der man sich gerade befindet, erklären.
Viele Spannungsbögen und neue Geheimnisse die Schritt für Schritt gelüftet werden, ziehen einen in seinen Bann. Immer mehr lässt sich nachvollziehen und neue Schlüsse daraus ziehen. Aber man bekommt auch sehr viel zum Nachdenken dazugelegt. Ich konnte das Buch nicht in einen Zug durchlesen, was ich aber eigentlich sehr gut fand, weil ich über das einzelne Geschehene besser darüber nachdenken und vor allem dann nachvollziehen konnte.
Der Schreibstil war wieder mal sehr spannend, wenn auch nicht durchgehend. Dazuwischen wurde man aber immer wieder Neugierig gemacht und die immer wiederkehrenden Sichtwechseln, waren sehr angenehm, weil man einfach aus mehreren Gesichtspunkten die Geschichte anders einstufen konnte.

Besonders Shann hat sich in diesem Band von einer recht aufmüpfigen Person zu einer, viel in sich kehrenden entwickelt. Selbst nach alle dem Leid und den Schmerzen, ist sie eine so tapferer Kriegerin geworden und würde ihr Leben für alles aufgeben, um die Menschen zu retten. Tallis ihr Zwillingsbruder steht voll hinter ihr in dieser schwierigen Zeit. Auch wenn sich alle gegen sie wenden, er hilft ihr, den Plan durchzuziehen um die Völker zu retten.

Ich bin wirklich sehr auf Band 3 gespannt, weil dieser Teil nicht so geendet hat wie ich es mir gewünscht hätte.

Von mir gibts 5 Sterne für diese gewaltige und auch teils brutale Fortsetzung. Aber wo auch ein Kampf stattfindet, kann es einfach auch nicht anders aussehen. Ich bin auf das große Finale gespannt.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin