TaschenbuchDEMNÄCHST
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

15 Jahre lang saß Casey Carter wegen Mordes hinter Gittern. Unschuldig, wie sie stets behauptete. Nur glaubte ihr das nicht einmal die eigene Mutter. Nun, nach ihrer Entlassung, will sie endlich ihren Namen reinwaschen. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an Laurie Moran, die in ihrer TV-Sendung »Unter Verdacht« ungeklärte Kriminalfälle behandelt. Laurie zögert zunächst, weil die Indizien klar gegen Casey sprechen. Doch dann nimmt sie den Fall an – ohne zu ahnen, welches Unglück sie damit heraufbeschwört.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: The Sleeping Beauty Killer
Originalverlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-43973-3
Erscheint am 12. August 2019

Leserstimmen

Rasanter Schreibstil

Von: BeautyPeaches

23.03.2019

Nach 15 Jahren kommt Casey aus dem Gefängnis frei. Sie saß eine Strafe ab, die sie wohl nie begangen hat. Auf den Wunsch ihrer Cousine Angela fahren sie direkt nach der Entlassung in die Mall, was die Presse gleich für weitere Schlagzeilen zum Klatsch und Tratsch ausnutzt. Casey lässt sich dadurch nicht entmutigen, denn auch nach 15 Jahren möchte sie den Fall nicht ruhen lassen und hofft auf eine Auflösung an dem Mord ihres damaligen Verlobten Hunter. Dazu wendet sie sich an die Fernsehjournalistin Laurie Moran. Casey möchte unbedingt durch diese Sendung erfahren, was damals in der Mordnacht tatsächlich geschah. So hat sie sogar ein Liste mit Verdächtigen, die der Leser nun gemeinsam mit Laurie abarbeiten darf. Der größere Spielraum in diesem Thriller wurde Laurie Moran zugeteilt und Casey wurde somit zur Nebenfigur. Die Laurie-Moran-Serie besteht momentan aus 4 Büchern, doch im April wird die Reihe erweitert. Bereits vor vier Jahren durfte ich Laurie Moran kennen lernen. Damals ging es um ihre Familie und sie wurde selbst fast zu einem Opfer. Ich kann mich nur noch bedingt an Mary Higins Clark: “In der Stunde deines Todes” erinnern. Allerdings wurde der Tod von Laurie ihrem Mann auch in meinem aktuellen Rezensionsexemplar kurzzeitig aufgegriffen, doch warum auch Laurie damals ins Visier des Täters geriet, bleibt hier unerwähnt. In “Schlafe für immer” treffen wir dank der von Casey erstellten Liste nun auf sämtliche Personen, die ein Motiv für die Tat von vor 15 Jahren hatten. Da haben wir also einen Ex-Freund von Casey, der zum Zeitpunkt des Mordes noch nicht über sie hinweg war. Auch eine eifersüchtige Ex-Freundin von Hunter ist als Täterin nicht ganz auszuschließen. Oder war es ganz oder gar Hunter sein Bruder, der als schwarzes Schaf der Familie nach Hunter seinem Tod nun endlich von seinem Vater wahrgenommen wird? Kurz bevor Hunter erschossen wurde, fand er Ungereimtheiten, was die Finanzen der Firma betrifft. Kostete diese Entdeckung eventuell Hunter das Leben? Dann hieße es, dass Hunter sein langjähriger bester Freund hinter dieser Tat steckt. Natürlich könnte es auch die treue Angestellte seines Vaters gewesen sein. Denn die wollte mit dem Vater mehr teilen, als nur die Arbeit und damit hatte Hunter wohl ein großes Problem. Kann es sein, dass Casey letztendlich aber doch als Täterin hervorgeht und mit dieser Liste nur von sich ablenken möchte? Bereits im Prolog hatte ich genau eine Person als Tatverdächtige/n im Visier und dieser Gedanke zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Story. Nur das Motiv war mir unklar, doch fand ich die Auflösung etwas zu lapidar. Dieser Aspekt milderte die Spannung jedoch nicht und so war ich bis zum Ende an das Buch gefesselt. “Schlafe für immer” gefällt mir sehr gut. Mary Higgins Clark ihr Schreibstil konnte mich erneut überzeugen und brachte mich rasant von Seite zu Seite. Die Story aus dem Blickwinkel des Erzählers ist sehr flüssig und ich habe mich beim Lesen zu keiner Zeit gelangweilt. Einzig weniger Talk, aber dafür mehr Thrill hätte ich mir gewünscht.

Lesen Sie weiter

Nichts ist so wie es scheint - Spannung bis zur letzten Seite!

Von: SecretOfTheBooks

21.03.2019

https://www.youtube.com/watch?v=aQN8pcqqkgY

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mary Higgins Clark zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award.

Alafair Burke war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York.

Alafair Burke
© Gunter Glücklich
Mary Higgins Clark

Weitere Bücher der Autoren