Schlittschuhglück und Mandelduft

Roman

(4)
TaschenbuchNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Herzlich Willkommen im gemütlichen Comfort Food Café!

Als Zoes beste Freundin Kate an Brustkrebs stirbt, stellt das ihre Welt auf den Kopf. In nur wenigen Stunden wird sie von der verrückten Nachbarin, die kaum eine Pflanze am Leben erhalten kann, zu einer Frau, die Verantwortung übernehmen muss. Denn sie ist nun die Erziehungsberechtigte für Kates sechzehnjährige Tochter Martha. Zoe zieht zusammen mit Martha in das kleine Dörfchen Budbury, in der Hoffnung, dass die frische Seeluft und das beschauliche Leben ihnen helfen, Kates Tod zu verarbeiten. Und die beiden haben Glück: Die Menschen dort sind sehr freundlich und haben stets ein offenes Ohr und eine Schulter zum Anlehnen. Als plötzlich Marthas lange verschwundener Vater auftaucht, sind die beiden umso mehr auf die Liebe und Unterstützung ihrer neuen Freunde angewiesen …


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Übersetzt von Irene Eisenhut
Originaltitel: Coming Home to the Comfort Food Cafè
Originalverlag: HarperImpulse
Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-58073-2
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Willkommen im Comfort Food Café

Von: Ulla Leuwer

03.12.2018

Meine Meinung: Von der Autorin hatte ich schon einige Bücher gelesen und so freute ich mich, als ich dieses mit dem wunderschönen Cover entdeckte. Schließlich suche ich zur Zeit doch ganz gezielt nach Büchern mit weihnachtlichen Covern und entsprechenden Geschichten. Herzlich Willkommen im gemütlichen Comfort Food Café! - das lese ich in der Umschlagklappe des Buches. Das Café habe ich bereits in den anderen Büchern von Debbie Johnson kennen gelernt und gleichzeitig die liebenswerten Bewohner des kleinen Ortes Budbury. Zum Glück hat Zoe diesen Ort und das Café gefunden, als sie überlegte, wohin sie mit ihrer Pflegetochter Martha ziehen soll, denn das Mädchen musste unbedingt die Umgebung wechseln. Zumindest meinte Zoe das, ansonsten würde Martha durch ihr Verhalten und der Trauer über den Tod der Mutter zugrunde gehen. Nun mag manch einer denken, halt das ist doch kein Weihnachtsbuch. Dem gebe ich recht, das Cover verwirrt einen ebenso wie der Buchtitel. Die Geschichte um Zoe und Martha beginnt im Spätsommer und endet an den Weihnachtstagen. deshalb möchte ich an dieser Stelle noch einmal besonders darauf hinweisen, dass es kein Weihnachtsbuch mit einem netten, vielleicht sogar etwas kitschigem Thema ist. Aber es ist trotzdem ein lesenswertes Buch. Es geht hier um Trauerbewältigung, Freundschaft, Liebe, Zusammenhalt und Veränderungen. Die Autorin hat ein durchaus ernstes Thema gewählt, es aber auch mit humorvollen Szenen aufgelockert. Ich freute mich, wieder etwas über mir bereits bekannte Bewohner von Budbury lesen zu können. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Kenntnisse der anderen gelesen werden. Fazit: Es war schön, wieder etwas über Budbury und die Bewohner zu lesen, obwohl es für mich kein "echtes" Weihnachtsbuch war. Ich gebe trotzdem eine Leseempfehlung und freue mich schon auf das nächste Buch im Frühjahr.

Lesen Sie weiter

Mit Herz und Tiefe ♥

Von: Hanne / Lesegenuss aus Freiburg

22.11.2018

Vor Jahren schrieb Zoes beste Freundin Kate einen Brief für sie, in dem sie sich Gedanken machte, was mit ihrer kleinen Tochter Martha wird, wenn sie einmal nicht mehr da ist. Vor gut einem halben Jahr war genau das nun eingetreten, Kate hatte den Kampf gegen den Brustkrebs verloren. Nunmehr war Zoe die Erziehungsberechtigte der jetzt sechzehnjährigen Martha. Zitat S. 71 "Wir alle nehmen die Katastrophen wahr, halten aber nicht inne, um die kleinen Momente des Glücks zu genießen. Der Freundschaft, des Lachens und der Leichtigkeit." Es war keine leichte Aufgabe, denn das Mädchen rebellierte gegen alles. Da es so nicht weitergehen konnte, beschloss Zoe eine Veränderung ihres gemeinsamen Lebens. Kate und Zoe, beste Freundinnen seit der Kindheit. Dass Kate Martha als Urlaubssouvenier mitbrachte, allein aufzog und trotzdem beruflich erfolgreich war, es gab nichts zu verlieren. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort fiel Zoe dieser Satz ins Auge: "Kommen Sie zu uns ins sonnige Dorset. Dorthin, wo das Leben noch einfach ist und Sie ihre Sorgen hinter sich lassen können", heißt es da. Zitat S. 25 Ein vorausschauender Satz für den weiteren Verlauf der Handlung. Zoe hatte nicht damit gerechnet, so warmherzig dort aufgenommen zu werdne. Ein heilsamer Ort, dass hatte zuvor schon Laura erfahren, die nunmehr das Café von Cherie betrieb. Diese hatte sich zu Frank auf seiner Farm zurückgezogen. Auch Lauras Schwester Becca erging es bei ihrem Aufenthalt vor einem Jahr ebenso und nun war sie hochschwanger. Ihre Geschichten sind in den Vorbänden nachzulesen. Es kann aber jedes Buch eigenständig gelesen werden. Für Zoe, die immer wieder in Pflegeheimen aufgewachsen war, ihre Kindheit alles andere als beschaulich und nur durch Kates Freundschaft im wahrsten Sinne gerettet wurde. "Schlittschuhglück und Mandelduft" ist für mich der beste auf dieser Reihe. Das Cover passt sich den vorherigen an und die Handlung gibt einem das Gefühl, als ob es, zusammen mit Cherie, ein Anziehungspunkt für verlorene Seelen sei. Rundum sind die Menschen wie eine Familie, mehr als nur gute Freunde. Es ist eine Geschichte der Hoffnung und Liebe, aber auch die Akzeptanz und das gegenseitige Verständnis. Der Aufbau der Handlung ist gut durchdacht. Nach einem emotionalen Anfang ist es gut zu lesen, wie sich der Ort, die Menschen und das Comfort Food Café heilsam auf Zoe und Martha auswirken, sie sich verändern und ihren Platz finden. Als dann auch noch überraschend Marthas Vater Cal aus Australien eintrifft, wird es interessant. Zumal Martha ihn noch nie persönlich kennengelernt hatte. Die guten und auch schlechten Zeiten von Zoe und Martha, hier hat mir gefallen, wie die Autorin es unglaublich gut zu Papier gebracht hat. Es sind die kleinen Momente, die hoffen lassen. Erfreulicherweise kommen alle vorangegangenen Charaktere in dem Buch vor. Selbst die alte Edi, weit über 90 Jahre. Eine herausragende Persönlichkeit. Die Mischung macht es ebenaus. Die unterschiedlichen Emotionen wie Wut, Resignation, aber auch das Glück, vermischt mit Freude und Liebe, dies alles in Worte zu fassen, ist der Autorin brilliant gelungen. Ebenso die immer wieder aufkommenden Zweifel der Hoch-Tief-Stimmungen sind mehr als spürbar. Dieser Roman ist aus der Sicht von Zoe geschrieben, man findet sich sofort in ihr Gefühlsleben bzw. ihrer inneren Zerrissenheit wieder. Gerade die oft emotionalen, unerwarteten Situationen machen es spannend und man erlebt die Verzweiflung, die gemeinsame Trauer und Wut, aber auch Freude. Wer ist schon vollkommen perfekt? "Schlittschuhglück und Mandelduft" ist ein emotionaler als auch unterhaltsamer Roman, den man im Prinzip zu jeder Jahreszeit lesen kann. Eine wundervolle Geschichte voller Wärme, Emotionen, Freundschaft und Liebe. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich. Und zwar finde ich den deutschen Titel nicht gut gewählt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Debbie Johnson

Debbie Johnson ist eine Bestsellerautorin, die in Liverpool lebt und arbeitet. Dort verbringt sie ihre Zeit zu gleichen Teilen mit dem Schreiben, dem Umsorgen einer ganzen Bande von Kindern und Tieren, und dem Aufschieben jeglicher Hausarbeit. Sie schreibt Liebesromane, Fantasy und Krimis – was genau so verwirrend ist, wie es klingt.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin