Schluss. Mit. Plastik.

Was du konkret tun kannst, um den Wahnsinn zu stoppen – 30 Zwei-Minuten-Lösungen

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein bisschen die Welt retten - und das in zwei Minuten. In einer immer unübersichtlicher werdenden Flut aus Plastik liefert dieses kleine Buch klare Informationen und schnell umsetzbare Tipps für leerere Mülleimer und ein leichteres Gewissen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Martin Bauer
Originaltitel: No. More. Plastic.
Originalverlag: Ebury Press
Taschenbuch, Broschur, 160 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-60509-1
Erschienen am  13. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Tolles Buch!

Von: robinsparkles

13.02.2020

Ich habe das Buch heute gekauft und sofort verschlungen. Und ich liebe es! Es ist klar und gut verständlich geschrieben. Der Autor schafft es, dem Leser anhand von Fakten den Ernst der Lage ans Herzen zu legen, ohne anmaßend zu sein, und liefert tolle, einfache 2-Minuten-Tipps, die schnell und leicht umzusetzen sind. Zwar habe ich bereits vor Monaten, bevor ich dieses Buch überhaupt kannte, schon etwa 90% der Tipps im Buch befolgt und in meinem alltäglichen Leben umgesetzt, mir bereitet das Plastik-Thema, Konsumwahn und Umweltschutz dennoch Bauchschmerzen und ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen, um die Welt noch ein Stückchen besser zu machen. Diese habe ich hier definitiv gefunden. Was mir ebenfalls wichtig zu erwähnen ist, ist dass ich zuerst etwas Angst hatte, dass meine Zukunftssorgen in Bezug auf den Umweltschutz während des Lesens oder danach schlimmer werden. Doch der Autor schafft es inmitten der harten Fakten noch positiv und hoffnungsvoll zu klingen und somit dem Leser ein gutes Gefühl zu verpassen. Für den Durchschnittsbürger ist das Buch durchaus ein Wake-Up Call und ich habe im Freundes- und Bekanntenkreis zum Glück bereits einige, die es sich gerne ausleihen möchten. Klare Kaufempfehlung!

Lesen Sie weiter

Ein Buch (nicht nur aufgrund der Thematik) für jeden - gute Ratschläge, wie man zur Reduzierung von Plastik beitragen kann

Von: Corinna

08.01.2020

Klimawandel, Umweltverschmutzung – ein Trendthema der letzten Zeit, aber kein kurzlebiger den man in einigen Jahren nur noch müde belächelt. Es geht uns alle etwas an und immer mehr Menschen entwickeln ein Bewusstsein dafür, was in der Welt falsch lief und immer noch läuft. Es muss keiner zum Vollzeit Weltretter werden. Niemand muss auf einmal auf alles verzichten oder alles „Böse“ ersetzen, doch jeder KANN einen kleinen Beitrag leisten…wenn über den eigenen Schatten gesprungen und der Schweinehund überwunden wird. Doch wo anfangen? Wie mit vielen guten Vorsätzen darf man nicht zu viel auf einmal wollen, sonst feuert es einem um die Ohren. Mit dem Buch von Martin Dorey denke ich aber kann jeder, der etwas verändern möchte, dies auch umsetzen, ohne sich durch ein dickes Buch oder etliche Websites quälen zu müssen. Das Buch liest sich sehr schnell, vermittelt aber trotzdem viel Wichtiges. Der Autor schafft es, den einzelnen Punkten die Komplexität zu nehmen, sodass auch Laien, die sich nicht tagtäglich wie der Autor mit der Thematik auseinandersetzen können, dem Geschriebenen folgen können. Es enthält viele nützliche Tipps und macht auf das viele Plastik in unserem Alltag aufmerksam, was einem selbst vielleicht gar nicht so bewusst ist. Aufgebaut ist es in kleine Abschnitte zu einzelnen Maßnahmen: zu Beginn gibt es Fakten zum jeweiligen Unterthema (inklusive Zahlen, Beispiele etc.) und endet mit Lösungsvorschlägen oder Anregungen für zukünftiges Handeln. Inwiefern die Umsetzung dieser Vorschläge schnell oder einfach zu realisieren ist, ist vom Leser abhängig, denn jeder hat einen eigenen Lebensstil und auch das Umfeld hat einen Einfluss darauf, was der Leser umsetzen kann oder möchte. Ich habe einige Sachen bereits für mich angenommen, andere wiederum werde ich in naher Zukunft nicht umsetzen können, die Freunden aber leichtfallen. Wie gesagt: niemand muss alles sofort umsetzen, doch wenn man nur einen Ratschlag befolgt, trägt man etwas Gutes bei. Bei einer solchen Thematik ist der Grad zwischen informativer Wissensvermittlung und dem Belehren der Leser ein sehr schmaler. An manchen Stellen könnten sich Leser kritisiert fühlen durch die Formulierungen des Autors (dies mag eventuell der Übersetzung geschuldet sein, den Vergleich kann ich allerdings nicht ziehen). Doch insgesamt ist es ein sehr empfehlenswertes Buch, dass inzwischen in unserer Büroküche für jedermann bereit liegt. So habe ich es geschafft, dass dort eine ganze Reihe von wiederverwendbaren To-Go-Becher und Tupperdosen lagern, die die Kollegen mitnehmen, wenn sie in der Mittagspause raus gehen. Kleine Schritte machen, besser als keine.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martin Dorey lebt in Cornwall und ist Autor, Surfer und Strand-Liebhaber. Er gründete das "Beach Clean Network" und rief #2minutebeachclean ins Leben: User in auf der ganzen Welt sammeln für 2 Minuten am Strand Müll, posten ein Foto davon und entsorgen ihn dann. #2minutesolution ist die Fortsetzung des Kampfes gegen das Plastik im Alltag.

Zur AUTORENSEITE

Martin Bauer

Martin Bauer ist Sachbuchautor und Übersetzer in München.

zum Übersetzer