VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Schwarze Wut Thriller

Georgia-Serie (5)

Kundenrezensionen (33)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 9,99 [D] inkl. MwSt.
ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0468-8

DEMNÄCHST
Erscheint: 18.09.2017

E-Mail bei Erscheinen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Sara Linton und Will Trent sind wieder im Einsatz – doch diesmal auf gegnerischen Seiten ...

Als krimineller Biker getarnt kommt Will Trent nach Macon, Georgia, um die Drahtzieher im dortigen Drogengeschäft zu entlarven. Der Einsatz wird aber erst richtig kompliziert, als Detective Lena Adams nach einer Razzia in einem Fixertreff in ihrem Haus überfallen wird. Ihr Mann Jared liegt seitdem schwer verletzt im Koma. Sollte Sara Linton erfahren, dass ihr Stiefsohn Jared in Gefahr ist, wird sie nach Macon kommen und könnte Wills Tarnung auffliegen lassen. Will muss um jeden Preis verhindern, dass sie sich in die Ermittlungen einmischt – andernfalls würden sie diesmal auf gegnerischen Seiten stehen …

Deutsche Webseite von Karin Slaughter www.karin-slaughter.de

Offizielle Webseite (engl.) www.karinslaughter.com

Karin Slaughter auf Facebook

ÜBERSICHT ZU KARIN SLAUGHTER

Seit Karin Slaughter mit ihrem ersten Roman „Belladonna“ auf Anhieb die Bestsellerlisten eroberte, zählt die Amerikanerin zu den wichtigsten internationalen Thrillerautorinnen. Seitdem hat sie mit ihren meisterhaften Einzelromanen und der „Grant-County-Reihe“ millionenfach ein begeistertes Publikum für sich gewonnen.

Grant-County-Serie

In Karin Slaughters berühmter Thrillerserie um die Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Dr. Sara Linton, ihren Ex-Ehemann und Polizeichef Jeffrey Tolliver und die Polizistin Lena Adams sind bereits die folgenden Bände erschienen:

Will-Trent-Serie

Serie rund um das Atlanta Police Department

Georgia-Serie

Karin Slaughter führt die beiden erfolgreichen Serien "Grant County" und "Will Trent" zusammen: Sara Linton und Will Trent sind ab sofort gemeinsam auf der Spur der Killer!

E-Books Only

Einzeltitel

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Karin Slaughter (Autorin)

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 36 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.


Klaus Berr (Übersetzer)

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Unseen
Originalverlag: Delacorte, New York 2013

Taschenbuch, Broschur, ca. 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0468-8

ca. € 9,99 [D] | ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

DEMNÄCHST
Erscheint: 18.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Es war einfach nur Spitze

Von: Lovely Girl Datum: 14.11.2016

bessis-louisiana.blogspot.de/

Kritik:

Die Grant County-Reihe war und ist bis heute meine liebste Reihe von der Autorin, denn Karin Slaughter sprach in jedes ihrer Bücher ein heikles Thema an. Meist waren es Themen, die unsere Gesellschaft prägen und schaden.

So ist es auch hier in ihrem neuen Buch der Fall. Will Trent ermittelt undercover, um den korrupten Drogenboss, Big Withey, in Macon zu fassen. Nur fällt es ihm schwer seine Tarnung aufrechtzuhalten, denn Detective Lena Adams wird von einer Razzia überfallen und nun braucht er Hilfe von Sara Linton.

Doch wie bekommt er alles unter einen Hut, ohne dabei seine wahre Identität zu entlarven?


Dieses Buch packte mich von der ersten Seite an, denn es passierte einfach so viel. Ich hatte das Gefühl, das gesamte Szenario live mitzuerleben. So gut konnte es die Autorin erzählen. Karin Slaughter zeigte sich mit diesem Buch von ihrer professionellen Seite, die man besonders liebt. Ohne irgendwelches Drum-Herum-Gerede kam sie gleich zum Punkt und lieferte dem Leser viel Stoff, um ihn zum Weiterlesen zu verleiten. Ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen, denn es war durchaus mitreißend.


Viele mögen Lena gar nicht, doch als meine Lieblingsprotagonistin tat sie mir in diesem Band sehr Leid, denn sie hatte es gar nicht so leicht. Vor allem die Vorwürfe machten ihr zu schaffen.

Will Trent befand sich in einer Zwickmühle: auf der einen Seite Lena, die einen verletzten Freund Jared hat, nachdem sie überfallen wurde und auf der anderen Seite Sara, die Lena verachtet.


Fazit:
Für mich gehört dieses Buch zu den spannendsten Karin-Slaughter-Thrillern, denn es ist von der ersten Seite an mitreißend.

Lenas größter Albtraum

Von: Martinas Buchwelten Datum: 02.09.2016

martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

Der 5. Band der Georgia Reihe hat - wie bereits der 4. Band "Bittere Wunden" - auch wieder mehr Biss und Spannung zu bieten. Trotzdem weine ich noch immer etwas der Grant County Reihe nach und den damaligen Protagonisten.

In "Schwarze Wut" treffen wir auf eine altbekannte Figur, die wir bereits aus den anderen Büchern kennen: Lena Adams.
Gleich auf den ersten Seiten wird der brutale Überfall auf sie und ihrem Mann Jared beschrieben, der einem sehr unter die Haut geht. Auch wenn Lena ein nicht ganz einfacher Charakter ist und ungemein polarisiert, tat sie mir in diesem Band manchmal wirklich richtig leid. Mittlerweile arbeitet sie als Detective beim Macon DC.
Die Stadt Macon steht im Brennpunkt eines rücksichtslosen Drogenbosses, der unter anderem durch eine Bikerbande seine Drogengeschäfte vertreibt. Man weiß von ihm nur seinen Namen: Big Withey. Doch niemand weiß, wer dahintersteckt. Die Polizei tappt im Dunkeln und eine Razzia, die Lena vor Wochen durchführte, ist gründlich schiefgelaufen. Nach dem Anschlag auf ihr Leben, schickt Amanda Will Trent nach Macon. Dort soll er undercover als vorbestrafter Biker namens Black, der Sache auf den Grund gehen. Doch durch den lebensgefährlichen Anschlag auf Jared und Lena kreuzt Sara ebenfalls in der Stadt auf. Sie eilt ans Krankenbett ihres Stiefsohnes, dessen Leben am seidenen Faden hängt. Seit dem Tod von Jeffrey ist Lena für sie ein rotes Tuch, gibt sie doch insgeheim ihr die Schuld daran. Und nun ist Lena neuerdings in einem fiesen Anschlag auf Jeffrey's Sohn involviert. Wills sorgsam aufgebaute Tarnung ist durch Sara's Auftauchen gefährdet, aber auch Lena hat ihn wiedererkannt....

Neben dem eigentlich Fall, der sich um den mysteriösen Drogenboss Big Withey dreht, liegt ein wesentlicher Teil auch beim Privatleben von Will, Sara und Lena. Die drei Erzählstränge, die jeweils aus der Sicht der drei Protagonisten wiedergegeben wird, fügen sich zum Ende hin wunderbar zusammen. Der Thriller ist dadurch, und wegen der nicht chronologisch aufgebauten Handlung, sehr komplex. So ist "Schwarze Wut" kein Buch zum schnellen dazwischen lesen, denn man sollte doch etwas konzentrierter dabei sein. Wie gewohnt kommt auch die Gewalt und Brutaliät bei der Autorin nicht zu kurz. Trotzdem schleicht sich in der Mitte des Buches ein bisschen Langeweile ein, die jedoch nur kurz anhält. Im letzten Drittel hatte ich auch bereits eine Ahnung, wer unser unbekannter "Big Withey" sein könnte...

In ihren letzten Romanen hat Karin Slaughter immer öfter das Thema der Missachtung von Menschen mit anderer Hautfarbe, wegen ihrem Geschlecht oder anderer sexuellen Orientierung aufgegriffen. Wenn ich mir so die Nachrichten anschaue, scheint besonders das Rassenproblem in den Südstaaten noch immer sehr aktuell zu sein.

Fazit :
Komplex, brutal und wie schon in den letzten Büchern etwas sozialkritisch. Der etwas stärkere Fokus auf das Privatleben nahm etwas Tempo aus der Handlung. Wer die Bücher von Karin Slaughter kennt, weiß was ihn erwartet. Ich bin jedenfalls schon gespannt auf das nächste Abenteuer von Sara Linton und Will Trent.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin