VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Schwert und Glut

Die Schwertkämpfer-Reihe (2)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-31087-8

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Nach dem Sieg über den Tyrannen Hector herrscht Friede im Königreich Antion. Doch der junge König Damian und seine engste Vertraute und Leibwächterin Alexa bekommen zu spüren, wie trügerisch dieser ist. Ein Anschlag auf Damians Leben erschüttern die Grundfesten des Landes. Und Alexa kämpft mit ihren eigenen Gefühlen. Denn immer noch gehört ihr Herz heimlich dem König. Wird Alexa den König beschützen und sich zu ihrer Liebe bekennen, bevor es zu spät ist?

"Dieses Buch ist mehr als nur ein Highlight für mich, ich liebe es einfach!"

prowling-books.blogspot.de (23.08.2016)

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Schwertkämpfer-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sara B. Larson (Autorin)

Seit sie denken kann, hat Sara B. Larson Geschichten geschrieben – obwohl sie heute ihren Computer benutzt, anstelle eines Meerjungfrauenheftchens. Sie lebt in Utah mit ihrem Mann und ihren drei Kindern und schreibt, wenn ihre Kinder Mittagsschlaf halten, und während der einsamen Nachtstunden, wenn die meisten Menschen schlafen. Ihr Mann behauptet, sie hätte ein Diplom in Multitasking gemacht. Gelegentlich zieht sie sich mit Weingummis in die Badewanne zurück.

"Dieses Buch ist mehr als nur ein Highlight für mich, ich liebe es einfach!"

prowling-books.blogspot.de (23.08.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Antoinette Gittinger
Originaltitel: Ignite
Originalverlag: Scholastic Press, US

Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-31087-8

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider ein mittelmäßiger zweiter Band

Von: Die fantastische Bücherwelt Datum: 15.11.2016

www.ricas-fantastische-buecherwelt.blogspot.de/

Meine Meinung:

„Schwert und Glut“ ist die unterhaltsame, wenn auch mittelmäßige, Fortsetzung der Schwertkämpfer-Trilogie von Sara B. Larson.

Der Reihenauftakt, „Schwert und Rose„, konnte mich seinerzeit sehr gut unterhalten, hatte aber doch einige Schwächen vorzuweisen. Ein ganz ähnliches Erlebnis bot nun auch die Fortsetzung, die zusätzlich noch mit den üblichen Schwächen eines Mittelbandes zu kämpfen hatte.

Zweífelsohne ist „Schwert und Glut“ ein schnell gelesenes Buch. Man kommt trotz der langen Wartezeit problemlos in die Geschichte hinein und die vage Erinnerung an längst vergangene Ereignisse reichen völlig aus, weil diese immer und immer wieder durchgekaut werden. Action gibt es so einige, Liebe noch mehr.

Leider waren viele Geheimnisse doch arg leicht zu durchschauen; das minderte, bei mir zumindest, zwar erst gegen Ende die Spannung, aber immerhin. Das Liebesdrama – man kann es nicht anders nennen – sorgte bei mir für unkontrolliertes Augenrollen, was auf Dauer recht anstrengend war. Schade eigentlich, denn an sich sind Alexa und Damian ein Paar, das ich gerne „shippen“ würde.

Die Geschichte per se präsentiert sich manches mal recht ziellos und ließ mich im Endeffekt etwas unbefriedigt zurück. Zwar habe ich die erste Hälfte geradezu verschlungen, aber dann baute es für mich ab – und das, obwohl da die eigentliche Spannung auftreten sollte. So war es immer noch nett zu lesen, aber leider nicht mehr. Trotzdem freue ich mich auf den dritten Band und verbuche „Schwert und Glut“ als einen typisch gestraften Mittelband.

Fazit:

Sara B. Larsons „Schwert und Glut“ ist die leider mittelmäßige Fortsetzung der Schwertkämpfer-Trilogie. Keine Frage – man kriegt einiges an Unterhaltung geboten und Romantiker werden sicher an vielen Szenen ihre wahre Freude haben, aber eine andere Bezeichnung als „nett“ möchte mir einfach nicht über die Lippen (bzw. die Finger). All die Liebesbekundungen und der Herzschmerz nervten mich eher, was auch die durchaus actionreiche „Nebenhandlung“ nicht komplett ausgleichen konnte – dafür fehlte es schlicht an Raffinesse. 3/5 Bücher!

Ein spannendes Abenteuer

Von: Martina Bookaholic Datum: 26.08.2016

https://martinabookaholic.wordpress.com/

Der erste Teil war für mich damals richtig cool mit einem Mädchen, dass sich als Kerl verkleidet zu einer der besten Kampferinnen der Palastwache entwickelt hat. Dann die Sache mit ihrem Bruder, dem bösen König, den süßen Prinzen und der besonnene beste Freund. Einzig das Liebestriangel hat mich im ersten Band genervt. Dementsprechend waren auch meine Erwartungen an den zweiten hoch, doch leider – wie so oft, entpuppt sich dieser als typischer Mittelteil, der mehr oder weniger nur auf den dritten Teil vorbereitet, wenn man schließlich auf den Hauptfeind trifft.

Generell mochte ich Alexa, nur ihr Anhimmeln von Damian war mir ein bisschen zu viel und ich fand auch ihre Ausreden am Ende sehr kindisch und fadenscheinig, als sie längst den König/ aka früherer süßer Prinz, alles erzählen hätte sollen, denn wer weiß es besser als Alexa, dass einem oft nicht mehr die Zeit bleibt, wichtige Dinge auszusprechen? Das gleiche kann man auch von Prinz/ König Damian sagen, dem von der ersten Seite anzuerkennen war, welche Gefühle er für Alexa hegt, doch warum es einfach machen, wenn es auch kompliziert geht? ;)

Nebenbei gibt es auch noch einen zweiten Mann, der um Alexa buhlt, obwohl sie sich jegliche romantische Gefühle verbietet, was alles zusammen nicht leichter macht, wenn dieser andere Mann eigentlich ihr bester Freund ist. Wie ihr seht, konnte ich mit der Liebesgeschichte bzw. dem Fakt, dass wieder einmal ein Mädchen im Mittelpunkt zweier toller Männer steht, das sich eigentlich nicht hübsch findet usw. usf. nicht so viel anfangen. Das war vielleicht damals noch bei Twilight ganz nett, aber nach gefühlten 100 Büchern mit der gleichen Konstellation ist es nur noch langweilig und nervig. Daher auch nur die 3,5 Punkte.

Abgesehen von dem Liebestriangel hat es mir nämlich ganz gut gefallen, bis auf die Tatsache, dass für die Hauptgeschichte nicht soo viel passiert ist und es ähnlich angemutet hat wie Teil eins, mit Magiern, die man zu Beginn für unbezwingbar hielt und denen ausschließlich Alexa entgegentreten kann…

Das Buch hat einen schönen, gut lesbaren, klaren Schreibstil, der einem den Palast und die Dschungelwelt gut vor Augen führt. Man spürt beinahe selbst die drückende Hitze und den Schweißfilm auf der Haut. ^^
Es wurde aber auch Action, Spannung und eine knifflige Herausforderung geboten, mit Wendungen, die teilweise überraschend kamen. Daher *Thumbs up*! :)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin