Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnung mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Astrid Finke
Originaltitel: No Other Darkness
Originalverlag: Headline
Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-74808-2
Erschienen am  11. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Marnie-Rome-Reihe

Leserstimmen

Bedrückende Thematik

Von: Igela

04.01.2020

In Snaresbrook, London, findet ein Familienvater unter seinem neu angelegten Gemüsegarten einen Bunker. Darin entdeckt er zwei tote Kinder, die wohl schon mehrere Jahre dort liegen. Die Familie, zu der neben den Eltern Terry und Beth Doyle, auch zwei kleine Kinder und ein 14jähriger Pflegesohn gehören, ist entsetzt. Sie leben seit einem Jahr in dem Haus und bisher hat nie jemand gemerkt, dass dort ein Bunker ist .... geschweige denn tote Kinder liegen. Detectives Marnie Rome und Noah Jack beginnen zu ermitteln und stellen als erstes fest, dass nie jemand die beiden Kinder als vermisst gemeldet hat. Wer sind die Kinder und weshalb wurden sie dort versteckt gehalten? Der Prolog ist überaus grausig. Denn man erlebt hautnah, wie die beiden Kinder dort in dem Bunker leben müssen. Und schnell wird klar, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist. Allerdings habe ich mich getäuscht, denn der Start ist zwar Thriller pur, dann wird es jedoch sehr viel erträglicher was die Thematik betrifft. Kinder sind zwar nach wie vor involviert, aber der Schreibstil wandelt sich. War der Prolog noch sehr dicht und eindringlich geschrieben, wird danach mit grösserer Distanz weiter geführt. So kamen mir die nachfolgenden Ereignisse weniger nah. Hinzu kommt, dass die Handlung sehr oft hin und her springt. Oft werden Ereignisse privater Natur der Ermittler, von " Herzenskalt ", dem ersten Band der Marnie Rome Reihe, eingeflochten. Ich finde es als unabdingbar, den ersten Teil zu kennen, um in diesem Punkt folgen zu können. Dann werden wieder Kapitel aus der Sicht einer Figur, die sich in der Universitätsklinik Durham befindet, eingeschoben. Hier hatte ich sehr schnell einen Verdacht, was die Identität dieser Figur betrifft. Was sich schlussendlich auch bestätigt hat. Diese Passagen sind jedoch sehr kryptisch und haben bei mir lange für Verwirrung gesorgt. Wenn man denn einmal weiss, weshalb die Person dort aus verschiedenen Perspektiven erzählt, werden diese Seiten greifbarer. Die Ermittlungen werden detailliert beschrieben, sehr viel Gewicht wird auf das Täterprofil gelegt. Hier sind es zwei Ermittler, die sich an Ort und Stelle, das heisst in dem Bunker, versuchen sich in den Täter hinein zu versetzen. Etwas, was mir normalerweise sehr gut gefällt in Büchern mit guter Ermittlungsarbeit. Allerdings konnte ich die Gedankengänge mit den darauf folgenden Ermittlungsergebnissen von Marnie Rome und ihrem Team nicht immer nachvollziehen. So wirkten die Ermittlungen auf mich leicht konstruiert. Als schade empfand ich erst, dass auf Seite 260 der Täter und das Motiv klar war. Doch die Autorin setzt da noch einen drauf und diese Wendungen haben mich bis zum Schluss gefesselt. Dieser Thriller, mit seinem wirklich grausigen Thema, Verbrechen an Kindern, ist sicher nicht für jeden Leser. Ich habe das Grundthema, das ich hier spoilern muss, da dies der Grund ist, weshalb die Kinder in dem Bunker versteckt wurden, als sehr bedrückend empfunden. Ich habe zwar schon davon gehört und darüber gelesen, mir jedoch nie überlegt, was es für Konsequenzen für die Angehörigen hat. Dieser Aspekt wurde von Sarah Hilary sehr anschaulich eingeflochten.

Lesen Sie weiter

Guter Thriller der an die Seele geht

Von: Und dann kam Luzie

28.07.2018

Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnung mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde. Durch verschiedenen Erzählungstränge, wird dann die Geschichte in eine ganz andere Richtung gelenkt und eine psychiatrische Anstalt steht auf einmal im Mittelpunkt. Langsam aber stätig wird eine Geschichte offengelegt, die die ganze Tragödie zu Tage fördert. Die unfassbare Geschichte, nahm vor über 5 Jahren ihren Verlauf und endete in einem onvorhergesehenen Höhepunkt. Dies ist der zweite Fall für Detective Marnie Rome und ihrem Partner. Den ersten Teil habe ich nicht gelesen, was aber auch nicht gestört hat. Die Autorin hat einen sehr bildichen Schreibstil, der es einem ermöglicht in das Geschehen einzutauchen und sich den Fundort der Kinder sehr gut vorstellen kann. Es ist sehr beklemmend sich über das ungewisse Schicksal der beiden Kinder gedanken zu machen, und als zweifache Mutter sehr beängstigend. Aber jeder der gerne Thriller liest kommt hier voll und ganz auf seine Kosten!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sarah Hilary

Sarah Hilary lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bristol. Sie arbeitet bei einem bekannten Reiseführerverlag, war jedoch auch schon als Buchhändlerin oder bei der Royal Navy tätig. »Herzenskalt«, der erste Teil der Reihe um die unerschrockene Ermittlerin Marnie Rome, wurde in England als bester Krimi des Jahres ausgezeichnet.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin