Sherlock, der Feuerwehrhund

Lebensretter auf vier Pfoten

(2)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die feinste Spürnase der Londoner Feuerwehr - »ein Ausnahmetalent!« BBC

Seit zwanzig Jahren arbeitet Paul Osborne als Brandermittler bei der Londoner Feuerwehr und hat dabei schon alles erlebt. Das dachte er zumindest bis zu jenem Tag, an dem ihm ein aufgeweckter Cockerspaniel namens Sherlock anvertraut wird. Der kleine Hund erobert Pauls Familie im Sturm. Und mit seinem außergewöhnlichen Talent, Brandursachen zu erschnüffeln, wird er schnell zum beliebtesten Mitarbeiter der Feuerwehr. Denn während moderne Messgeräte zehn Stunden für eine Ermittlung benötigen, erledigt Sherlocks feine Spürnase die Arbeit in einer halben. Gemeinsam begibt sich das tapfere Duo in brandgefährliche Situationen und rettet Tag für Tag Leben – die inspirierende Geschichte einer besonderen Freundschaft und eines wahren Helden.

Mit vielen farbigen Bildern bietet Ihnen das Buch einen ganz besonderen Einblick in Sherlocks spannenden Alltag!

»Ein interessanter Einblick in die Arbeit der britischen Feuerwehr. Fazit: Lesen.«

Forum. Das Wochenmagazin Berlin (15. November 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ralf Pannowitsch
Originaltitel: Sherlock, The Fire Brigade Dog
Originalverlag: Century, London 2018
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 2 s/w Abbildungen
mit Bildteil
ISBN: 978-3-328-10417-9
Erschienen am  08. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Leserstimmen

Sehr schönes Buch über einen Lebensretter auf 4 Pfoten

Von: Bücherelefant

28.04.2020

Ein süßer kleiner Hund wird zum Lebensretter und Ermittler. Die Geschichte ist wirklich niedlich erzählt. Mir hat der kleine Hund sehr gefallen. Die Arbeit der Feuerwehr, auch was das Familienleben betrifft wurde hier gut beschrieben. Für Hundeliebhaber, die evt auch einen direkten Bezug zur Feuerwehr haben sehr zu empfehlen. Zusätzlich haben die farbigen Fotos im Buch sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Der wunderbare Feuerwehrhund

Von: Katja E.

23.10.2019

Dieses Buch erzählt die (wahre) Geschichte des Brandermittlers Paul Osborne und dessen Cockerspaniel Sherlock. Es erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier, der gemeinsamen Arbeiten bei der Londoner Polizei und dem Talent des Hundes, Brandursachen zu erschnüffeln. Der Leser bekommt nicht nur einen Eindruck von dem Zusammenleben und der gemeinsamen Arbeit. Er bekommt einen Eindruck von der Familie, dem Umfeld von Paul und Sherlock. Die beiden nehmen uns mit in die Feuerwache, zu Brandstellen. Sie zeigen uns wie vielfältig die Arbeit ist, die nach Feierabend nicht einfach aufhört. Denn Paul und Sherlock arbeiten eigentlich ständig zusammen: an dem gegenseitigen Vertrauen zum Beispiel. Zusammen gehen sie durch dick und dünn und so wird Sherlock zu einem Freund – nicht nur von Paul sondern auch und besonders von dessen Kindern. Das Buch gibt einen Einblick in Arbeit der Brandermittler und in die Arbeit mit den Hunden, von denen es bei der Londoner Feuerwehr damals 3 gab. Es gibt einen Einblick dahingehend, wie spielerisch das Lernen von Sherlock erfolgt. Es zeigt uns auch, wie andere auf den Hund reagieren, sich ihm öffnen. Ganz besonders Kinder. Und so wird Sherlock auch dann „rangezogen“ wenn es darum geht, Kinder für das Thema Brandschutz zu sensibilisieren. Das Buch hat potential, war interessant und trotzdem … so ganz überzeugen konnte mich es nicht. Teilweise wirkte es statisch, starr und ohne dass in mir Emotionen geweckt wurden. Manchmal kam es wie eine Abhandlung des Themas rüber, dann wurde es wieder persönlich und emotional. Es gab keinen gleichbleibenden Schreibfluss, keinen Erzählrhythmus. Was mir gut gefallen hat waren die Bilder im Buch. Diese haben die Geschichte ein wenig realer gemacht, greifbarer.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Paul Osborne ist seit 20 Jahren mit Leib und Seele Feuerwehrmann in London. 2013 wurde er, als einer von nur 14 Feuerwehrleuten in ganz England, dazu ausgewählt, Hunde speziell für den Einsatz bei der Feuerwehr zu trainieren. Dabei traf er Sherlock. Gemeinsam sind sie Tag für Tag im Einsatz, um Leben zu retten.

Sherlock ist ein fünf Jahre alter Cocker Spaniel mit großen, runden Augen und einer feinen Spürnase, die wie keine andere Brandbeschleuniger entdeckt. Seit 2013 lebt er bei Paul Osborne und seiner Familie. Seine große Leidenschaft sind Tennisbälle.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Lesenswert«

NEWS (AT) (19. Juli 2019)

»Ein Ausnahmetalent.«

BBC