So viele Jahre

Roman

(5)
TaschenbuchNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nach außen ist alles perfekt: Thea, Anfang fünfzig, liebt ihre Familie, aber hinter der Fassade bröckelt es. Schreckliche Alpträume und Migräneattacken machen ihr das Leben zunehmend zur Hölle. Eine Affäre mit dem attraktiven Johann Seitz bringt nicht die erhoffte Erlösung. Sie wird immer dünnhäutiger. Schon der zufällige Besuch in einer alten Villa löst Panik in ihr aus. Hat das alles mit ihrer Kindheit zu tun? Was geschah damals, als sie durch einen Unfall jede Erinnerung an die frühen Jahre verlor? Die Suche nach einer erschütternden Wahrheit nimmt ihren Lauf …


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35941-3
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Fesselnd

Von: M.Sindermann

05.12.2018

Psychische Probleme kennen wir alle von Zeit zu Zeit. Aber wissen wir auch wohin das führen kann? Was unser Unterbewusstsein uns mitteilen kann? Dinge, die wir nicht mehr wissen. Mich hat dieses Buch dermaßen gepackt und gefesselt, dass ich jede freie Minute mit diesem Buch verbrachte. Schade, dass ich jetzt schon das packende Ende erreicht habe, ich habe jede Minute genossen und war voll dabei. Ein zeitgemäßes Thema spannend verpackt.

Lesen Sie weiter

".... diese Krise hat viel tiefere Ursachen ! "

Von: ifinishit

05.12.2018

Inhalt: Thea ist Anfang 50 liebt ihre Familie über alles auch wenn es ab und zu mal kriselt. Sie kann in letzter Zeit ihren Alltag schwer bewältigen weil sie immer mehr von Migräneattacken heimgesucht wird. Dann lernt sie einen Mann kennen und ihr innerliches Chaos ist vorprogrammiert. Und als es dann noch zu einem schrecklichem Erlebnis in einer Villa kommt beginnt Thea in ihrer Vergangenheit zu wühlen, mit folgenschwerem Resultat. Autorin: Karla Freieck war vor ihrer Schriftstellerei als Sekretärin im journalistischen Bereich tätig. Sie liebt Pferde, gute Weine und Architektur. Mit ihrem Mann lebt sie in der Nähe von Limburg. Rezension: Thea steckt in ihren guten Jahren in einer Krise und stellt sich jeden Tag die Frage ob das jetzt Alles gewesen ist. Tag ein Tag aus die selbe Leier und sie und ihr Mann reden auch nur oft das Nötigste. Sie beginnt sich zu fragen warum sie sich nicht einfach glücklich fühlen kann, denn sie hat ja alles... einen tollen Mann, zwei gut erzogene erwachsene Kinder und einen guten Job. Aber immer mehr beschleicht sie das Gefühl der inneren Leere und ihr Arbeit nervt sie in letzter Zeit immer mehr. Eigentlich ist sie von allem genervt, kann aber nicht erklären woher das alles kommt. Plötzlich lernt sie jemanden kennen der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt und Gefühle in ihr wach rüttelt die sie schon längst vergessen glaubte. Denn eigentlich hat sie seit einer Ewigkeit nichts mehr gefühlt, weil sie nur noch funktioniert hat. Nach einer schockierenden Situation die sie erlebt, reist es ihr komplett den Boden unter den Füßen weg und sie stürzt in eine nicht endende Krise......ob das alles was mit ihrer Vergangenheit zu tun hat musst du selbst heraus finden. Ich fand dieses Buch einfach in allem sehr gut. Jede Person wurde so gut beschrieben das man sich ein wunderbar Bild über die Charaktere im Geist erschaffen konnte. Thea´s Gefühle und wie sie ihr Umfeld wahr nimmt und darauf wirkt verleiten einen die Hände nicht mehr von diesem Buch zu lassen. Es ist ein packender Roman mit einem noch erstaunlicherem Ausgang.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carla Freieck ist vielseitig. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie unter anderem als Sekretärin eines Bürgermeisters und im journalistischen Bereich tätig. Sie liebt Pferde, hat ein Faible für italienische Weine und interessiert sich für Architektur. In ihrer Freizeit ist sie mit Anfang fünfzig außerdem begeisterte Oma und Hobbygärtnerin. Mit ihrem Mann lebt Carla Freieck seit vielen Jahren in der Nähe von Limburg.

Zur AUTORENSEITE