VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sommer in St. Ives Roman

Kundenrezensionen (62)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0439-8

Erschienen: 27.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen ...

Wussten Sie, dass Anne Sanders am selben Tag wie Jane Austen Geburtstag hat? Zum Interview

Offizielle Website der Autorin

Anne Sanders auf Instagram

Die Autorin auf twitter.com

Die Autorin auf Facebook

Anne Sanders (Autorin)

Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman Sommer in St. Ives dort spielen zu lassen. Dieser eroberte die Herzen der Leserinnen und war wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Originaltitel: Sommer in St. Ives
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2016

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0439-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 27.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

schöne, lustige und romantische Sommerlektüre

Von: Leni Datum: 08.06.2017

sinnessuche.de

Ein starkes Buch über die Liebe und wie die Liebe manchmal etwas länger braucht, um zu funktionieren. Das Buch beginnt noch auf der Reise, Familie Lessing ist auf dem Weg in einen sechswöchigen Urlaub! So schön sich das auch anhört, sie sind eher weniger begeistert. Immerhin sind sie nicht wirklich freiwillig dort, die Großmutter Elvira hat sie eingeladen und mehr oder weniger verpflichtet sich sechs Wochen Urlaub zu nehmen und diese Zeit mit ihr zusammen in St. Ives zu verbringen. Dort hat sie eine Überraschung geplant. Sie möchte wieder heiraten.

Familie Lessing, bestehend aus zwei Töchtern, einem Sohn, Elviras Tochter und deren Ehemann ist entsetzt! Ihr Großvater war doch erst vor einem Jahr gestorben, wie kann Elvira da schon wieder ans Heiraten denken? Irgendwie verständlich, gingen doch alle davon aus, dass ihr Großvater Elviras große Liebe war…

Nach und nach kommt Lola hinter das Geheimnis ihrer Großmutter und versteht, wieso diese so kurz nach dem Tod ihres Mannes wieder heiraten möchte. Lolas Mutter ist allerdings alles andere als begeistert, sie verurteilt Elvira für ihre Entscheidung und würde am liebsten wieder abreisen. Auch ihre Schwester Lynda würde am liebsten wieder zurück nach München, zu ihrem Verlobten Tobi und vor allem zu ihrem Job. Nur die Männer der Familie, Luca und der Vater Ben, scheinen den Sommer wirklich in St. Ives verbringen zu wollen. In diesem schönen großen Haus, in dem ihre Großmutter sie empfängt, das so einen schönen Ausblick über den Küstenort bietet.

Lola selbst findet es in St. Ives eigentlich auch ganz schön, wäre da nicht ihre nervige Familie. Am ersten Tag, bevor das Drama seinen Lauf nimmt, trifft sie auf Chase. Dieser sprüht vor Charme und mogelt sich irgendwie in ihr Herz. Ob Lola nun will oder nicht, sie sieht ihn öfter als ihr manchmal lieb wäre. Immerhin muss ausgerechnet er den Hochzeitspavillon im Garten bauen, wer auch sonst? Das war schon etwas voraussehbar, trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.

Die Charaktere sind alle sehr gut gezeichnet, schlüssig und handeln so, wie man es vermutet. Man blickt hinter die Fassade der Familie und dringt in all ihre Probleme ein. Man versteht, wieso gehandelt wird, wie gehandelt wird, weil es auf allen seiten logisch und nachvollziehbar erscheint. Trotzdem hofft man immer, dass sich alle wieder verstehen, Harmonie aufkommt. Elvira endlich die Liebe ihres Lebens heiraten kann und glücklich wird.


Fazit:

Eine sehr schön geschriebene Liebesgeschichte, die echt ans Herz geht. Manchmal freut man sich mit, dann fängt man an über die Liebe nachzudenken. Kurze Zeit später ist man zusammen mit den Charakteren traurig. Es reißt einen mit und lässt auch nach Beenden des Buchs nur schwer wieder von einem ab.

Eine atemberaubende Reise nach England

Von: zauberblume Datum: 29.05.2017

https://www.facebook.com/sonja.werkowski

In ihrem Roman "Sommer in St. Ives" nimmt uns die Autorin Anne Sanders mit auf eine wunderschöne und interessante Reise nach Cornwall und in die Vergangenheit. Den Sommer in St. Ives zu verbringen ist ein absoluter Traum.

Großmutter Elvira will die ganze Familie um sich versammeln. Die lädt ihre Enkelin Lola Lessing, ihre zwei Geschwister und ihre Eltern für ganze sechs Wochen nach Cornwall ein. Gemeinsam reisen sie nun in das malerische Fischerdorf St. Ives, das an der südenglischen Küste liegt, um ihrer Großmutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Die Familie rechnet mit dem Schlimmsten. Doch niemand weiß, dass Elvira hier ihre glücklichsten Wochen in ihrem Leben verbracht hat und in ihrer Jugend hier die wahre Liebe fand, die sie nie vergessen konnte. Und nun will Elivira ihrer Familie das größte Geheimnis enthüllen ......

Das traumhafte Buch wollte ich überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe die Lessings auf ihren aboluten Traumreise nach Corwall begleitet. Und der Schreibstil der Autorin hat mir dies wieder einmal ermöglicht. Es ist alles so bildlich beschrieben, wenn ich die Augen schließe sehe ich Elvira und die ganze Familie vor mir. Ich genießen den herrlichen Ausblick von dem Haus am Hügel über die Bucht von St. Ives. Und komme aus dem Träumen nicht mehr heraus. Aber zum Träumen gab es für die Lessings ab Anfang des Urlaubs wenig. In der Familie untereinander herrscht ja auch nicht eitel Sonnenschein und da sind sechs Wochen schon eine lange Zeit. Und die Enthüllungen von Großmutter Elvira hat der Familie den Boden unter den Füßen weggezogen. Interessant wie jeder damit umgegangen ist. Aber Lola und ihr Bruder Luca haben das beste aus der Situation gemacht. Und Lola ist dann auch noch dem charmanten Chase begegnet. Und das Knistern zwischen den beiden war förmlich zu spüren. Es war interessant, was die sechs Wochen bei Elivira bei jedem Einzelnen bewirkt haben. Denn jeder weiß nun eigentlich, was er vom Leben will. Ein wirklich verrückter Sommer in Cornwall.

Für mich ein absolutes Traumbuch, das leider viel zu schnell zu Ende ging. Ich habe wunderschöne Lesestunden in Cornwall verbracht (da muss ich unbedingt auch mal hin). Für mich war diese Geschichte ein absolutes Lesehighlight. Das wunderschön gestaltete Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 11.05.2016

Buchhandlung: Thalia.at

Es gibt so Romane, die man mit einem zufriedenen Seufzer zuklappt! Dieses Buch ist zu 100% so einer!

Perfekte Urlaubslektüre ich war / bin begeistert!!

DANKE!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin