Stolz und Vorurteil

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil ...


Aus dem Englischen von Andrea Ott
Originaltitel: Pride and Prejudice
Mit Nachwort von Elfi Bettinger
Taschenbuch, Broschur, 640 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10166-6
Erschienen am  09. Mai 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Lincolnshire, Großbritannien

Leserstimmen

Stolz und Vorurteil sollte in jedes Bücherregal!!!

Von: _mybooksnerdlife_

13.09.2019

Es ist nicht mein erster Klassiker aber ab jetzt mein liebster. Ich habe mich am Anfang mit dem Schreibstil nicht so gut hineinfinden können aber als die ersten Kapitel gelesen waren konnte ich es kaum aus der Hand legen. Um es kurz zu halten : Stolz und Vorurteil bietet durch die Feder von Jane Austen viel an Humor, ironischer Dialoge, eine gewisse Leichtigkeit und hohen Unterhaltungswert und trotzdem einen nicht gerade unkritischen Blick auf die Lebensverhältnisse der Frauen der damaligen Zeit. Neben der Haupthandlung sind die kleinen Nebenhandlungen etwas ganz tolles. Dieses Buch ist einer der schönsten Klassiker, den ich für mich entdeckt habe. Tolles Buch und Reise in eine längst vergessene Zeit.,Es ist nicht mein erster Klassiker aber ab jetzt mein liebster. Ich habe mich am Anfang mit dem Schreibstil nicht so gut hineinfinden können aber als die ersten Kapitel gelesen waren konnte ich es kaum aus der Hand legen. Um es kurz zu halten: Stolz und Vorurteil bietet durch die Feder von Jane Austen viel an Humor, ironischer Dialoge, eine gewisse Leichtigkeit und hohen Unterhaltungswert und trotzdem einen nicht gerade unkritischen Blick auf die Lebensverhältnisse der Frauen der damaligen Zeit. Neben der Haupthandlung sind die kleinen Nebenhandlungen etwas ganz tolles. Dieses Buch ist einer der schönsten Klassiker, den ich für mich entdeckt habe. Tolles Buch und Reise in eine längst vergessene Zeit.

Lesen Sie weiter

Rezension Stolz und Vorurteil

Von: Noémie

23.06.2019

Meine Meinung (spoilerfrei) Das war mein allererster Klassiker, also jedenfalls der erste, den ich freiwillig gelesen habe. Ich habe in der Schule auch schon deutsche Klassiker gelesen, die meisten mochte ich aber nicht. Am Anfang des Buches hatte ich Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden, da Jane Austens Schreibstil und die Zeit in der die Geschichte spielt, für mich etwas ganz Neues waren und ich mich zuerst daran gewöhnen musste. Dass sich auch Familienmitglieder und enge Freunde manchmal gesiezt haben, hat mich am Anfang zu Beispiel irritiert. Auch finde ich, braucht die Geschichte ziemlich lange bis sie wirklich ins Rollen kommt. So fand ich das Buch vorerst ganz gut, aber nicht zu vergleichen mit dem was ich alles über diese Liebesgeschichte gehört hatte. Etwa ab der Hälfte konnte ich dann aber gar nicht mehr aufhören zu Lesen, weil ich total im Geschehen drin war und unbedingt wissen wollte, wie es um die Bennet-Schwestern stehen würde. Die eigentliche Protagonistin Elizabeth Bennet mochte ich sehr. Sie ist eine starke Frau und lässt sich nichts gefallen. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und trotzdem höflich und immer anständig. "Sie konnte nicht sagen, ob er bei ihrem Anblick mehr Schmerz oder mehr Freude empfunden hatte, aber ganz bestimmt war er nicht gelassen gewesen."- S.391 Elizabeth ist, wie auch Mr. Darcy, intelligent und ziemlich sturköpfig. Die Figuren sind unglaublich vielschichtig und man kann sich zu allen eine Meinung bilden. Die Dialoge der Hauptcharaktere haben es mir besonders angetan, da ich oft schmunzeln musste und immer wieder überrascht wurde. Dieser Humor zog sich auch sonst durch die Geschichte, da auch Elizabeth oft sarkastisch war oder sich die Mutter wieder einmal lächerlich machte bei einem Verkupplungsversuch ihrer Töchter. Natürlich spielten Stolz und Vorurteile auch eine wichtige Rolle, wodurch die Geschichte dem Leser und den Figuren zeigt, dass es oft einfacher wäre, wenn man keine Vorurteile hätte und man in manchen Situationen nicht zu stolz wäre und von seinem hohen Ross runtersteigen würde. "Sicher. Aber diese unglückseligen, bitteren Worte sind die ganz natürliche Folge meiner Vorurteile." - S.354 Fazit Ich habe die Geschichte von Elizabeth und Mr. Darcy geliebt und kann sie euch deshalb einfach nur ans Herz legen! (und zwar Buch und Film!) Das Buch bekommt von mir: 5/5 🌟 Noémie Vielen Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jane Austen

Jane Austen (1775-1817) wurde in Steventon, Hampshire, geboren und wuchs im elterlichen Pfarrhaus auf. Nach Meinung ihres Bruders führte sie »ein ereignisloses Leben«. Sie heiratete nie. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Psychologisches Feingefühl und eine lebendige Sprache machen ihre scheinbar konventionellen Liebesgeschichten zu einer spannenden Lektüre. Vor einigen Jahren wurde Jane Austen auch vom Kino wiederentdeckt: »Sinn und Sinnlichkeit« mit Emma Thompson und Kate Winslet gewann 1996 den Golden Globe als bester Film des Jahres und den Oscar für das beste Drehbuch; »Stolz und Vorurteil« mit Keira Knightley war 2006 für vier Oscars nominiert. »Emma« wurde 2009 vom BBC als vierteilige Fernsehserie gezeigt und mit einem Emmy ausgezeichnet. »Verstand und Gefühl« wurde 2011 gleich zweimal, 2014 ein weiteres Mal in modernen Adaptionen verfilmt. Im Hörverlag sind von Jane Austen bereits »Stolz und Vorurteil« und zuletzt »Northanger Abbey« erschienen.

Zur AUTORENSEITE

Andrea Ott

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

zum Übersetzer