VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sturzflug (Ryder Creed 3) Thriller

Kava, Alex (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35956-7

NEU
Erschienen:  11.12.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

In Chicago springt ein Mann aus dem dreizehnten Stock eines Hotels. Kurz darauf werden Hunderte von toten Schneegänsen auf einem See in der Nähe des Missouri entdeckt. Als Ryder Creed mit seinem Spürhund schließlich die Leiche einer jungen Frau findet, ahnt er noch nicht den unheilvollen Zusammenhang zwischen diesen Fällen. Mit FBI-Profilerin Maggie O’Dell an seiner Seite gerät er der Wahrheit auf die Spur und mitten hinein in die Jagd nach einem der kaltblütigsten Killer der USA.

Kava, Alex

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Alex Kava (Autorin)

Alex Kava ist seit ihrem Debütroman Das Böse mit ihren Thrillern regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten vertreten. Sturzflug ist der dritte Teil von Alex Kavas Serie um den charmanten Hundeführer Ryder Creed, der FBI-Profilerin Maggie O’Dell zur Seite steht.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Sabine Schilasky
Originaltitel: Reckless Creed
Originalverlag: Putnam

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35956-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

NEU
Erschienen:  11.12.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spannend, erschreckend und so gut

Von: Happy Booktime Datum: 16.02.2018

happybooktime.blogspot.de/

Dies ist bereits der dritte Teil der Thrillerreihe rund um die Ermittler Ryder Creek und Maggi O´Dell.
Maggie ermittelt hier in einem Selbstmord-Fall in Chicago. Als sie vom mysteriösen Massensterben der Schneegänse in Missouri erfährt, dort auch eine Leiche gefunden wird, sie und Creek nach und nach die Zusammenhänge zwischen diesen Fällen ermittelt ahnt sie noch nicht, in welcher Gefahr sie sich schon in kurzer Zeit befinden.

Dank des spannenden Schreibstils der Autorin konnte mich das Buch von Anfang an abholen und fesseln. Sie bringt richtig Tempo ins Geschehen und schafft es mit abwechslungsreichen Orten und scharfen Wendungen, das man als Leser immer am Ball bleibt und aufmerksam weiterlesen möchte.

Obwohl ich bisher noch keinen Band der Reihe gelesen habe, habe ich mich gut zurecht gefunden und mit den Ermittlern sofort wohl gefühlt. Besonders gelungen fand ich die Beschreibungen von Creek mit seinen Hunden und deren Training. Es gibt einige Einblicke in die Arbeit mit Spürhunden und es wird deutlich gemacht, das sie einen großen Teil dazu beitragen, Ermittlungen erfolgreich verlaufen zu lassen.
Aber auch O´Dell ist nicht weniger interessant. Als intelligente und mutige Frau weiß sie sich zu behaupten und man geht gerne mit ihr auf Erkundungen.

Fazit
Auch als Neuling dieser Buchreihe kann man hier mühelos einsteigen und es ist toll, das keine Verständnisprobleme auftauchen. Man sollte nur gefasst darauf sein möglichst schnell auch die anderen Teile lesen zu wollen. Denn so geht es mir.

Spannender Thriller mit einem erschreckenden Szenario!

Von: Gina1627  aus Marienheide Datum: 02.02.2018

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Gina1627/

Als die FBI-Profilerin Maggie O’Dell zu einer Untersuchung von einem angeblichen Selbstmord nach Chicago gerufen wird, entdeckt sie mysteriöse Spuren und wird noch aufmerksamer, als sie von einem massenhaften Sterben von Schneegänsen in Missouri erfährt. Seltsam zugleich ist auch der rätselhafte Fund einer Leiche an einem Fluss im Conecuh National Forest, die Ryder Creek nach einem anonymen Hinweis mit Hilfe seiner Spürhunde entdecken konnte. Ihnen wurde dieser Auftrag fast zum Verhängnis, als sie dabei mit toten Vögeln in Kontakt gekommen sind und anschließend in eine bedrohliche Situation geraten. Ein weitreichender Fall scheint sich hier aufzutun. Wieder einmal ermitteln Creek und O‘Dell zusammen und scheinen der Spur eines ganz perfiden Killers bei ihrer gefährlichen und atemberaubenden Suche immer näher zu kommen.

„Sturzflug“ ist der dritte Teil einer Thrillerreihe von Alex Kava um das Ermittlerteam Ryder Creek und Maggie O‘ Dell, der mich sofort durch einen spannenden Start ins Buch und einem fesselnden Schreibstil der Autorin einfangen konnte. Ein inszenierter Selbstmord in Chicago gibt einem direkt Rätsel auf und man fragt sich, wie Ryder Creeks Suche nach einer vermissten Frau in Conecuh National Forest damit in Zusammenhang stehen könnte. Sehr reizvoll und temporeich sind die sich schnell abwechselnden Erzählstränge, Schauplätze und Wendungen, die einen mit dem spannenden und erschreckenden Verlauf in der Geschichte durch das Buch suchten lassen. Man reist durch Amerikas Großstädte und erlebt ein Szenario, bei dem man Angst und Horrorvorstellungen bekommt, weil man sich diese Geschehnisse leider auch im realen Leben vorstellen kann. Geheimdienste ermitteln und vertuschen, macht- und geldbesessene Menschen führen Experimente für fragliche Auftraggeber durch und wiederum gibt es auch furchtlose Ermittler, die ihr Leben für die Menschheit aufs Spiel setzten.

Für mich war „Sturzflug“ das erste Buch der Reihe und ich war fasziniert von Ryder Creek, seinem Team und seinen Hunden. Unheimlich interessant und beeindruckend fand ich ihr Training und den liebevollen und verantwortungsbewussten Umgang mit ihnen und es hat mich die ganze Zeit hoffnungsfroh gestimmt, was sie alles durch ihren einzigartigen Spür- und Geruchssinn leisten können. In dieser Geschichte gehörten sie mit zu den Helden.

Auch Maggie O’Dell ist ein reizvoller Charakter. Sie konnte mich durch ihre taffe Art und ihre mutige und intelligente Handlungsweise überzeugen. Was läuft da zwischen ihr und Creek? Vielleicht erfahre ich mehr in ihrem nächsten Fall.

Mein Fazit:

Alex Kava hat mit dem sehr realitätsnahen Thema eine spannende und erschreckende Atmosphäre aufgebaut, die mich bis zum Schluss auf ein gutes Ende hoffen ließ. Der Thriller konnte mich überzeugen und hat mich neugierig auf die beiden vorherigen Bände der Reihe gemacht, die ich unbedingt auch noch lesen möchte. Für mich ist Alex Kava eine neuentdeckte Autorin.
Verdient vergebe ich 4,5 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin