Tanzen macht nicht nur glücklich, sondern auch schlau

Mit neuesten Erkenntnissen aus der Neurobiologie

(4)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gehirn im Viervierteltakt

Wir haben es immer gewusst, aber nun ist es wissenschaftlich belegt. Tanzen macht nicht nur glücklich, sondern auch schlau. Die Kombination aus Rhythmus, musikalischem Gehör, Choreographiearbeit, asymmetrischem Training von linker und rechter Körperhälfte, Koordinationsvermögen (alleine, als Paar oder in der Gruppe) und Ausdauertraining fördert und fordert unterschwellig den Denkapparat. Das lässt sich in der Gerontologie und Demenztherapie wunderbar umsetzen, aber auch im schulischen Kontext gibt es hiermit eine Alternative zum Geigenunterricht.

»Tanz bringt alles auf Trab: Hormone, Muskeln, Immunsystem, graue Zellen. […] Ein mitreißendes Plädoyer für die Wohltat Tanz.«

Hörzu (27. Februar 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Nikolaus de Palézieux
Originaltitel: Faites Danser Votre Cerveau!
Originalverlag: Odile Jacob, Paris 2018
Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 12,5 x 18,3 cm, 8 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-17842-1
Erschienen am  17. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Toller Einblick was tanzen mit dem Körper macht.

Von: Testenmitmoni

23.05.2020

Seit nun ein paar Jahren tanzen meine Kinder in einer Tanzschule. Die große hat auch schon einen Standard Tanzkurs gemacht und es hat ihr riesig Spass gemacht. Aber wen wir uns mal selber beobachten wen gute Musik im Radio läuft oder wir unsere Lieblingsmusik anmachen dann bewegen wir uns ja auch zu der Musik. Und wir fühlen uns ein bisschen freier. In diesem Buch beschreibt Lucy Vincent die Neurobiologin das tanzen Endorphine freisetzt und gleichzeitig das Gehirn optimiert. Ihr Focus liegt dabei auf dem Kleinhirn. Sie beschreibt das durch verschiedene Tänze das Gehirn stimuliert wird, durch die verschiedenen Körperhaltungen. Im Buch werden unter anderem Rock, Salsa oder Tango angeboten. Aber tanzen ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für das Soziale Umfeld es schafft das Gefühl von Zugehörigkeit sei es in einer Gruppe oder eben auch als Solotänzer.

Lesen Sie weiter

Tanzen ist gut für Körper und Geist

Von: Pflege und Kunst

10.05.2020

Dr. Lucy Vincent ist Neurobiologin. Spät hat sie mit dem Tanzen angefangen. Ein Buch hat sie über die positive Beeinflussung von Tanzbewegungen auf Körper und Geist verfasst. „Faites Danser Votre Cerveau“ heißt der Originaltitel, dh wörtlich übersetzt: Lassen Sie Ihr Gehirn tanzen. Sie nimmt den Leser / die Leserin mit auf eine Reise durch den Körper, erzählt von den Vorgängen und den Veränderungen, die das rhythmische Bewegungsvokabular bewirkt...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucy Vincent, Neurobiologin, geboren in Wales, lebt seit vielen Jahren in Frankreich. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit ist sie Redakteurin für Sachthemen bei Radio France. Sie schrieb mehrere international erfolgreiche Bücher zu Aspekten der Neurobiologie im sozialen Miteinander. Sie ist verheiratet mit dem Neurobiologen Jean-Didier Vincent.

Zur AUTORENSEITE