VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Theo Boone und der entflohene Mörder Band 5

Jugendbücher - Theo Boone (5)

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-59650-4

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Nichts und niemand kann Theo und seine Freunde aufhalten. . . oder?

Theo Boone ist auf Klassenfahrt in Washington, D. C.! Ein Abenteuer für ihn und seine Freunde aus dem beschaulichen Städtchen Strattenburg. Doch dann macht Theo in der U-Bahn eine unheimliche Entdeckung: In der Menschenmenge sieht er plötzlich Pete Duffy. Genau den Pete Duffy, der in Theos erstem Fall des Mordes an seiner Frau angeklagt wurde – und flüchtete. Kurz entschlossen springt Theo aus der U-Bahn und verfolgt Duffy. Und tatsächlich gelingt es der Polizei dank ihm, den gefährlichen Täter wieder festzunehmen. Was aber, wenn Pete Duffy freigesprochen wird? Jetzt kennt er Theos Gesicht und hat Rache geschworen. Theo ahnt, dass er in höchster Gefahr schwebt …

Die Jugendbuchreiche "Theo Boone" bei HEYNE fliegt Zum Special

John Grisham (Autor)

John Grisham hat 31 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com

Aus dem Amerikanischen von Imke Walsh-Araya
Originaltitel: Theodore Boone Book 5
Originalverlag: Dutton Children's Books

Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-59650-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht schlecht, aber wohl eher was für jüngere Leser

Von: Sofia Ma Datum: 20.07.2017

sofiasworldofbooks.blogspot.de/

Aufmachung:
Mir gefällt die Farbgebung des Covers wirklich gut. Ansonsten finde ich das Cover jetzt nicht so ausschlaggebend. Man sieht einen Jungen auf einem Fahrrad, der wohl Theo Boone darstellen soll. Könnte passen.
Die Art des Titels erinnert ein bisschen an Harry Potter, die Zielgruppe ist aber auch die gleiche. Der Titel sagt schon recht viel über den Inhalt aus.

Meine Meinung:
John Grisham ist ja bekanntlich ein sehr bekannter (ah, Wiederholungsfehler, egal) und erfolgreicher Autor, also hatte ich auch entsprechende Erwartungen. Wenn er so hoch gepriesen wird, ist das ja auch legitim, oder nicht?

Der Protagonist Theo Boone ist ganz nett, aber nicht sonderlich sympathisch. Jedenfalls hatte ich Probleme damit, mich in ihn hineinzuversetzen und ganz ins Geschehen abzutauchen. Vielleicht liegt das am Altersunterschied, vielleicht auch an der Charakterisierung, das kann ich nicht so genau beurteilen.

Der Fall ist ebenfalls interessant; nicht "08/15", wie man ihn schon in anderen Krimis gelesen hat, sondern mal etwas Anderes. Die advokatische Arbeit des Protagonisten und seinen Verwandten lässt sich gut nachvollziehen; die Vorgehensweise von Anwälten im amerikanischen Rechtssystem ist gut verständlich und anschaulich erklärt, allerdings könnte dies unter Umständen für so manchen Leser, den das nicht interessiert (aber dann sollte er das Buch gar nicht erst lesen) oder der schon einiges darüber weiß (gut, das ist ein Buch für Jüngere, die wahrscheinlich nicht allzu viel über die Arbeit von Anwälten wissen) langweilig werden, da es doch sehr trocken und detailliert beschrieben wurde. Wenn man sich allerdings für Rechtswesen interessiert, wie ich, sollte das kein Problem darstellen.

Dennoch hat mich das Buch ein wenig unterfordert, da man doch deutlich merkt, dass "Theo Boone und der entflohene Mörder" an Kinder gerichtet ist. Es war also nichts für mich, vielleicht hätte es mir vor fünf Jahren besser gefallen.

Die Beschreibungen des Falles und der Vorgehensweise ist vereinfacht, der Plot ist sehr vorhersehbar, wodurch nur wenig bis gar keine Spannung aufkommen kann, und die Syntax ist ebenfalls extrem einfach.

Fazit:
Kurzum: "Theo Boone und der entflohene Mörder" ist nichts mehr für mich, aber für Jüngere bestimmt sehr interessant. Der Schreibstil (wenn man mal von der vereinfachten Syntax bedingt durch die Zielgruppe absieht) hat mir sehr gut gefallen, weshalb das nicht mein letzter Grisham sein wird. Allerdings werde ich mich von der Theo Boone-Reihe wohl in Zukunft fernhalten.
3/5 Lesehasen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Ein weiterer Fall für Theo

Von: Elke  aus Ratingen Datum: 30.04.2017

„Theo Boone und der entflohene Mörder“ ist der 5. Band der Jungendbuchreihe um Theo Boone des bekannten amerikanischen Schriftsteller und Rechtsanwalt John Grisham.

Der 13-jährige Theo Boone lebt in Strattenburg, besucht die achte Klasse und ist mit seiner Klasse für ein paar Tage in Washington D.C. unterwegs um sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen. Dort sieht er den Mann - Pete Duffy - , der in seinem ersten Fall wegen Mordes an seiner Frau angeklagt wurde und entkam. Theo informiert seinen Onkel Ike und nachdem sie sich sicher sind, dass es sich um den gesuchten Mörder handelt, informieren sie das FBI, dem es durch Theos Hilfe gelingt den Gesuchten festzunehmen. Wird Pete Duffy diese Mal verurteilt ? kann sich Theo noch sicher fühlen, wenn dies nicht der Fall sein sollte ?

Obwohl es sich bereits um den 5. Teil handelt, kann man das Buch auch ohne Kenntnis der übrigen Bände lesen, da die Protagonisten noch einmal vorgestellt werden und Wichtiges aus der Vergangenheit erläutert wird. Trotzdem ist es von Vorteil, wenn man die Vorgänger der Buchreihe kennt.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich einfach lesen. Die Protagonisten wirken authentisch und haben im Laufe der Bände an Persönlichkeit gewonnen.
Da man im Verlauf des Buches so einiges über das amerikanische Rechtssystem und die Rechtsprechung erfährt, ist es nicht nur spannend, sondern auch interessant und lehrreich. Auch über die amerikanische Geschichte bekommt der Leser einige Wissenswerte Fakten vermittelt.

„Theo Boone und der entflohene Mörder“ ist ein weiterer spannender Justiz-Thriller für Leser ab 12 Jahren, den man auch als Erwachsener leicht und schnell „weglesen“ kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors