Todesmärchen

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 3
Thriller

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann ...

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel ...

»Wenn der niederländische Profiler Maarten S. Snejider und BKA-Kommissarin Sabine Nemez ermitteln, ist es wieder Zeit für aufregenden Nervenkitzel!«

Neue Woche (19. August 2016)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48312-9
Erschienen am  15. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Leserstimmen

Heimtückische unterwartete Wendungen

Von: Mikka Gottstein aus Hilter aTW

08.07.2019

Zwei Dinge sollte man beim Lesen der Bücher von Andreas Gruber wohl niemals denken: 1. Oh, ich weiß, wie das ausgeht! 2. Nee, das wird er seinen Charakteren doch nicht antun… Ich weiß gar nicht so genau, wie oft ich in diesem dritten Band damit falsch lag. Gegen Ende passieren dann direkt zwei Dinge, die allem widersprechen, was ich über die Charaktere zu wissen glaubte – oder darüber, was in einem Band einer Thriller-Reihe passieren kann und was nicht. Ansonsten ist alles wie gehabt. Die Geschichte ist so originell und einfallsreich, wie ich das inzwischen von Andreas Gruber erwarte, und Maarten S. Sneijder ist nach wie vor einer meiner allerliebsten Buchcharaktere – so langsam macht er Sherlock Holmes und Cormoran Strike Konkurrenz, und das will was heißen. Beides wird in diesem Band wieder so richtig ausgereizt, denn was den Fall wirklich außergewöhnlich macht, ist seine Verbindung zu Sneijders Leben. Spoiler-Alarm: Der Autor macht es seinem (Anti-)Helden dieses Mal wirklich nicht leicht – und mehr verrate ich da noch nicht. Bisher ist “Todesmärchen” für mich der spannendste Band der Reihe. Und das liegt für mich noch nicht einmal nur an der Jagd nach dem Mörder – obwohl die auch mörderisch spannend ist! –, sondern vor allem an der Frage, was sie mit den Hauptcharakteren machen wird. Wozu diese Jagd sie treiben wird. Wie sie das verändern und verwunden wird. Was man als Leser noch nachvollziehen und verstehen kann. Aber das ist immer glaubhaft. Wenn ein Charakter etwas tut, dann kann man im Rückblick begreifen, was ihn oder sie dazu getrieben hat. Soll ich noch einmal das Loblied auf Maarten S. Sneijder singen? Das habe ich bei “Todesfrist” getan, das habe ich bei “Todesurteil” getan, dann sollte ich es wohl auch bei “Todesmärchen” tun: Das Wunderbare an Sneijder ist, dass er eine Vielzahl von Charakterzügen in sich vereint, die ihn eigentlich zum Kotzbrocken machen sollten – er ist unfreundlich, selbstherrlich und dauersarkastisch – , aber irgendwie ist er trotzdem seltsam liebenswert. Und witzig, obwohl er es nicht leiden kann, wenn jemand witzig sein will. Und das Wunderbare an Sabine Nemez ist, dass sie ihm Kontra gibt und keineswegs nur zweite Geige spielt, aber dennoch perfekt (und platonisch) zu ihm passt. Auch beim Schreibstil muss ich noch mal lobhudeln. Der ist klasse. Punkt. … Na gut: die Dialoge sind der Hammer, der Stil verbindet Humor mit Atmosphäre und Drama und liest sich einfach wunderbar flüssig und unterhaltsam runter.

Lesen Sie weiter

Einfach nur genial, sowohl die Figur Sneijder ( natürlich Marten S., so viel Zeit muss sein),als auch der Autor!!!

Von: Bernhard Schramm

16.06.2019

Ein tolles Buch für Thriller - Liebhaber!! Sneijder eigentlich ein Kotzbrocken, aber ein hervorragender Profiler, was ihn schon wieder liebenswert macht! Ich bin sehr froh vor circa 2 Jahren auf den Autor Gruber aufmerksam geworden zu sein!! Wer Thriller, Nervenkitzel und Spannung liebt ist mit allen seinen Büchern bestens beraten! Hochachtung auf diesem Niveau zu schreiben, ich kann Neuerscheinungen kaum erwarten. Sie stehen für mich als " Schreiberling " auf einer Stufe mit dem (leider) verstorbenen Andreas (welcher Zufall ) Franz oder zum Beispiel Karen Rose und Lisa Jackson. Weiterhin viel Erfolg für Sie Herr Grube und atemberaubende Spannung für die Leser. Danke für solche Lektüre

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestellerliste.

www.agruber.com und auf Facebook: www.facebook.com/Gruberthriller

Zur AUTORENSEITE

Events

13. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

Leipzig | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

17. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Mannheim | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

18. Sep. 2019

Lesung

19:00 Uhr | Marburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

27. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Aschach an der Donau | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

01. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

Ravensburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

02. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Singen | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

07. Okt. 2019

Lesung Andreas Gruber aus "Todesmal"

19:00 Uhr | Sulingen | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

08. Okt. 2019

Lesung Andreas Gruber aus "Todesmal"

19:00 Uhr | Höxter | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

09. Okt. 2019

Lesung

20:15 Uhr | Magdeburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

10. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Haldensleben | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

11. Okt. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Burgdorf | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

16. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Straubing | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

17. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Wallsee | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

18. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Stadl-Paura | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

19. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

11:00 Uhr | Vöcklabruck | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

19. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

20:00 Uhr | Grünau im Almtal | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

24. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Korneuburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

26. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

20:00 Uhr | Leogang | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

Videos

Pressestimmen

»Der Österreicher hat sich seinen Rang als bestsellerautor redlich verdient, wie auch der dritte Band um sein ungleiches Spürnasenpaar zeigt.«

Buchkultur (24. November 2016)