VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Todesreigen Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 4
Thriller

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48313-6

NEU
Erschienen: 21.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 5
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ...

»Unglaublich spannend, komplex und originell.«

Bild am Sonntag (27.08.2017)

ÜBERSICHT ZU DEN BÜCHERN VON ANDREAS GRUBER

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Walter Pulaski

Peter Hogart ermittelt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Andreas Gruber (Autor)

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.

www.agruber.com ; www.facebook.com/Gruberthriller

»Unglaublich spannend, komplex und originell.«

Bild am Sonntag (27.08.2017)

»Ein Thriller, den man förmlich verschlingt.«

Westfälische Rundschau (31.08.2017)

»Schaudern garantiert!«

IN (24.08.2017)

03.10.2017 | 18:30 Uhr | Berndorf

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek
Alexanderstraße 7
2560 Berndorf

16.10.2017 | 19:30 Uhr | Innsbruck

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Wagnersche Buchhandlung
Museumstr. 4
6020 Innsbruck

17.10.2017 | 19:00 Uhr | Lienz

Lesung
im Rahmen des Krimifest Tirol

Eintritt: 10 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei Lienz
Egger-Lienz-Platz 2
9900 Lienz

Tel. 04852 / 63972, info@stadtbuecherei-lienz.at

Weitere Informationen:
KRIMIFEST TIROL c/o Haymon Verlag Ges.m.b.H.
6020 Innsbruck

18.10.2017 | 20:30 Uhr | Völs

Lesung im Rahmen des Krimifests Tirol
mit Beate Maxian und Max Bentow

Krimifest Tirol

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Johannes Steinbauer
Cytastrasse 1
6176 Völs

Tel. 0043/0512302999, j.steinbauer@buchhandlung-steinbauer.at

Weitere Informationen:
KRIMIFEST TIROL c/o Haymon Verlag Ges.m.b.H.
6020 Innsbruck

23.10.2017 | 19:30 Uhr | Bad Fischau-Brunn

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gasthof Fromwald
Wiener Neustädter Str. 20
2721 Bad Fischau-Brunn

01.11.2017 | 20:00 Uhr | Lüneburg

Lesung
Im Rahmen des Lüneburger Krimifestivals
Tickets: 14 € VVK, 16 € AK

weitere Informationen und Tickets online
Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Musikschule der Hansestadt Lüneburg
St.-Ursula-Weg 7
21335 Lüneburg

Weitere Informationen:
Lünebuch GmbH
21335 Lüneburg

Tel. 04131/75474-0, info@luenebuch.de

07.11.2017 | 19:30 Uhr | Detmold

Lesung
Tickets: 10 € VVK, 12 € AK

weitere Informationen und Tickets online

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

08.11.2017 | 19:00 Uhr | Sulingen

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Wilhelm Ranck Lesen & Schreiben
Lange Straße 1 + 3
27232 Sulingen

Tel. 04271/80318, lesenschreiben@ranck.de

09.11.2017 | 19:30 Uhr | Hannover

Lesung

Eintritt: 9 €

Homepage des Autors
weitere Informationen zur Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

10.11.2017 | 19:00 Uhr | Melle

Lesung
Unter dem Motto: "Mord mit Genuss"
Vor der Lesung werden Canapés und Wein gereicht.

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bio Café im Orangenhausauf Schloss Gesmold
Schloßallee 5
49326 Melle

info@cafe-orangenhaus.de

Weitere Informationen:
Buchhandlung Sutmöller
49324 Melle

Tel. 05422/930333, info@sutmoeller.de

11.11.2017 | 21:00 Uhr | Georgsmarienhütte

Lesung

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Sedlmair
Oeseder Straße 99
49124 Georgsmarienhütte

Tel. 05401/86570, gmh@buchhandlung-sedlmair.de

21.11.2017 | 20:00 Uhr | Groß-Umstadt

Lesung

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Umstädter Bücherkiste
Curtigasse 3-5
64823 Groß-Umstadt

Tel. 06078/71476, umstaedter-buecherkiste@web.de

22.11.2017 | 18:00 Uhr | Lahnstein

Lesung
Veranstaltung findet im Restaurant (1. OG) des Kaufhauses statt.

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

GLOBUS Handelshof
Brückenstraße 17
56112 Lahnstein

Tel. 02621/176-507, buch-sbwlah@globus.net

23.11.2017 | 19:30 Uhr | Schweich

Lesung

Homepage des Autors
weitere Informationen zur Veranstaltung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

24.11.2017 | 20:00 Uhr | Reinheim

Lesung

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Dr.-Kurt-Schumacher Schule, Mensa
Freiherr-vom-Stein-Str. 1
64354 Reinheim

Weitere Informationen:
buchMeyer oHG Katrin Lutz und Sonja Sillack
64354 Reinheim

Tel. 06162/85736, kontakt@buchmeyer.de

28.05.2018 | 20:00 Uhr | Laatzen

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Decius GmbH Im Leine-Einkaufszentrum
Marktplatz 11
30880 Laatzen

Tel. 0511/822000, info@decius-laatzen.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48313-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen: 21.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Schuld der Vergangenheit

Von: Patno Datum: 20.09.2017

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Andreas Gruber stand seit langem auf meiner "Muss-ich-unbedingt-lesen-Liste" Endlich war der Zeitpunkt gekommen und "Todesreigen" fand den Weg zu mir. Der Thriller ist im August 2017 bei Goldmann erschienen.

Alles beginnt mit einem echt gruseligen Autobahn-Szenario. Ein Falschfahrer wird gemeldet und drei mutige TruckfahrerIn wollen ihn stoppen, um andere Verkehrsteilnehmer vor Schlimmerem zu bewahren. Ein fulminanter Start und ich war mittendrin.

Eine Reihe mysteriöser Selbstmorde von BKA-Beamten stellt Kommissarin Sabine Nemez vor ein Rätsel, zumal es zuvor in den Familien einige merkwürdige Todesfälle gab.
Ausgerechnet jetzt ist Sabines Lehrmeister, Profiler Maarten S. Sneijder immer noch vom Dienst suspendiert. Als ihn Sabine dennoch um Hilfe bittet, warnt er sie inständig, sich aus diesem Fall rauszuhalten und versagt ihr zunächst die Zusammenarbeit.
Als Sabine jedoch plötzlich spurlos verschwindet, greift Sneijder ein. Doch ihm gegenüber steht nicht nur ein hasserfüllter Mörder, sondern auch mächtige Männer, die die alten Geschichten der Vergangenheit nun endgültig unter den Tisch kehren wollen.

Dieser Maarten S. Sneijder ist schon ein schräger Vogel, ein echter Unsympath, aber ein brillanter Profiler. Er macht es einem nicht wirklich leicht, ihn zu mögen. Aber wer genau hineinliest, entdeckt hinter der harten Schale die eine oder andere weiche Stelle. Mir hat seine unnahbare Coolness gefallen.
Sabine Nemez ist durch Sneijders Lehre gegangen und hat ihn offensichtlich beeindrucken können. Ja, er mag sie, da bin ich sicher, auch wenn es ihm schwerfällt, es zu zeigen.
Zusammen sind die beiden jedenfalls ein interessantes Ermittlerteam und ihr verbaler Schlagabtauch hatte etwas Unterhaltsames.
Schnell wurde mir klar, dass Andreas Gruber die Kunst des Schreibens perfekt beherrscht. Er versteht es, Spannung aufzubauen, eigenwillige Charaktere zu erschaffen und Handlungsstränge in unterschiedlichen Zeitebenen zu integrieren. Geschickt verbindet er diese am Ende zu einem schlüssigen Ganzen.
Damit hatte mich also Herr Gruber schnell auf seiner Seite und nach zwei Abenden lagen die 570 Seiten hinter mir.
Vielleicht war das eine oder andere Ereignis ein wenig vorhersehbar, aber das hat mich persönlich überhaupt nicht gestört, denn das Szenario war einfach gut inszeniert. Außerdem sind auch ein paar Überraschungen in der Handlung versteckt.

Alles in allem hat mir mein erster "Gruber" so gut gefallen, dass ich nun auch die drei vorangegangenen Fälle lesen möchte.
"Todesreigen" ist ein komplexer, klassischer Thriller mit einer abgeschlossenen Handlung. Dennoch würde ich empfehlen, zuvor "Todesfrist", "Todesurteil" und "Todesmärchen" zu lesen.
Wer Thriller mag, kommt an Andreas Gruber nicht vorbei!

Toller 4. Teil einer außergewöhnlichen Reihe

Von: nessisbookchoice Datum: 17.09.2017

nessisbookchoice.wordpress.com

Titel: "Todesreigen" (4. Teil der Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez Reihe)
Autor: Andreas Gruber
Erscheinungsdatum: 21. August 2017
Seitenanzahl: 576 Seiten
Genre: Thriller
Preis: Taschenbuch 9,99€
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-48313-6
Klappentext:
"Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ..."
(Quelle)

Hier kannst Du "Todesreigen" kaufen.

Weitere meiner Rezensionen zu Gruber's Büchern:

"Todesfrist"

"Todesurteil"

"Todesmärchen"



Vielen herzlichen Dank an den Goldmann Verlag und die randomhouse Verlagsgruppe, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!
Ich habe mich sehr gefreut. :)



Cover und Klappentext

Da ich mittlerweile auch zu einem Cover-Fanatiker geworden bin, muss ich kurz meckern.
Das Cover sticht mit dem Kontrast vom schwarzen Hintergrund und den gelben Vögeln ziemlich aus der Reihe hervor und gliedert sich nicht so schön ein.
Schon bei Teil 3 empfand ich den geänderten Coverstil als störend in der Optik.

Außerdem kann ich mir die Auswahl der Covergestaltung auch nicht unbedingt erklären, denn das Buch bietet keine Verbindung zum Vogel.

Der Titel war mir auch nicht sofort schlüssig.
Der erste Teil des Titels passt hingegen sehr gut zur Reihe, den zweiten empfand ich eher als unpassend.
Abgesehen davon, dass mir das Wort "Reigen" rein gar nichts sagte, kann ich nach einer Googlesuche nur vermuten, was es damit auf sich hat. Durch die eigene Interpretation kann man bestimmte Bezüge zu dem Inhalt herstellen.

Der Klappentext ist spannend geschrieben, verrät allerdings in Teilen bereits die erste Hälfte des Buchs.



Figuren

Zu den Protagonisten, Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder, brauche ich eigentlich kaum mehr was sagen. Wer die ersten 3 Teile gelesen hat, wird die beiden bereits sehr gut selbst einschätzen können.

Ich persönlich bin nie zu 100% mit Nemez warm geworden, was sich jedoch pro Buch steigert.
In jedem Band lernt man mehr über die beiden Figuren und sie sind sehr tiefsinnig und charakterstark dargestellt.

Sie sind einem einfach sympathisch, weil sie ihre Ecken und Kanten haben und eben nicht perfekt und klischeehaft sind.

Sneijder schon gar nicht. In diesem Buch hat er einen geringeren Part, dessen Grund man im dritten Band erfährt.
Dennoch tritt er in bekannter alter 'Manier' auf und ist der übliche, beliebte Kotzbrocken.

Dieses Buch wimmelt gerade zu von alten Bekannten aus den vorherigen Bänden.
Gruber greift einige auf, die man bereits gut kennengelernt hat und mit deren Namen man sofort etwas anfangen kann.
Ich bin ein großer Fan von rekurrenten Figuren, weshalb ich das Aufgreifen hier besonders gut fand!

Allerdings lernt man natürlich auch neue Charaktere kennen, die mir ebenfalls zunehmend sympathischer wurden. Man konnte im Laufe des Buches ihre Hintergründe verstehen und entwickelte eine Verbindung zu ihnen.



Schreibstil und Inhalt

Wie seit Anbeginn der Reihe ist der Schreibstil absolut flüssig und angenehm zu lesen.

Zunächst war ich jedoch etwas verwirrt, da man bereits zu Anfang mit einer Vielzahl an Personen überhäuft wird. Einige kennt man, einige lernt man kennen.
Dieses Gewirr wird jedoch schnell deutlicher und verdichtet sich.

Gruber schreibt diesmal in verschiedenen Perspektiven. Wir begleiten Sabine bei ihrer Suche nach der Wahrheit, Tina bei ihren Ermittlungen, Sneijder bei seinen privaten Machenschaften, einem Mann, den wir neu kennenlernen, bei seinem Leben nach dem Knast und noch einiges mehr.
So erfährt man einen riesigen Rundumblick über das ganze Geschehen und erhält vielerlei Einblicke.

Dieses Buch weist einen etwas anderen Stil als seine Vorgänger auf.
Bisher hatten wir es mit einem starken und sturen Ermittler-Duo zu tun, das sich an die Fersen von Serienmördern heftet und deren Taten aufklärt.

Doch diesmal haben wir es mit einem etwas anderen Fall zu tun:

Sneijder taucht diesmal weniger auf, als bisher, einige bekannte namenhafte Polizisten sterben unter mysteriösen Umständen und Nemez versucht zuerst auf eigene Kappe die Verbrechen aufzuklären.
Dabei stößt sie auf ungeklärte Dinge in der Vergangenheit aller und begibt sich damit in Gefahr.

Andreas Gruber hat sich mit "Todesreigen" in eine etwas andere Richtung verleiten lassen, die jedoch genauso gelungen und packend ist, wie Teil 1-3.

Der Spannungsbogen wird immer konstant oben gehalten, denn es kommen immer mehr Hinweise ans Licht, was das Kramen in der Vergangenheit noch interessanter macht.

Man merkt schnell, dass man auf ein ziemlich komplexes Konstrukt zwischen Figuren, Handlungen und der Zeit stoßen wird.
Es ist ein Auf und Ab von Vertuschungen, Intrigen und Verbrechen, die eine schussgeladene Portion Action ins Buch einbringen.

Vermutlich musste ich deswegen zwischendurch pausieren, um das Gelesene zu verarbeiten. Am Inhalt und Schreibstil lag es in keinem Fall.

Ich habe bereits einige Rezensionen zu diesem Buch gelesen und ich muss nochmals zugeben, dass Sneijder natürlich in diesem Buch weniger Anteil hat, als sonst.
Dennoch erscheint es mir nicht so, als hätte Gruber keine Ideen mehr gehabt oder als wäre Sneijder einfach vergessen worden.
Für mich war es ein kluger und realistischer Schachzug, der basierend auf dem letzten Teil absolut Sinn ergibt.

Kleinere Teile der Auflösung hatte ich in der Theorie erahnt, das gesamte Ende und die darin zutage kommenden Personen, hatte ich allerdings nicht im Kopf.
Sicherlich hätte man dazu noch einige Hinweise mehr streuen und es etwas interessanter gestalten können, allerdings ist es für mich trotzdem ein gelungenes Ende eines großartigen Buchs!



Fazit

Andreas Gruber konnte schon viele Menschen mit seiner "Todes-"Reihe begeistern und hat auch mich in seinen Bann gezogen!

Während mir Teil 1 gut gefiel, "Todesurteil" für mich jedoch etwas schwächer ausfiel und der dritte Teil ein absoluter Oberhammer war, bei dem vollständig jeder Nerv bei mir getroffen wurde, haben wir mit "Todesreigen" einen weiteren genialen Thriller eines wunderbaren Autoren geliefert bekommen.

Ich durfte ein Buch lesen, welches mit durchgehend rasanter Handlung besticht und bis zur letzten Seite und darüber hinaus spannend bleibt!
Ein Thriller, in dem auch ein gewisse Touch an Humor zu finden ist, der einen schmunzeln lässt.

Am Ende stellte ich bereits Vermutungen über den Inhalt des nächsten Bandes an, der in der Danksagung des Autors bereits bestätigt wird und bei mir große Vorfreude geweckt hat.

Ich kann die Bücher von Andreas Gruber nur jedem Thriller-Fan ans Herz legen, der Wert auf Spannung, Raffinesse und kantige Charaktere legt.

Von mir bekommt auch "Todesreigen", wie sein Vorgänger, 5/5 Sternchen! :)



Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors