VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31195-0

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Bestseller jetzt als Netflix-Serie

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...

Mit exklusivem Fotomaterial zur Netflix-Serie, produziert von Selena Gomez!

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

Jay Asher (Autor)

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in 37 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix ausgestrahlt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien, wo auch sein neuester Roman »Dein Leuchten« spielt.

www.jayasher.blogspot.com


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

"Diese Frage nach Moral und Schuld, die macht diese Serie so tiefgründig. Das ist zwar eine Teenie-Serie, aber definitiv nicht nur für Teenies."

wdr.de (29.03.2017)

»Nun zu diesem Buch kann ich nur sagen WOW! [...]Dieses Buch ist eindeutig mein JAHRES HIGHLIGHT!«

kleineecke.wordpress.com (30.04.2017)

»Fesselnd und ergreifend schreibt Jay Asher über die Verzweiflung eines Mädchens. Dieses Buch lässt niemanden kalt.«

myri-liest.blogspot.de (03.04.2017)

»Absolut empfehlenswert und das nicht nur für Jugendliche.«

book-nerd1310.blogspot.de (04.04.2017)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger
Originaltitel: 13 Reasons Why
Originalverlag: Penguin, US

Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
Mit Filmfotos im Innenteil

ISBN: 978-3-570-31195-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

actio et reactio

Von: J's Book Sight Datum: 07.08.2017

https://jsbooksight.blogspot.de/

Alles was wir tun hat Folgen. Beabsichtigt oder nicht, unser Handeln bestimmt das Leben der Menschen um uns herum. Unscheinbare Äußerungen verursachen eine Kettenreaktion an Ereignissen, ähnlich den Schmetterlingen, die einen Tsunami auslösen. Immer? Nein. Manchmal sind es eben nur schöne Schmetterlinge, im besten Fall in unserem Bauch...

"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher ist eine eindrucksvolle Geschichte über actio und reactio: das, was wir tun - und das, was wir damit bewirken. Auch wenn das Ende des Buches von Anfang an klar scheint, der Weg dorthin brachte mich oft zum Nachdenken. "Tote Mädchen lügen nicht" machte mich traurig, aber auch sensibler für das Empfinden anderer. Vielleicht sollten wir einfach öfter mal nachfragen, wie es unserem Gegenüber geht. Und vorallem eines: interessiert zuhören.

Eine eindrucksvolle Story in flüssigem Schreibstil, sehr gut ausgedacht, aber traurig, mit vielen Emotionen, die ich in Rekordzeit gelesen habe. Von mir gibt es dafür eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

Das Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen!

Von: sk Datum: 06.08.2017

https://booksarelifexoxo.blogspot.com/

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Wie man auf dem Cover zu sehen kann ist Clay mit Kopfhörern und im Hintergrund Hannah Baker, die verblasst dargestellt ist und direkt auf den Betrachter schaut. Das Cover der Filmausgabe ist ziemlich interessant.
Ich besitze jedoch nicht die Filmausgabe:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten. In der Mitte des Covers ist der Schriftzug des Buches zu sehen und in den Lücken in grellem grün eine Strichliste. Es sind insgesamt 13 Striche. Wenn man sich natürlich das Inhaltsverzeichnis bzw. die Beschreibung durchliest, erkennt man direkt die Verbindung zum Inhalt.
Die 13 Striche stehen für die 13 Gründe, die zu dem Selbstmord von Hannah Baker geführt haben. Für die 13 Personen, die daran ihren Anteil haben.
Das Cover gefällt mir insgesamt ziemlich gut.

Der Inhalt ist natürlich etwas, was sich sehr wenige Autoren trauen in Ihren Büchern als Hauptthema oder als Leitfaden zu nehmen.
Der Leser werden die Gründe, die zum Selbstmord von Hannah Baker geführt haben, offengelegt. Es sind Gründe, die einer selber erlebt hat. Der Leser begleitet Clay genau dabei. Ich habe mich beim Lesen gefühlt, als ob ich hautnah dabei gewesen wäre.
Jay Asher hat sehr flüssig die dem Leser die Handlungsstränge offenbart.
Für mich war es sehr einfach diesem zu folgen.
Ich habe die ganzen Emotionen, die Clay Jensen durchlebt hatte, selber beim Lesen gespürt.

Das Buch lässt sich mit der Serie bei Netflix nicht vergleichen. Ich finde das Buch, wie es im Orginal ist, echt toll.

Das war das erste Buch was ich innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.

Die Geschichte ist wirklich sehr berührend und macht nachdenklich.
Ich selber hab mich mit dem Thema nachdem ich das Buch beendet hatte, sehr beschäftigt.
Es ist schade, dass ich dieses Buch erst durch den Hype auf die Serie kennengelernt habe.

Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, der sollte es auf jeden Fall tun. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Deshalb bekommt das Buch "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher 5+ von 5 Punkte.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors