VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Totenbleich Thriller
Ein Fall für Ravn 1

Ein Fall für Ravn (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48219-1

Erschienen: 17.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Kopenhagener Detective Ravn ist vom Dienst suspendiert, seit er nach der Ermordung seiner Freundin Eva einen Zusammenbruch erlitt. Voller Selbstvorwürfe lebt Ravn nun auf einem alten Boot im Christianshavn-Kanal und ertränkt seinen Kummer im Alkohol. Erst als ihn ein Freund bittet, eine junge Frau zu suchen, die vor Jahren spurlos verschwand, kehrt Ravn durch die Ermittlungen langsam ins Leben zurück. Diese führen ihn von der Unterwelt Kopenhagens ins dunkelste Rotlichtmilieu Stockholms, wo mehrere tote Prostituierte gefunden wurden – kunstvoll präpariert und weiß bemalt ...

Ein Fall für Ravn

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Michael Katz Krefeld (Autor)

Michael Katz Krefeld, 1966 geboren, lebt und arbeitet in Kopenhagen. Er hat bereits mehrere Drehbücher für namhafte dänische TV-Serien und erfolgreiche Spannungsromane geschrieben. 2012 wurde er als bester dänischer Thrillerautor ausgezeichnet. Seine Serie um den Ermittler Ravn wurde in 18 Länder verkauft.


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Dänischen von Knut Krüger
Originaltitel: Afsporet
Originalverlag: Lindhardt og Ringhof Forlag

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48219-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 17.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: Ruth Oelze  aus Bodenwerder Datum: 14.12.2016

ruthoelze@googlemail.com

Super geschrieben und spannend bis zur letzten Seite

Sorgt für Gänsehaut

Von: Nadia Datum: 05.08.2016

nadias-cottage.blogspot.ch


Eva, die Freundin des dänischen Kommissars Thomas Ravnsholdt, kurz Ravn, ist ermordet worden, der Täter wurde nie gefasst. Ravn hat dieses Ereignis bis heute nicht verkraftet und wurde deswegen vom Dienst suspendiert. Er ertränkt seinen Kummer im Alkohol und verkriecht sich auf seinem fast schrottreifen Boot, da er die Wohnung, in der Eva getötet wurde, nicht mehr betreten kann. Das Selbstmitleid, in dem Ravn sich regelrecht suhlt, hat es mir zu Beginn sehr schwer gemacht, den Kommissar zu mögen.

Allerdings besteht der Thriller aus verschiedenen Handlungssträngen, wovon insbesondere der eine mich dermassen ans Buch gefesselt hat, dass ich über meine anfängliche Antipathie Ravn gegenüber hinwegsehen konnte und nur noch wissen wollte, wie es weitergeht.

Eines Tages wird Ravn von seinem Freund Johnson gebeten, nach einer verschwundenen jungen Frau namens Masja zu suchen. Masja ist die Tochter von Nadja, einer guten Freundin von Johnson, und seit über zwei Jahren verschwunden. Zu diesem Zeitpunkt weiss ausser dem Leser noch niemand, dass Masja von ihrem spielsüchtigen Freund an skrupellose Zuhälter verkauft wurde, um Spielschulden zu tilgen. Damit begann für sie die Hölle auf Erden. Und immer wenn sie dachte, schlimmer könne es nicht werden, wurde sie eines Besseren belehrt.

Zeitgleich werden auf einem Schrottplatz immer wieder tote Frauen aufgefunden, die als Prostituierte gearbeitet haben - kunstvoll präpariert, effektvoll in Szene gesetzt und schneeweiss bemalt, so dass sie aussehen wie Statuen. Unheimlich... Allerdings lässt einer der Handlungsstränge den Leser bereits ahnen, wer aus welchem Grund hinter diesen Morden stecken könnte. Da der besagte Handlungsstrang allerdings in der Vergangenheit spielt, lassen sich keine Rückschlüsse auf Protagonisten im Hier und Jetzt schliessen, was die ganze Sache enorm spannend gemacht hat.

Der Schluss war dann gleichzeitig nervenaufreibend und etwas vorhersehbar (geht das überhaupt? Hier hat es der Autor auf jeden Fall geschafft), aber auch erleichternd, weil... Ja, das müsst ihr dann wohl selber lesen! ;-)

Ein spannendes Buch, das zwar im Mittelteil ab und zu gewisse Längen aufweist, aber ansonsten wirklich sehr spannend und teilweise sogar schockierend ist.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors