Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In einem kleinen verschlafenen Dorf in Schweden herrscht Idylle pur. Mauritz träumt von der großen weiten Welt und der hübschen Nachbarstochter Signhild. Heimlich beobachtet er sie und realisiert dabei zu spät, dass eine dunkle Gestalt um ihr Haus schleicht. Doch dann geschieht etwas, das die Gemeinschaft in ihren Grundfesten erschüttert: Der Uhrmacher Kekkonen, ein mürrischer, wortkarger Mann, wird im ehelichen Schlafzimmer brutal ermordet aufgefunden. Wer war der Täter? Etwa jemand aus dem Dorf?

„Und jetzt legt dieser Håkan Nesser so raffiniert richtige und falsche Fährten, dass es einen schier in den Wahnsinn treibt.“

Brigitte

Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Originaltitel: Och Picadilly Circus ligger inte i Kumla
Originalverlag: Bonniers
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-73407-8
Erschienen am  17. Oktober 2005
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der beliebtesten Schriftsteller Schwedens. Für seine Kriminalromane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in über zwanzig Sprachen übersetzt und mehrmals erfolgreich verfilmt worden. Håkan Nesser lebt abwechselnd in Stockholm und auf Gotland.

Zur AUTORENSEITE

Events

10. Nov. 2019

Lesung mit Håkan Nesser

20:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Håkan Nesser
Der Verein der Linkshänder

11. Nov. 2019

Lesung mit Håkan Nesser

20:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Håkan Nesser
Der Verein der Linkshänder

12. Nov. 2019

Lesung mit Håkan Nesser im Rahmen des Lüneburger Krimifestivals

20:00 Uhr | Lesungen
Håkan Nesser
Der Verein der Linkshänder

13. Nov. 2019

Lesung mit Håkan Nesser

19:30 Uhr | Braunschweig | Lesungen
Håkan Nesser
Der Verein der Linkshänder

Links

Pressestimmen

„Ein Roman mit Klassiker-Potenzial.“

Literarische Welt