Unter einem guten Stern

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Sie glaubt nicht an das Schicksal. Doch dieser Mann ist für sie bestimmt ...

Als Justine (Journalistin, Realistin, Schütze) ihrem Sandkastenfreund Nick (Romeo-Darsteller im Theater, Träumer, Wassermann) wiederbegegnet, wird ihr eines sofort klar: Eigentlich war sie schon immer in ihn verliebt. Und als sie erfährt, dass er sich stets nach dem Horoskop der Zeitschrift richtet, bei der Justine arbeitet, beschließt sie, ihm ein Zeichen zu senden. Heimlich nimmt sie Änderungen am Wassermann-Horoskop vor, um ihm zu zeigen, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch Nick missversteht ihre Hinweise völlig – und er ist nicht der Einzige, der sich von den Sternen leiten lässt …

»Eine witzig-smarte Feel-Good-Love-Story rund um das Thema Sternzeichen & Horoskope.«

Freie Presse (18. Oktober 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: Star-crossed
Originalverlag: Transworld
Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48947-3
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Leider nicht ganz überzeugend

Von: Brunhilde Zabicki / Corinnas World of Books

12.03.2020

Die Idee, ein Buch zu schreiben, dass Astrologie und Liebesroman miteinander vermischt, gefiel mir unglaublich gut. Vor diesem Buch habe ich mich für die Thematik zwar interessiert, aber nie wirklich daran geglaubt, weil ich eben vollkommen anders als mein Sternzeichen bin. Erst aufgrund dieses Buches habe ich herausgefunden, dass da eigentlich viel mehr hintersteckt und Astrologie vielleicht doch gar nicht so abwegig ist. Aus diesem Grund wird das Buch wohl immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen. Umso mehr tut es mir leid, dass ich dem Buch nicht mehr als 3 (eigentlich auch eher 2,5) Sterne geben konnte. Es hat Ewigkeiten gedauert, bis ich schließlich fertig war mit Lesen. Das mag wohl hauptsächlich daran liegen, dass ich mit dem Schreibstil der Autorin nicht warm wurde. Es störte mich zum Beispiel, dass nach Einführung des Namens einer Person, mir sofort das entsprechende Sternzeichen mitgeteilt wurde & meist auch schon die gefühlt halbe Lebensgeschichte. Dass es sooooooo viele Kapitel aus Sicht von Nebencharakteren gab, von denen ich mir längst nicht alle Namen merken konnte, machte es nicht gerade besser. Bis zum Ende bin ich mir bei einigen Nebencharakteren unsicher, was für eine und ob sie eine Bedeutung für die Geschichte der Hauptpersonen hatten. Pluspunkte gibt es aber nicht nur für die Idee und offensichtlich auch für das Cover, sondern auch für das Beschreibtalent der Autorin. Sowohl Justine als auch Nick wirkten für mich sehr real mit all ihren kleinen Eigenschaften (z.B. wie Justine sich über das Wort “ADvocado” aufregt). Mit den Nebencharakteren konnte ich mich allerdings weniger identifizieren, hauptsächlich wahrscheinlich, weil es einfach zu viele waren. Hätte sich das Buch auf eine Liebesgeschichte zwischen Justine und Nick beschränkt, dann hätte ich dem Buch gerne 4,5 Sterne gegeben, denn die Geschichte zwischen den beiden war süß zu verfolgen, weshalb es nur noch nerviger war, wenn sie andauernd unterbrochen wurde. Ich kann verstehen, aus welchem Grund die Autorin so viele Nebencharaktere einführen wollte, aber als Leser hat das für mich einfach die Geschichte zerstört. Abschließend würde ich dem Buch 3 Sterne geben und all denen empfehlen, die gerne viele kleine Liebesgeschichten verfolgen. Wenn man den Logikfehler mit einberechnet (erst wird Leo als Wassermann vorgestellt, anschließend scheint er aber Schütze zu sein), müsste ich bei der Bewertung leider noch einen halben Stern abziehen – demzufolge es eher schwache 3 Sterne sind.

Lesen Sie weiter

Tolle Idee, doch nicht das was ich erwartet habe

Von: Books my true passion aus Pirna

21.02.2020

Justine arbeitet als Praktikantin bei einer Zeitung. Sie wartet schon zu lange darauf, dass sie befördert wird und endlich Kolumnen selber schreiben darf. Als dann eines Tages ihre Schwarm Nick in die Stadt kommt und sie sich zufällig treffen, verändert sich ihr Leben komplett. Auch für Nick ändert sich einiges, da er sich in den meisten Fällen nach seinem Horoskop richtet, kann es schon mal sein das es völlig verrückt wird. Zufälligerweise liest er das Horoskop, was in der Zeitschrift erscheint bei der Justine arbeitet. Sie weiß das Nick daran glaubt und ändert das Horoskop so ab, dass er sich eigentlich in sie verlieben müsste. Doch es läuft nicht nach Plan und sie verändert dadurch nicht nur ihr Leben, sonder auch das von ganz vielen anderen. Der Klappentext klang beim Lesen wirklich spannend und ich dachte es könnte ganz vielversprechend werden, doch am Ende war ich dann enttäuscht. Die Idee der Geschichte ist im Großen und Ganzen wirklich toll und ich kann mir vorstellen das sie vielen gefallen hat, doch ich gehöre leider nicht dazu. Zum Einen bin ich mit der Erzählperspektive nicht klargekommen. Ich hätte mir für die Geschichte eine andere gewünscht. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass vieles unnötig in die Länge gezogen wurde. Was mir gefallen hat waren die Auswirken, die Justines umschreiben des Horoskops mit sich gebracht haben. Das hat die Autorin wirklich toll hinbekommen, denn es war jede Geschichte miteinander verknüpft und so hatten alle eine gemeinsame Verbindung. Zwischen Justine und Nick hat es nicht so geknistert, wie ich es erwartet habe. Zumindest konnte ich nicht wirklich sehen, ob Nick in sie verliebt ist oder nicht und er war auch für die offensichtlichsten Dinge blind. Justine war mir auch nicht sonderlich sympathisch, obwohl sie eine tolle Protagonistin sein konnte. Dafür das sich das Buch so in die Länge gezogen hat, ging am Ende alles ziemlich schnell, was mir dann nicht so gefallen hat. Der Schreibstil hat mir wiederum sehr gut gefallen, denn dafür das es recht viele Seiten waren bin ich sehr schnell durchgekommen und es hat sich sehr flüssig gelesen. Außerdem muss ich noch erwähnen, dass das Cover im Dunklen leuchtet! Wie cool ist das bitte!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Minnie Darke – Sternzeichen Zwillinge, Aszendent Jungfrau, skrupellose Scrabble-Meisterin, Strickprofi, Liebhaberin von Büchern, frisch angespitzten Stiften und Russischem Karawanentee – arbeitet am liebsten an ihrem Küchentisch oder im kleinen Schreibstudio in ihrem Garten in Tasmanien. Ihr Debüt »Unter einem guten Stern« erscheint in 22 Ländern.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Humorvolle Lovestory zum Mitfiebern.«

Freundin (27. November 2019)

»Minnie Darke hat eine intelligente und wunderbar bewegende Liebesgeschichte über Freundschaft, Glück und Schicksal geschrieben, die das Herz höher schlagen lässt.«

Ostthüringer Zeitung (19. Dezember 2019)

»Ich bin verliebt! Was für eine kluge, brillante, fröhliche Liebesgeschichte, die sich auf ein ganzes Städtchen ausdehnt. Ein Triumph von einem Buch.«

Josie Silver, Autorin von »Ein Tag im Dezember«

»Wenn Sie David Nicholls geliebt haben, kaufen Sie sich jetzt dieses Buch!«

The Herald Sun