Valerie Lane - Der kleine Teeladen zum Glück / Die Chocolaterie der Träume

Zwei Romane in einem Band
Mit exklusivem Bonusmaterial

(8)
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Willkommen in der Valerie Lane! Mit exklusivem Vorwort, Bonuskapitel und neuen Rezepten!

»Der kleine Teeladen zum Glück«
Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

»Die Chocolaterie der Träume«
Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …

Band 1 und 2 der Bestsellerreihe jetzt im attraktiven Doppelband.


Originaltitel: Der kleine Teeladen zum Glück / Die Chocolaterie der Träume
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2017 / 2018
Taschenbuch, Broschur, 592 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0906-5
Erschienen am  15. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Valerie Lane – Doppelband

Leserstimmen

Eine romantische Reise in die Valerie Lane

Von: woerterwunderland

06.10.2020

Der Doppelband von Manuela Inusa mit den Geschichten des kleinen Teeladens zum Glück und der Chocolaterie der Träume ist der erste Romanband den ich von der Autorin gelesen habe. Mit dem zusätzlichen Bonusseiten voller Rezepte ist es ein sehr süß gestaltetes Buch welches mich angesprochen hat. Erschienen ist dieser Doppelband gemeinsam mit einem weiteren Doppelband dieses Jahr im Blanvalet Verlag. Das Buch ist wie bereits erwähnt ein Doppelband unterteilt in zwei Geschichten über zwei verschiedene Protagonistinnen und somit auch aus zwei Sichten geschrieben. Wir begleiten die Protagonistinnen in die Valerie Lane wo sechs kleine Läden stehen wobei ein Laden leer steht und die anderen von fünf jungen Frauen geleitet werden. Unter den fünf sind Laurie mit ihrem Teeladen um die es im ersten Band geht und die junge Keira die eine Chocolaterie eröffnet hat. Die Geschichte rund um Laurie und ihren Teeladen ist sehr romantisch angehaucht und ein guter kurzer Roman über die große Liebe und einen Nerv tötenden Exmann der Eifersüchtig ist. Das ganze spielt in einem sehr romantischen Setting mit einigen lustigen Elementen bei denen man Schmunzeln muss. Einen großartigen Spannungsbogen gab es nicht jedoch fieberte man mit Laurie mit während sie versuchte, mit ihrem Schwarm zusammen zu kommen. Dieser ist zufälligerweise ihr Teelieferant und kommt jede Woche bei ihr vorbei jedoch traut sich keiner so richtig den ersten Schritt machen und genau da beginnt die Misere aus dem Plan ihrer Freundinnen und misslungenen Dates. Allgemein hat mir dieser Part des Buches sehr gut gefallen und ich versetzte mich regelmäßig in die junge Teeladenbesitzerin rein. Von Seite zu Seite kam man dem Höhepunkt immer näher und das Ende kam schnell und wenig überraschend auch wenn es mit einer Wendung einherging, die mir vollkommen Schleierhaft war. Die Charaktere dieses Teiles waren sehr liebevoll gestaltet und ausgearbeitet, sodass eine Handlung selten unüberlegt passierte und diese vom Leser nachvollzogen werden konnten. Für mich bedeutet das, einer schönen Liebesromanze zu folgen und dahinzuschmelzen wenn das Paar endlich zusammenfindet. Sowohl der Protagonist wie auch die Protagonistin passten sehr gut zusammen und waren nicht vollkommene Gegensätze was ich bei NA Romanen vermisse und in normalen Liebesromanen immer wieder finde. Die Chocolaterie der Träume lädt tatsächlich zum Träumen ein. Während wir Keira bei ihrer Misslungenen Beziehung begleiten und im Gegensatz zu Laurie eigentlich bereits eine Beziehung vorhanden ist, kommt es trotzdem auf ein Happy End raus. Je nachdem was für einen das Happy End ist. Regelmäßig wünschte ich mir Keiras süße Kleinigkeiten herbei auch wenn genau diese, sie unglücklich machten. Es war unglaublich spannend dabei zuzusehen wie sie innerhalb der rund 300 Seiten so oft ihre Meinung über sich und ihr Leben wechselte. Tatsächlich kann ich hier sogar von Spannung reden da die Geschichte so aufgebaut ist, dass man immer weiter mit der neuen Protagonistin mit fiebert. Bis zum Schluss wünscht man ihr Liebe die sie so in ihrem Leben nicht zu erfahren scheint. Gleichzeitig begleitet man jedoch auch Laurie weiter auf ihrer Reise mit dem Teelieferanten und lernt auch die anderen Charaktere immer näher kennen. Die Protagonisten und auch der Antagonist in dieser Geschichte sind sehr gut ausgearbeitet und ich würde tatsächlich in diesem Liebesroman von einem kleinen Antagonisten reden den ich in Keiras Mann gefunden habe. Die fünf Freundinnen werden auch immer besser beschrieben und es bildet sich nach und nach ein Bild vor Augen was das ganze plastisch werden lässt. Insgesamt kann ich diesem Roman vier von fünf Sternen geben, da mir die Enden immer zu plötzlich kamen. Nach gut ausgearbeiteten Anfängen und Mittelteilen waren die Enden dahingegen eher Schwach gehalten. Trotz allem kann ich dieses Buch weiterempfehlen da es einen in eine eigentlich bestehende Welt entführt die doch so anders ist als wir es kennen. Die Valerie Lane ist wie eine eigene kleine romantische Welt.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch steht für "Nach Hause kommen", einfach zauberhaft!

Von: Vanessa

20.09.2020

Zum Inhalt . Die Freundinnen Laurie und Keira sind Teil der wunderbaren Valerie Lane in Oxford, denn Laurie betreibt einen Zuaberhaften Teeladen und Keira führt mit Stolz ihre Chocolaterie der Träume. Zusammen mit den anderen Mädels der Lane bilden sie eine harmonische kleine Truppe, die stets füreinander da ist. Perfekt abrunden würde das alles natürlich der richtige Partner, doch da haben die beiden Frauen bisher nicht so viel Glüxk gehabt. Während Keira mit Jordan liiert ist, der ihr ständig suggeriert, das sie nicht gut genug ist, schwärmt Laurie seit Monaten für ihren Teelieferanten Barry, traut sich jedoch nicht , einen Schritt weiterzugehen. Werden Laurie und Keira endlich ihr Glück selbst in die Hand nehmen und die große Liebe finden? . Meine Meinung . Ich habe nur ein Wort für dieses Buch: Zauberhaft!!!!!! Die Valerie Lane mit ihrer starken Gemeinschaft ist einfach der perfekte Wohlfühlort für alle, die sich ein wenig aus dem Alltag zurückziehen wollen. Dieser Ort ist so einladend und harmonisch, die insgesamt fünf Frauen sind allesamt tolle und starke Charaktere mit einem starken Band zueinander, das wirklich für eine beispiellose Freundschaft steht, die in der Valerie Lane ganz groß geschrieben wird und die damit verbundenen Werte, die an dieser Stelle vermittelt werden, zeigen dem Leser, worauf es im Leben wirklich ankommt. Die Valerie Lane ist ein Art des Nach Hause kommens, die absolut verzaubert. Die großen vier eines jeden Buches : Protagonisten, Handlung, Setting und Schreibstil sind vorbildlich umgesetzt und in ihrer Gesamtheit absolut stimmig. Auch die sympathischen Nebenrollen runden die Geschichten gekonnt ab und sind einfach zum Liebhaben. . Fazit . Ein grandioses und stimmiges Gesamtpaket. Ich kann es kaum erwarten, in die Valerie Lane zurückzukehren und freue mich riesig auf die Geschichten der anderen Protagonisten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie!« Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet. Zuletzt verzauberte die Valerie-Lane-Reihe die Herzen der Leserinnen und eroberte auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Zur Autor*innenseite