VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verfallen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-74510-4

Erschienen: 10.12.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Sie sucht Trost – und findet das Grauen

Sie sind beste Freundinnen. Aufgewachsen wie Schwestern. Als die junge Journalistin Eva Lambregts ihren Job verliert, will sie bei Dianne neue Kraft sammeln. Denn die naturverbundene junge Frau hat sich in ein malerisches Dorf in Frankreich zurückgezogen. Doch als Eva dort ankommt, ist alles ganz anders: Diannes Haus ist verfallen, die Gegend eine deprimierende Einöde. Und wo ist Dianne? Auf Evas Nachforschungen reagieren die Einwohner abweisend, und unheimliche Dinge geschehen im Dorf. Eva beschließt, sich im heruntergekommenen Haus ihrer Freundin einzuquartieren. Doch was als Zuflucht geplant war, entpuppt sich als schlimmster Albtraum …

Esther Verhoef (Autorin)

Esther Verhoef, 1968 im niederländischen 's-Hertogenbosch geboren, ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Niederlande. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Niederländischen Thrillerpreis (den sie als erste Holländerin nach Autoren wie Nicci French, Dan Brown und Henning Mankell gewann) sowie dem Niederländischen Krimipreis.

Aus dem Niederländischen von Stefanie Schäfer
Originaltitel: Déjà vu
Originalverlag: Ambo Anthos, Amsterdam

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-74510-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 10.12.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Verfallen

Von: Mel  aus Hiddenhausen Datum: 20.11.2015

lesezauber.net

Wieder mal so ein feiner Klappentext, der ahnungslose Fans von Spannungsromanen überreden möchte, sich dieses Buch zu zu legen. Wer eine dynamische Handlung und wandelbare Protagonisten erwartet, greife bitte zu einem anderen Buch. Das Buch konnte mich über 300 Seiten leider nicht “mitnehmen”, sondern nur langweilen. Zu keiner Person, am wenigsten zur Hauptprotagonistin Eva konnte ich in irgendeiner Weise Sympathie entwickeln, ihr Handeln und ihre Gedankengänge kamen mir während des Lesens sehr unrealistisch vor, das Buch driftet nach der Hälfte ins politische ab, was die Story auch nicht interessanter machte.

Mein Fazit
Mein erstes Buch von Frau Verhoef, leider konnte es mich nicht begeistern.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin