Vernunft und Gefühl

Roman – Der Klassiker in wunderschöner neuer Ausstattung

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Klassiker in wunderschöner neuer Ausstattung

Die eine ist voller Lebenslust und Temperament, die andere beherrscht und vernünftig … Marianne Dashwood ist das genaue Gegenteil ihrer älteren Schwester Elinor, und so stürzt sie sich nach dem Tod ihres Vaters kopflos in eine Romanze mit dem begehrten Frauenschwarm John Willoughby – und wird bitter enttäuscht. Doch als auch Elinor entdeckt, dass sie von dem Mann ihres Herzens hintergangen wurde, müssen die ungleichen Schwestern lernen, dass sie den Weg der Liebe nur mit Unterstützung der jeweils anderen finden können ...


Aus dem Englischen von Andrea Ott
Originaltitel: Sense and Sensibility
Originalverlag: Thomas Egerton, London 1811
Mit Nachwort von Denis Scheck
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10421-6
Erschienen am  09. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Hampshire, Großbritannien

Leserstimmen

Ein schönes Buch für starke Persönlichkeiten

Von: chapteraway

04.01.2020

Meine Meinung Das Cover ist wirklich wunderchön und spricht mit total an. Es ist harmonisch und sehr hochwertig gestaltet. Es war ehrlich gesagt mein erstes Buch von Jane Austen, deswegen konnte ich nicht einschätzen, wie sie früher geschrieben hat. Deswegen war ich aber nicht weniger überrascht, als ich gesehen habe, mit was für Gefühlen Jane Austen schreiben kann. Es waren soviele Emotionen und Probleme in die Charaktere verbaut, dass ich manchmal garnicht mehr wusste, wohin mit den ganzen Problemen. Elinor war einer meiner liebsten Charaktere. Sie ist eine sehr starke Persönlichekit, die kämpft, für was sie liebt. Man hat bei ihr einfach mitgefiebert und gehofft, dass sie den richtigen findet und glücklich ist. Ihr kompletter Gegensatz war dann Marianne. Diese hat mich unfassbar oft aufgeregt und ich mochte sie überhaupt nicht. Ich kann ihre Probleme zwar nachvollziehen und ich mochte mich auch nicht über sie lustig machen, aber ihre Probleme haben mich überflutet und genervt. Sie ist das Klischee einer Frau, was man in der heutigen Gesellschaft doch nicht mehr haben möchte. Ich denke, dass Jane genau das erreichen wollte, mir persönlich war es aber zuviel und hat den Lesespaß geraubt. Was ist an beiden Charakteren mochte ist, dass die beiden versuchen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, ohne dabei sich oder ihrer Familie zu schaden. Jane Austen trifft in ihren Büchern zeitlose Themen, die immer aktuell beiben werden. Wenn man das Buch heutzutage schreiben würde, würden die Kritiker es zerfleischen. Da es aber total alt ist und ein Klassiker, ist es nur einzigartig. Ich habe höchsten Respekt vor ihren Büchern und bin mir sicher, dass Frauen, die viele Gefühle mögen auch ihre Bücher mögen. Fazit Ein sehr schönes Buch für starke Persönlichkeiten über die Liebe und dem Gefühl. Nicht unbedingt meine Lieblingssorte vom Buch, aber trotzdem sehr emotional. Insgesamt 4/5 Sterne

Lesen Sie weiter

wundervoll, damals wie heute

Von: herzzwischenseiten

22.09.2019

"Dass uns eine Sache fehlt, sollte uns nicht davon abhalten, alles andere zu genießen." 🖤 "Vernunft und Gefühl", einer der vielen wundervollen Klassiker von Jane Austen in neuem Mäntelchen. Ist das Buch nicht wunderwunderschön?!😍😃 Zeitlos, hochemotional, in der damaligen Zeit sowie auch heute ein Meisterwerk. Mit gerade einmal 20 Jahren hat die Autorin diese Geschichte geschrieben. Die Geschichte zweier ungleicher Schwester, die absolut unterschiedlich an das Leben heran gehen. Eine Geschichte über Verlust, Liebe, Enttäuschungen und Zusammenhalt. Wunderschön.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jane Austen

Jane Austen (1775–1817) wurde in Steventon, Hampshire, geboren und wuchs als siebtes von acht Kindern im elterlichen Pfarrhaus auf. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren sorgsam kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie entlarvte.

Zur AUTORENSEITE

Andrea Ott

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

zum Übersetzer

Links