VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verzaubert

Kundenrezensionen (21)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-54586-1

Erschienen: 13.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Zauberer Max Westin ist attraktiv, arrogant und dominant – in jeder Beziehung. Als er eines Tages der betörend schönen Magierin Victoria begegnet, ist ihm sofort klar, dass sie die Seine werden muss. Doch Victoria hat auf tragische Weise ihre große Liebe verloren und den Verlust noch nicht überwunden. Auf gar keinen Fall wird sie einfach so in Max’ Bett fallen! Für Max und Victoria beginnt ein sinnliches Katz-und- Maus-Spiel voll dunkler Vergnügungen, bei dem sie beide bald nicht mehr wissen, was Realität ist und was Magie ...

Sylvia Day (Autor)

Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie 28 internationaler Listen. Sie hat über 20 preisgekrönte Romane geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft.

Besuchen Sie die Autorin unter www.sylviaday.com - www.facebook.com/authorsylviaday und www.twitter.com/sylday

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky
Originaltitel: Spellbound
Originalverlag: William Morrow

Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-54586-1

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 13.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tedenz schwankend - 3 / 3,5 bis 4 Sterne

Von: Lauer Datum: 04.03.2017

https://univerum-of-books.blogspot.de/

Victoria St. John war früher mal eine ganz normale Gehilfin und kann sich in eine Katze verwandeln,
Ihr Geliebter und Partners Darius, übertrug seine Kräfte im Sterben auf sie und machte mehr aus ihr. Sie war nun unabhängig.
Der hohe Rat, der Zauberer und Gehilfen zusammenführt und darauf achtet keine Liebespaare zu bilden, ist davon nicht begeistert. Wenn es nach ihnen geht müssen Gehilfen klein und unter fester Hand gehalten werden.
Doch Victoria ist clever, weiß mit ihren Reizen zu spielen und konnte sich bisher allen Jägern, die versuchten sie wieder vor dem Rat zu bringen, entgehen.
Inzwischen gehört ihr sogar eine der größten Hotelluxusketten des Landes.
Eigentlich hat sie nur ein Ziel, sich an jenen zu rächen, die für den Tod von Darius verantwortlich sind.

Max Westin ist ein mächtiger Jäger und wurde vom hohe Rat geschickt, als Victoria eine kostbare Kette gestohlen wird, deren Diebstahl durchzuführen eigentlich so gut wie unmöglich war. – Natürlich nur als reiner Vorwand.
Er zieht sie in ein Spiel aus Dominanz und Unterwerfung und soll ihr so das magische Halsband des Rates anlegen, damit sie an einen Zauberer gebunden werden kann.
Es scheint zu gelingen, doch inzwischen fühlen sie sich so stark zueinander hingezogen, das Max nicht mehr weiß was richtig sein soll.

Können beide gegen den hohen Rat bestehn? Oder wird Victoria schließlich doch noch einem fremden Zauberer zugeteilt?
Kann Victoria Max endgültig für sich gewinnen? Und gibt es eine glückliche Zukunft für sie? Vor allem wenn Victoria an ihren Rachewünschen fest hält?
Wird Max dunkle Magie alles zerstören oder kann sie zurückgedrängt werden?

Natürlich tauchen oben drauf noch ein paar andere magische Verbrecher und eine nervige, aber mächtige ExFreundin/Hexe auf, die den beiden das Leben schwer machen.

Fazit:
Die Geschichte ist nicht wirklich Rund.
Erstmal ist sie nicht durchgehend, sondern in mehrere kleine Storys aus Victorias und Max' Leben unterteilt. So bekommt man so manch Weiterentwicklung in der Beziehung gar nicht mit und muss sie hinnehmen.
Man hätte hier so vieles wunderbar Ausbauen und fesselnder gestalten können!
Der Schreibstiel ist weniger wie in Crossfire und es fiel mir schwer mich wirklich fesseln zu lassen.
Wo wir auch gleich beim Punkt sind. In diesem Buch geht es um viel Sex, um den ein bisschen Story herumgebaut ist. Viele Fesselspiele, mit Unterwerfung. – Aber sie ist in sich recht schlüssig, doch wollte ich auf jeden Fall wissen, wie das Buch endet.
Die Figuren kommen manchmal sehr greifbar und dann wieder sehr flach rüber,

Für mich das Buch eins der Exemplare, die man braucht, wenn man ein einfaches, schnelles Buch für 1 oder 2 Nachmittage/Abende braucht, von dem man nicht all zu viel erwartet und sich entspannen/ablenken kann.

Rezension - Verzaubert

Von: Keke Datum: 17.01.2017

kekesbuecher.blogspot.de/

Cover:
Das Cover fand ich sehr schön, da es für mich auch zum Titel passte. Nachdem ich die Geschichte allerdings gelesen habe, passt es überhaupt nicht.

Klappentext:
Ich habe viel Erotik erwartet und der Klappentext hat mich auch auf jedenfall neugierig gemacht. Nach dem lesen der Geschichte fallen einem aber kleinere Fehler und auch Hinweise auf. Man kann ihn so stehen lassen, eine andere Version wäre aber mal ein Versuch.

Charaktere:
Victoria ist eine Katze. Sie hat ihre große Liebe verloren und "streunert" seither umher. Ihren Charakter fand ich sehr interessant, wobei ich keinen direkten Zugang zu ihr fand und mir ihr Wesen eher verschlossen blieb. Ein einfühlen in ihre Gefühle, Ängste und Sorgen fiel mir daher sehr schwer.

Max versucht Victoria wieder "einzufangen". Er ist ein Magier. Bei ihm ging es mir ähnlich wie bei Victoria, ich fand keinen Zugang zu seiner Gefühlswelt. Auch fand ich sein handeln mehr als einmal sehr merkwürdig.

Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr mitreißend und wirklich erotisch. Gerne hätte ich aber noch mehr Erklärungen zur Welt in der die beiden Leben gehabt. Man konnte die Geschichte schnell lesen und hat einen groben Zusammenhang gehabt, wobei mir manche Sprünge zwischen den Kapiteln zu groß waren.

Gesamteindruck:
Ich konnte mich nicht immer in die Welt hineinversetzten die Silvia Day zu erschaffen versuchte, da es mir einfach zu wenig Erklärungen für bestimmte Neuheiten dieser Welt gab. Zum Beispiel warum es "Katzen" gibt und warum die Magier diese gefügig machen, bzw. woher diese ganze Idee kommt. Aber auch die Kapitel waren mir nicht zusammenhängend genug, man hatte wirklich große Sprünge, wodurch leider der Zusammenhang bei mir verloren ging. Dennoch fand ich die Geschichte interessant, mit neuen Aspekten, auch in Sachen Erotik und der Schreibstil an sich, nicht der Aufbau der Geschichte, war wirklich gut. So bekommt diese Geschichte 3/5 Punkte von mir.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors