VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Vögelfrei Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-67570-4

Erschienen: 06.04.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein erotisches Roadmovie durch die Abgründe der Lust

»Ein Jahr lang hatte ich einen Freifahrtschein. Mein Mann hat ihn selbst unterschrieben: Zwölf Monate lang darf ich ficken, vögeln, lecken und lutschen und ganz allgemein tun und lassen, was ich will, mit wem ich will, wie oft ich will, wann ich will. Und ich hatte nicht nur die Erlaubnis. Ich hatte das Recht dazu.«

"Deutschlands führende Kolumnistin in Sachen Erotik."

WDR

Sophie Andresky (Autorin)

Sophie Andresky, geboren 1973, lebt als freie Autorin in Berlin. Mit dem Bestseller Vögelfrei und den folgenden Romanen wurde sie zur erfolgreichsten Erotik-Autorin Deutschlands. Ihre Artikel erschienen in zahlreichen Magazinen, derzeit schreibt sie für den Playboy.

www.sophie-andresky.de

"Deutschlands führende Kolumnistin in Sachen Erotik."

WDR

"Kaum eine schreibt so freizügig wie sie."

Brigitte

"Ich bin eine bekennende Verbalerotikerin."

Sophie Andresky

"Jemand, der gut gefickt ist, macht nicht so viel Mist wie andere."

Sophie Andresky

»Mit Wortwitz vorgetragen, phantasievoll und freizügig.«

Arte TV

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-67570-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Hardcore

Erschienen: 06.04.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ist nicht die Liebe das einzig Wahre?

Von: evafl Datum: 29.11.2016

https://wasliestdu.de/mitglied/evafl

Im Buch schildert Sophie Andresky ihre Erfahrungen, die sie in einem Jahr gemacht hat, in dem sie sich sexuell austoben durfte – fernab von ihrem Ehemann. Der hatte sie betrogen und ihre „Rache“ war es nun, dass sie sich ebenso vergnügt. Er hatte ihr wohl gesagt, dass sein „Ausrutscher“ ja „nur Sex war“. Im Buch schildert sie ihre entsprechenden Erlebnisse.

Auf diese Art von Literatur war ich durchaus gespannt, ich hatte schon öfter mal was von der Autorin bzw. ihrem Buch gehört, entsprechend habe ich es dann mal erstanden und nun endlich gelesen. Grundsätzlich bin ich ja ein Freund solcher „Rache-Aktionen“, aber nun ja, ich muss ja nicht alles gut heißen, was ich lese.

Von der Art und Weise her, wie sich die Geschichte entwickelt, fand ich das zu Beginn des Buches nicht so gut. Mit der Zeit habe ich mich an die Schilderungen gewöhnt, aber manchmal fand ich diese weiterhin entweder zu ausführlich, zu „möchte-gern“-schildernd, manchmal ist die Autorin dann wieder etwas wortkarg, wie ich finde. Die Sprache her ist soweit gut nachvollziehbar, durchaus auch verständlich, manchmal eben ein etwas blöder, umschweifender Satzbau. Von der Sprache her geht es im sexuellen Bereich etwas derb zu, was ich aber nie als ganz extrem empfunden habe. Ja, da fallen schon mal das „F*****“-Wort und solche Sachen, aber das gehört ja auch dazu.

In gewisser Weise ist das Buch vielleicht auch ein Ratgeber, ein anregendes oder gar erregendes Buch, weil ja verschiedene Sex-Szenen geschildert werden. Das muss jeder dann für sich selbst wissen, wie er das für sich selbst empfindet.

Teilweise fand ich manches der Geschichte auch arg übertrieben und für mich somit unglaubwürdig geschildert. Das hat es für mich dann auch nicht mehr so attraktiv gemacht und ich habe das Buch kurze Zeit zur Seite gelegt.

Mich hat das Buch nicht ganz überzeugen können, aber auch nicht gänzlich kalt gelassen. Ich habe einfach schon mal ähnliches gelesen, was mich mehr überzeugt hat, wohin gegen ich bei diesem Buch hinsichtlich einer Empfehlung wirklich unentschlossen bleibe und 3 von 5 Sternen vergebe.

Amüsante, leichte Kost

Von: Frauke Gerdes Datum: 26.10.2016

tattoosandbooksandfood.blogspot.de/p/books.html?m=0

Sophie Andresky
Vögelfrei
Heyne Hardcore
256 Seiten
8,99€
Hier kaufen

Zum Inhalt

»Ein Jahr lang hatte ich einen Freifahrtschein. Mein Mann hat ihn selbst unterschrieben: Zwölf Monate lang darf ich ficken, vögeln, lecken und lutschen und ganz allgemein tun und lassen, was ich will, mit wem ich will, wie oft ich will, wann ich will. Und ich hatte nicht nur die Erlaubnis. Ich hatte das Recht dazu.«

Zur Autorin (Quelle Randomhouse)

Sophie Andresky, geboren 1973, lebt als freie Autorin in Berlin. Mit dem Bestseller Vögelfrei und den folgenden Romanen wurde sie zur erfolgreichsten Erotik-Autorin Deutschlands. Ihre Artikel erschienen in zahlreichen Magazinen, derzeit schreibt sie für den Playboy sowie joyclub.de

www.sophie-andresky.de

Zur Leseprobe

Leseprobe "Vögelfrei"

Zum Cover

Das Cover erinnert sehr an die anderen Bücher der Autorin und passen absolut zu ihrem Stil. Natürlich wird der Leser entsprechend auf das Thema des Buches eingestimmt.
Etwas frivol aber nicht zu offen und obszön. Perfekt gewählt.

Meine Meinung

Das Buch passt perfekt zu den anderen Büchern der Autorin. Es ist sehr kurzweilig, frech und offen geschrieben. Der Schreibstil ist sehr locker und Sophie Andresky nimmt kein Blatt vor den Mund. Warum sollte sie auch? Inhaltlich bekommt der Leser genau das, was der Klappentext vermuten lässt. Eine Frau bekommt einen Freifahrtschein. Und sie nutzt es aus. Ohne auf ihre einzelnen Erfahrungen einzugehen, kann man sagen, wer solche Literatur mag, der ist mit diesem Buch für einen entspannten Lesenachmittag gut beraten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin