,

Vom Himmel auf Erden

Was Sexualität für uns bedeutet

(6)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was bedeutet Sexualität für uns? Geht es wirklich vor allem um Erotik, Lust und Leidenschaft? Oder eigentlich um Fortpflanzung, Kinderkriegen und Familiegründen? Oder geht es um etwas noch ganz anderes? Der Klinische Sexualpsychologe Christoph Joseph Ahlers sieht Sex als intimste Form von Kommunikation, die uns Menschen zur Verfügung steht. Als intensive Möglichkeit, wechselseitig Grundbedürfnisse nach Akzeptanz, Verbundenheit und Intimität zu erfüllen. In dieser Kommunikationsfunktion von Sexualität sieht Ahlers den einzigen Grund, warum wir Menschen noch Paare bilden. Eben nicht in der Erregung. Denn die können wir auch ohne Beziehung oder mit uns selbst leben oder als Dienstleistung erwerben. Und Kinder werden mittlerweile auch im Labor gemacht ...

Denken Sie Sex neu – als intimste Form der Kommunikation, die uns Menschen zur Verfügung steht! Im Gespräch mit dem Journalisten Michael Lissek und der Lektorin Antje Korsmeier gibt Ahlers einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum sexueller Phänomene, von alltäglichen Banalitäten über verstörende Extreme bis hin zu größten Glücksmomenten.

Dieser Titel ist im Goldmann Verlag bereits als gebundenes Buch unter dem Titel »Himmel auf Erden und Hölle im Kopf« erschienen.

»das derzeit lesenswerteste Buch zur menschlichen Sexualität«

Süddeutsche Zeitung (01. Juli 2017)

Originaltitel: Himmel auf Erden und Hölle im Kopf
Originalverlag: Goldmann Verlag, München 2015
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-15908-6
Erschienen am  16. Januar 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Himmel auf Erden & Hölle im Kopf

Von: Gisela Gehrig aus Schweiz

14.08.2018

Es gefällt mir ausserordentlich, dass Berührung als Kommunikation deklariert wird. Wer an ganzheitlicher, unverfälschter zwischenmenschlicher Beziehung interessiert ist und bestrebt ist, seinen Geist zu erweitern, sollte an diesem Buch nicht vorbeigehen. Meiner Meinung nach müsste dieses Buch als Pflichtlektüre auf dem Lehrplan stehen- zwingend.

Lesen Sie weiter

Spannend wie ein Krimi

Von: Prof. Dr. Jürgen Steiner, http://www.verlag-ralf-liebe.de/programm/208/gratwanderung/ aus Zürich

03.02.2016

Dieses Buch liest sich wie ein Krimi. Die Hauptzeugen, Madame et Monsieur Sex sind hinlänglich bekannt, hier wird der Fall aber komplett neu aufgerollt. Sex ist Teil von Beziehung und Kommunikation. Wenn das so ist, können Betrachtungen über Sex nicht nur physisch oder intrapsychisch sein, sondern sind interpsychisch anzugehen. Der Autor folgt diesem Gedanken. Er bleibt nicht bei der Zweierbeziehung stehen, sondern bezieht die Gemeinschaft, in der wir leben, mit ihren vermeintlich schlüssigen Normalitätsvorgaben ein. Das gesellschaftlich Äussere erzeugt nämlich einen Sog für unser Inneres. Und gegen diesen Sog hilft Denken. Und miteinander reden. Anderenfalls brennt sich vorgefertigtes Denken in unser Bewusstsein als alternativlose Normalität ein. Es ist ein neues Netz der Zusammenhänge, das Christoph Joseph Ahlers zum Vorschein bringt. Das ist möglich, weil hier ein Autor schreibt bzw. spricht, der in der Praxis Menschen begleitet und in der Theorie medizinisches Detailwissen, ein humanistisches Menschenbild und den kritischen Blick auf die Gesellschaft zusammenbringt. Wir haben als Leser das grosse Glück hier einen Autor zu lesen, der in fundierter Weise Medizin, Psychotherapie und Soziologie zusammenbringt – und das Ganze ohne zu moralisieren. Ahlers will letztlich bewusst machen, zur Kommunikation anleiten und empowern. Wer endlich ein intelligentes Buch über Sex in den Händen halten will, das sich jenseits des Mainstream bewegt, ist hier richtig. Wenn Sex Kommunikation und Kontakt ist, und das ist die Grundthese des Buches, dann müssen wir uns mit den Grundlagen dieser Kommunikation auseinandersetzen. Kommunikation ist ein eher implizites Vorgehen mit impliziten Prämissen, gut, wenn man die explizit macht. Und die Prämissen sind keine Konstanten, sondern unterliegen dem Zeitgeist. Unsere moderne Zeit ist geprägt durch einen radikalen Leistungsanspruch, der gesellschaftlich ominpräsent ist und in die Person hineinwirkt. Pornografie ist ein Teil dieser Zwangswelt. Dieses Kapitel empfehle ich übrigens besonders, nirgends ist die Auseinandersetzung so differenziert und überlegt. Ganz hervorragend sind auch die Ausführungen zum Tuning des eigenen Körpers mit Chemie und chirurgischem Messer unter Ausschluss von Psyche und Verstand. Dieses Kapitel wirkt ordentlich nach und es könnte sein, dass wir uns hier selbst wiederfinden und hinterfragen können. Das Buch schafft es, Schritte in Richtung Emanzipation aufzuzeigen. Deshalb: Nehmen Sie sich für dieses Buch Zeit.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Christoph Joseph Ahlers ist Sexualwissenschaftler und Klinischer Sexualpsychologe. Seit zwanzig Jahren hat er an der Berliner Charité und in seiner eigenen Praxis für Paarberatung und Sexualtherapie hunderte Einzelpersonen und Paare untersucht, beraten und behandelt. Er ist Gastwissenschaftler und Lehrbeauftragter für Sexualwissenschaft, Lehrtherapeut und Supervisor für Klinische Sexualpsychologie sowie Autor zahlreicher wissenschaftlicher und medialer Publikationen. Für »Himmel auf Erden und Hölle im Kopf« arbeitete er mit dem Journalisten Dr. Michael Lissek und der Lektorin Dr. Antje Korsmeier zusammen.

© Urban Zintel
Christoph Joseph Ahlers
Michael Lissek

Pressestimmen

»Schamfrei, herzhaft, völlig vorurteilsfrei.«

Deutschlandradio

»Ein hochspannendes Buch über das überwältigende Glück, aber auch die Probleme und Abgründe der Sexualität.«

dpa

»Ahlers spricht aus vielen Jahren Praxiserfahrung. Und er scheut sich nicht, Kritik zu üben.«

CICERO

»Verständlich, unterhaltsam, hilfreich.«

Laviva

»Ein Therapeutenbuch der angenehmeren Sorte. Nicht abgehoben, sondern sehr klar und nachvollziehbar.«

BÜCHER

»Ein beeindruckendes populärwissenschaftliches Sachbuch über Bandbreite und Bedeutung von Erotik und Sexualität.«

Börsenblatt

»Keine Ratschläge, aber Beispiele, die Mut machen, dass MANN sich tatsächlich heiklen oder auch nur heikel erscheinenden Themen in der Partnerschaft stellt.«

maennersegen.de