VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Von wegen Liebe

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (17)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-30839-4

Erschienen: 11.02.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder?

"Von wegen Liebe" wurde verfilmt und lief 2015 als "Duff - Hast du keine, bist du eine" im Kino.

Eine tolle Liebesgeschichte, die sich mit Problemen Jugendlicher auseinandersetzt und dabei nicht an Realistik verliert. Gelungene Leistung der Autorin."

Bloggerstimme (11.03.2013)

Kody Keplinger (Autorin)

Ihren ersten Roman „Von wegen Liebe“ schrieb Kody Keplinger mit 17, als sie selbst noch auf die Highschool ging. Sie sagt darüber: „In der Schule hab ich mich immer das ,hässliche Mädchen‘ gefühlt. Als dann zum ersten Mal der Ausdruck DUFF (die unattraktive fette Freundin) fiel, wusste ich sofort, was damit gemeint war – jemand wie ich. Die Idee, ein Buch darüber zu schreiben, war erst nur als Witz gedacht. Aber als ich begriff, dass meine Freundinnen sich genauso fühlten, war mir klar, ich muss diese Geschichte schreiben.“ Inzwischen geht die junge Autorin in New York aufs College und hat bereits einen weiteren Roman geschrieben.

Eine tolle Liebesgeschichte, die sich mit Problemen Jugendlicher auseinandersetzt und dabei nicht an Realistik verliert. Gelungene Leistung der Autorin."

Bloggerstimme (11.03.2013)

"Gespickt mit viel Humor und Situationskomik - herrlich!"

Auszeit-Magazin.de (08.03.2013)

„Kody Keplinger erzählt Biancas Geschichte so fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.“

Straubinger Tagblatt - Frei Stunde! (01.08.2014)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: The Duff
Originalverlag: Little Brown

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-30839-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 11.02.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension "Von wegen Liebe"

Von: Kathis Bücherstapel Datum: 04.06.2016

kathisbuecherstapel.blogspot.de/

Klappentext: Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder?

Aufbau: Den Aufbau der Geschichte fand ich gut. Die Geschichte wird aus der Sicht von Bianca in chronologischer Reihenfolge erzählt. Der Plot beginnt in der Bar, in der Bianca mit ihren Freunden oft den Abend verbringt. Man lernt die Protagonistin und ihre Freundinnen kennen. Außerdem lernt man auch direkt Wesley kennen, wie man es dem Klapppentext entnehmen kann.
Die Geschichte erwiest viel mehr Tiefgang als man am Anfang erwartet. Es geht um Liebe, Familie und Freundschaft.

Gestaltung: Die Gestaltung des Covers finde ich ganz cool. Es ist okay, aber es sieht leider auch ein bisschen 0815 aus. Das finde ich schade.

Charaktere: Die Charaktere fand ich toll. Besonders Bianca als Protagonistin. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Besonders, dass sie so sarkastisch ist, fand ich sehr toll.
Auch die Nebencharaktere fand ich toll. Sie waren gut ausgearbeitet und hatten viel tiefe. Besonders toll fand ich, dass man durch die Charaktere an der Schule merken konnte, wie viele unterschiedliche Charakterzüge ein Mensch haben kann. Das war schön.

Ende: Das Ende fand ich leider vorhersehbar. Aber bei solchen Jugendbuchromanen ist das normal. Da geht es eher um die wunderbare Story. Trotzdem ein sehr tolles Ende.

Fazit: Den Aufbau der Geschichte fand ich gut gewählt, denn der Plot beginnt direkt und man hat nicht all zu viel Vorgeplänkel. Die Gestaltung finde ich okay – jedoch hätte man mehr daraus machen können. Die Charaktere fand ich sehr toll. Sie hatten alle viel Tiefgang, waren glaubhaft und individuell. Das Ende konnte mich leider nicht überraschen, aber es war trotzdem wunderschön.
Insgesamt ein echt tolles Buch – für Jugendliche, die ein Buch mit Tiefgang und einer schönen Story suchen!

Ein wunderbar erfrischendes Buch, mit einen nicht zu erwartenden Tiefgang im Bezug auf Liebe, Freundschaft und Familie.

Von: Jasmin Datum: 23.10.2015

querbeetlesen.blogspot.com

Irgendwie wäre dieses Buch völlig an mir vorbei gegangen, wenn ich nicht im Kino den Trailer zur Buchverfilmung gesehen hätte. Sofort ist es auf meine Wunschliste gewandert und ich wurde von dem Buch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, denn eigentlich hatte ich eine lockere Liebesgeschichte, ohne viel Tiefgang erwartet. Etwas leichtes für Zwischendurch halt. Hinterher musste ich allerdings feststellen, das die Geschichte doch mehr Tiefe hatte, als erwartet. Bianca ist ein typisches durchschnittliches Mädchen, etwas zynisch und noch dazu eine Streberin. Für Jungs hatte sie bisher nicht viel übrig, außer für Toby aus ihrem Politikkurs. Doch dann kommt ihr Wesley, der Schulschwarm in die Quere. Doch er ist nicht an sie interessiert, sondern an ihren Freundinnen. Für Wesley ist sie nur die "Duff" - Die unattraktive fette Freundin und das bringt Bianca insgeheim doch ziemlich aus der Spur. Als dann noch zu Hause einige Dinge schief gehen, lässt sie sich doch auf eine Affäre mit Wesley ein und somit wird ihr Leben auf den Kopf gestellt.

Die Achterbahnfahrt, bezüglich ihrer Gefühle, die Bianca im Laufe des Buches macht, war sehr gut nachvollziehbar. Die Affäre mit Wesley, dann noch die Trennung ihrer Eltern und das Alkoholproblem ihres Vaters, werfen sie echt ganz schön auf der Bahn. Hier schafft die Autorin es richtig, den Leser in Biancas Gefühlswelt mitzunehmen. Die Neckereien zwischen Wesley und Bianca fand ich sehr süß beschrieben und auch der Part, in denen die beiden Sex haben, war toll beschrieben. Nicht zu viele Details, sondern das ganz wurde auf eine sehr verspielte Art dargestellt. Ich fand es auch sehr schön zu lesen, wie Biancas Welt langsam wieder in die richtigen Bahnen kommt und wie rührend sich Biancas Freundinnern für sie einsetzen.

Für mich ist "Von wegen Liebe" wirklich ein wunderbar erfrischendes Buch, mit einen nicht zu erwartenden Tiefgang im Bezug auf Liebe, Freundschaft und Familie.

Voransicht