VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wächterin der Dunkelheit Roman

Dark Hunter-Serie (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-37607-0

Erschienen: 21.06.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Im Reich der »Dark Hunter« gibt es einen Ehrencodex, an den sich die unsterblichen Badboys halten müssen: Tu keinem Menschen etwas zuleide. Kein Blut. Keine Liebe. Aber gilt das auch für »Dark Hunterinnen«? Danger – der Name ist Programm – hält sich an keine Regel. Ihr Leben ist wild und zügellos. Und sie ist die personifizierte Verführung …

Alles über die Dark-Hunter-Serie Zum Special

DARK HUNTER-SERIE VON SHERRILYN KENYON

„Sherrilyn Kenyons Dark-Hunter-Reihe verändert den Vampirroman komplett. Viel düsterer, jünger, trendiger und besser als alles je Dagewesene!“ (Publishers Weekly)

Mehr Infos zur Serie im Online-Special

Dark Hunter-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sherrilyn Kenyon (Autorin)

Die promovierte Historikerin Sherrilyn Kenyon schreibt seit ihrem zehnten Lebensjahr und ist mittlerweile eine der erfolgreichsten Autorinnen weltweit. Unter ihrem Pseudonym Kinley MacGregor veröffentlichte sie höchst erfolgreich Highland-Sagas. Doch vor allem mit ihren Dark-Hunter-Romanen begeistert sie ihre Leser und erobert seit Jahren regelmäßig Spitzenplätze der New-York-Times-Bestsellerliste. Gemeinsam mit ihrem Mann und drei Söhnen lebt Sherrilyn Kenyon in Tennessee.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Lina Kluge
Originaltitel: Sins of the Night (08 Dark Hunter)
Originalverlag: St. Martin's, New York 2005

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-37607-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.06.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: tigerbaer  aus Karlsruhe Datum: 23.05.2016

Endlich, gibt es einen neuen Teil in der Reihe um die Dark Hunter.
Nach dem wirklich sehr dramatischen Ende von „Geliebte des Schattens“, des vorherigen Bandes war ich extrem gespannt, wie die Autorin die Geschichte wohl weiter spinnt.

Das Buch startet mit dem Hinweis der Autorin, dass sich am Ende des Buches eine kurze Geschichte unter dem Titel „Wie alles begann…“ findet, die die Entstehung der Dark Hunter beschreibt. Sofern man diese Geschichte noch nicht auf ihrer Homepage gelesen hat, empfiehlt sie die Lektüre vor der Geschichte von Alexion und Danger, da damit das Leseverständnis von ihrer Geschichte besser wäre.

Als „brave Leserin“ habe ich den Ratschlag befolgt und mich zuerst dieser kurzen Einführung gewidmet.
Wir begegnen Artemis und Acheron, erfahren mehr über die selbstsüchtigen Gründe der Göttin für die Schaffung der Dark Hunter, sehen die Begegnung Acherons mit den ersten Dark Huntern, beobachten seinen folgenschweren Fehler und erleben die daraus entstehende Möglichkeit für die Dark Hunter, sich aus Artemis „Knechtschaft“ zu befreien.

Im Vergleich zu den bisherigen Bänden schlägt Fr. Kenyon in „Wächterin der Dunkelheit“ gemächliche Töne an und die Geschichte entwickelt sich im Vergleich zum sonstigen rasanten Tempo eher gemächlich.
Im ersten Moment ist dieser Umstand ungewohnt und auch gewöhnungsbedürftig, doch ich bin davon auch angetan.

Alexion lebt mit Acheron und dessen Dämon Simi unter einem Dach. Er beobachtet den Beginn eines Aufstands unter den Dark Huntern und wird in seiner Funktion als „Vollstrecker“ von Acheron ausgesandt. Er soll Verräter von Mitläufer trennen, den „Bekehrbaren“ eine 2. Chance geben und die Verräter richten.
Für seine Aufgabe stellt ihm Acheron die DarkHunterin Danger zur Seite, die extrem misstrauisch auf Alexion reagiert und erst einmal „kurzen Prozess“ mit ihm macht.
Im Lauf der Geschichte nähern sich die beiden an, erfahren immer mehr übereinander und auch das ein oder andere kleine „Geheimnis“ um Acheron wird teilweise gelüftet.

Mir hat „Wächterin der Dunkelheit“ gut gefallen. Es ist nicht so mitreisend wie die anderen Geschichten, was aber auch ein wenig an den etwas ruhigeren Charakteren von Danger und Alexion liegt. Doch die Spannung kommt auch hier nicht zu kurz. Der erzählerische Schwerpunkt, der bei den letzten Geschichten fast immer auf New Orleans ruhte, wechselt und auch die Rahmenhandlung entwickelt für mich spannende neue Ansätze. Besonders gut hat mir gefallen, dass man mehr über Simi, den Dämon von Acheron erfährt und die „Familienzusammenführung“ ist einfach klasse…bin aus dem Grinsen gar nicht mehr raus gekommen =)
Was habe ich mich schon über Simi amüsiert, wenn jetzt noch Xirena mitmischt, bleibt bei den nächsten Büchern bestimmt keine Auge mehr trocken *grins*

Ich bleibe den Dark Huntern treu und fiebere Teil 9 entgegen =)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin