VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Wenn die Liebe tanzen lernt Roman

Kundenrezensionen (43)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48272-6

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die 22-jährige Charlie Wong lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester Lisa in New Yorks Chinatown. Ihr Job als Tellerwäscherin ist keine große Erfüllung – doch in der kleinen Welt der traditionellen chinesischen Einwanderer sind die Möglichkeiten begrenzt. Bis Lisa Charlie überredet, sich auf eine Annonce in der Zeitung zu melden: Das berühmteste New Yorker Tanzstudio sucht eine neue Rezeptionistin. Schnell wird klar: Die tollpatschige Charlie ist eine schreckliche Rezeptionistin, aber ein begnadetes Tanztalent. Und als Charlie sich vom unscheinbaren Entlein zum Schwan tanzt, fällt sie einem besonderen Mann auf ...

Jean Kwok (Autorin)

Jean Kwok wurde als jüngstes von sieben Kindern in Hongkong geboren. Ihre Familie emigrierte nach Brooklyn, wo Jean lange Zeit in einem Sweatshop in Chinatown arbeitete. Sie wurde frühzeitig an der Harvard Universität angenommen und übernahm dort meistens vier Jobs gleichzeitig, um ihre Familie zu unterstützen und ihr Studium zu finanzieren. Heute lebt Jean Kwok mit ihrem Mann und zwei Söhnen in den Niederlanden.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Verena Kilchling
Originaltitel: Mambo in Chinatown
Originalverlag: Riverhead Books/Penguin USA

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48272-6

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Unglaublich schön!

Von: Sabine Schütt Datum: 24.06.2016

mybookishdream.blogspot.com

‘Wenn die Liebe tanzen lernt‘ hat mich sehr überzeugt. Anfangs dachte ich mir die ganze Zeit über, dass der Klappentext ein zu großer Spoiler war, da man die ganze Zeit über wusste, dass aus ihrem Job als Empfangsdame nichts wird und sie Tänzerin wird. Aber dennoch hat mich das Buch sehr überrascht. Aber erstmal zu den Personen: Charlie ist eine echt liebenswürdige Protagonistin. Mit ihrer leicht tollpatschigen Art konnte ich mich schnell anfreunden. Nachher ist sie mir etwas zu überfürsorglich geworden, was ihre Schwester angeht, aber ich denke da hätten viele auch im echten Leben so reagiert. Lisa fand ich auch echt nett nur ist sie nachher wirklich komisch geworden. Ich fand es nervig, wie sie immer auf Charlie regiert, wenn diese ihr helfen möchte. Die Tanzprofis finde ich auch alle mega gut ausgearbeitet. Auch wenn ich kein Fan von Simone bin, ist sie dennoch ein gut beschriebener Charakter, der ein Teil der Geschichte ist. Ryan habe ich mir nicht so attraktiv vorgestellt, wie er laut Charlie aber ist. Ich finde es sehr gut, dass das ganze Buch aus Charlies Perspektive geschrieben ist, da es das Ganze etwas persönlicher macht. Die ganze Story um Lisa, die später entsteht fand ich teilweise ein bisschen zu viel, aber dennoch war sie gut um nicht die ganze Zeit bei dem Tanz-Drama zu sein. Ich hatte auch auf eine komplett andere Ursache für ihre Probleme spekuliert. Mit der Auflösung hat die Autorin wirklich nochmal was rausgeholt, da man damit auf jeden Fall nicht gerechnet hat. Ich hatte zum Schluss noch ein paar kleine Fragen, die unbeantwortet geblieben sind, aber das ist nicht weiter schlimm.
Das Buch ist eine wunderbare Liebes- und Lebensgeschichte, die man gelesen haben sollte, wenn man gerne Romane liest.

Eine tolle Geschichte über die Leidenschaft zum Tanzen!

Von: Emilys Zeilenliebe Datum: 11.04.2016

emilys-zeilenliebe.blogspot.de/

Meine Meinung:
Zu Beginn des Buches lernen wir Charlie und ihre Welt kennen. Sie lebt in Chinatown mit ihrer Familie und nach strengen Chinesischen Regeln und Bräuchen. Sie, ihr Vater und Lisa haben nicht viel Geld zur Verfügung und stecken alles was sie haben in die chinesische Heilkunst. Charlie arbeitet als Tellerwäscherin, ihr Vater ist der Meister im Nudelmachen und Lisa geht noch zur Schule. Sie versuchen so gut es geht über die Runden zu kommen und ich bewundere diese Familie für ihren starken Zusammenhalt! Schon zu Beginn merkt man, dass Charlie auf jeden Fall immer nach dem Urteil und den Forderungen ihres Vaters handelt, der ein ganz lieber Mensch ist, allerdings sehr am Tod seiner Frau, Charlies Mutter, leidet, die nach einem plötzlichen Schlaganfall verstarb, als Charlie 14 Jahre alt war. Alle 3 vermissen Charalies Mum, die ein begnadetes Tanztalent war, sehr. Bereits auf den ersten Seiten hat mich die Geschichte gefangen genommen und nicht mehr losgelassen! So richtig los ging es dann, als Lisa Charlie die Announce in der Zeitung zeigt und Charlie sich dazu entschließt, sich für den Job im Tanzstudio zu bewerben. Charlie bekommt den Job, und obwohl sie eher ungeschickt ist und viele Fehler macht, lebt sie sich schnell ein und findet neuen Anschluss. Aber eins genießt sie ganz besonders: Sie steht jeden Tag heimlich an der Tür zum Studio und nutzt ihre freien Minuten um den Profitänzern beim Training zuzusehen. Ihre Mutter war ebenfalls Tänzerin und Charlie fühlt sich durch ihren neuen Arbeitsplatz sehr verbunden mit ihr. Schon bald stellt sich herraus, dass Charlie mit ihrem neuen Job total überfordert ist. Sie bringt durch einen Fehler den Plan einer Trainerin durcheinander. Um ihren Fehler wieder auszubügeln soll sie kurzerhand einen Schnupperkurs übernehmen, um die Trainerin zu entlasten. Sie beginnt mit den anderen Tänzern zu trainieren und sofort bemerken die anderen, was für ein Naturtalent Charlie ist und das sie großes Potential hat. Schon bald sitzt sie nicht mehr am Empfangstisch, sondern bekommt die Chance tanzen zu lernen und Profitänzerin zu werden. Doch wie geht sie damit um? Alles ist völlig neu für sie! Doch sie liebt das Tanzen und entwickelt eine neue Leidenschaft. Schon bald brennt sie für ihren neuen Beruf, den sie jedoch zuerst vor ihrem Vater geheimhält. Als dann ihre Schwester krank wird, wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Als sie sich dann auch noch verliebt, dreht sich ihr Leben immer schneller um seine Achse und sie muss Entscheidungen treffen und um ihr Leben tanzen... Doch wird ihr das gelingen? Was ist ihr wirklich wichtig?
Es hat großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen! Auch wenn es nicht wirklich spannend ist, wollte ich immer wissen wie es weiter geht. Die Gefühle, die Charlie beim tanzen verspürt wurden so gut beschrieben, dass ich am liebsten ins Buch gesprungen wäre und mit ihr getanzt hätte! Ich mag sie total und finde es toll, dass sie so auf ihre Schwester aufpasst und trotzdem auch mal an sich denkt! Das Buch ist auch in ihrer Perspektive geschrieben, sodass sie mir ihre Geschichte erzählt hat und ich sie noch besser kennenlernen konnte. Im Buch erfährt man viel über China und die Traditionen und Sitten der Chinesen, was ich sehr informativ fand. Trotzdem war ich teilweise ein bisschen genervt von einigen Handlungen, vor allem von Charlies Vater. Einiges konnte ich nicht nachvollziehen, anderes wiederum fand ich sehr interessant! Lisa ist ein Sonnenschein! Ich mag sie total und habe in schwierigen Zeit mit ihr gelitten. Ein so junges Mädchen sollte so etwas nicht durchmachen müssen. Aber sie hatte gottseidank eine tolle Schwester, die sich um sie gekümmert hat!

Der Fokus des Buches liegt auf dem tanzen und die Leidenschaft die Charlie dafür entwickelt. Ich finde, dass das Thema super umgesetzt wurde! Und verbunden ist das ganze mit einer schönen Liebesgeschichte, die man allerdings noch mehr hätte vertiefen können. Mir ging alles ein wenig zu schnell und am Ende kam eins zum anderen... Ich hätte mir mehr Szenen zwischen Charlie und ihrem Verehrer gewünscht. Ich möchte hier allerdings nicht verraten um wen es sich handelt! Das Buch hat zwar über 400 Seiten, aber die Geschichte ist nicht zu vielfältig, es passiert auch nicht wirklich viel! Manchmal hat sich die Geschichte ein bisschen gezogen und stand auf der Stelle, was mich aber nicht weiter gestört hat, da dann meistens wieder spannendere Stellen kamen! Am meisten begeistert bin ich von der Entwicklung die Charlie in diesem Buch durchlebt! Zu Beginn ist sie total verschlossen und hört immer nur auf ihren Vater, zum Ende hin blüht sie immer mehr auf und entwickelt sich zu einer jungen Frau, die eigene Entscheidungen trifft und für ihren Traum lebt! Das Ende kam mir leider viel zu plötzlich. Ich hätte mir ein anderes und besser durchdachteres gewünscht.

Bewertung:
Ich habe mich für 4/5 Katzen entschieden. Mir hat das Buch super gut gefallen, konnte mich aber nicht so sehr begeistern, dass ich 5 Katzen vergeben kann. Trotzdem empfehle ich das Buch weiter, da es sich hierbei um eine schöne Geschichte handelt, die man auf jeden Fall mal gelesen haben sollte!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin