Wenn ich bleibe

Roman

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Für alle, die "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes geliebt haben

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?


Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Originaltitel: If I stay
Originalverlag: Dutton, New York 2009
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-38404-4
Erschienen am  18. August 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

So traurig und doch so schön

Von: sabines_lesewelt

01.07.2019

Meinung Ich bin eigentlich kein Fan von traurigen Büchern. Aber dann muss ich gestehen, habe ich zuerst den Film zum Buch gesehen und bin so drauf gekommen, dass es ein Buch gibt und sogar einen zweiten Teil. Aus diesem Grund sitze ich jetzt gerade am Lap Top und schreibe diese Rezi. Ich muss sagen, dass der Film und das Buch wirklich ähnlich sind, auch wenn es im Film mehr um Mia und Adam geht (Was mir besser gefallen hat). Aber ich will jetzt keine Bewertung zur Umsetzung zum Film geben oder Vergleiche nennen. Hier geht es ums Buch. Die Autorin hat einen guten, flüssigen Schreibstil. Man merkt, wie sehr Mia an ihren Eltern hängt, aber auch an Adam. Auch ich finde, dass die Liebe zwischen den Beiden nicht wirklich rüber kommt. Auch die Kussszenen werden nicht wirklich wie soll ich es sagen, romantisch, mitreißend geschrieben. Versteht ihr was ich meine? Es kommt kaum Liebe durch. Ich finde es teilweise verwirrend, da die Autorin von der Gegenwart, die im Spital abspielt in die Vergangenheit für Flashbacks schlüpft. Aber man gewöhnt sich schnell daran. Die ganze Handlung ist eigentlich so traurig, da man weiß, falls sie aufwacht, als Waise dasteht. Im Buch erfährt man viel über die Vergangenheit ihrer Eltern und deren Freunde. Aber auch über Mia erfährt man viel, wie sehr sie die Musik vergöttert und auch teilweise viel an sich selber zweifelt. Und Adam ist ein Rockmusiker, der sich in ein Cellistin verliebt. Das Ende ist ein großer Kliffhänger, mal sehen wie der zweite Teil ist. Ich muss zugeben, beim Film habe ich dauergeheilt und bei solchen Büchern bin ich verdammt nahe am Wasser gebaut. Trotzdem war ich kaum den Tränen nahe. Wahrscheinlich, weil ich den Film schon gesehen habe. Deswegen als Tipp, zuerst Buch lesen, dann erst den Film sehen. Macht nicht den selben Fehler wie ich. Cover Das Cover ist ganz nett, ein bisschen zu grün, aber ich finde irgendwie passt irgendwie ganz gut zur Handlung. Aber das f das matte Papier finde ich nicht sonderlich schön und passend. Fazit Zuerst das Buch lesen, bevor ihr den Film seht. Sonst ist die Spannung weg. Eine unfassbar traurige Handlung, wo man merkt, wie schnell sich das Leben ändern kann. Von einer Sekunde auf die andere und man kann es nicht vorausplanen.

Lesen Sie weiter

Emotionales Wunderwerk

Von: Hendrikje Friedrich aus Berlin

28.02.2019

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Die Geschichte von Mia ist zuerst so wunderschön und dann so abrupt tragisch. Du liest das Buch und wirst dir bewusst wie wichtig jeder einzelne Tag in deinem Leben ist, wie wichtig es ist seine Träume zu leben und dafür zu kämpfen. Mia wächst in einer wunderbaren Familie auf, in der das Leben aus viel Liebe und Abenteuer besteht. Sie wird unterstützt in ihrem Traum als Cellospielerin, sie verliebt sich. Die Liebe bekommt einen knacks und dann kommt die Tragödie. Mia muss sich entscheiden, möchte sie bleiben oder gehen. Wofür lohnt es sich zu leben, wie viel Schmerz und Verlust kann man verkraften und wer ist dabei, um einen zu stützen. Was soll ich sagen, lest es selbst - unbedingt. Wirklich wunderbar

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin