VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen

Kundenrezensionen (14)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10031-7

Erschienen: 14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 11
Spiegel Taschenbuch Sachbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die verrücktesten Fragen wissenschaftlich beantwortet von Internetphänomen Randall Munroe, dem genialen Erfinder von xkcd.com. Munroes urkomische und originelle Antworten erklären alles: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden.

„Ein genial amüsantes Sachbuch aus Wissenschaft und Narretei.“

stern, 18.09.2014

Randall Munroe (Autor)

Bevor Randall Munroe, geboren 1984, den Webcomic „xkcd“ erfand, war er Roboteringenieur bei der NASA. Seine Bücher „What if? Was wäre wenn?“ und „Der Dinge-Erklärer“ wurden internationale Bestseller. Munroe lebt in Cambridge, Massachusetts.

„Ein genial amüsantes Sachbuch aus Wissenschaft und Narretei.“

stern, 18.09.2014

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Ralf Pannowitsch
Originaltitel: What if?
Originalverlag: Houghton Mifflin Harcourt Publishing Company, New York 2014

Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 370 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-328-10031-7

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

"Man sagt, es gäbe keine dummen Fragen. Das ist ganz offensichtlich falsch [...]."

Von: Travel Without Moving Datum: 01.02.2017

www.travelwithoutmoving.de

Nachdem er seinen Job bei der NASA verlassen hat, widmet sich der Physiker Randall Munroe nun dem Zeichnen von Comics und dem Beantworten kurioser Fragen, die ihm Neugierige im Internet stellen.

What if? Was wäre wenn? beinhaltet eine Auswahl seiner Lieblingsantworten von seiner Website sowie neue Fragen, die er bisher noch nicht öffentlich beantwortet hatte.

Ich lese sehr gerne Bücher, die naturwissenschaftliche Sachverhalte auf leicht verständliche und humorvolle Weise erklären, und so hat mir auch What if? Was wäre wenn? sehr gut gefallen.

Munroe schafft es, Komplexes stark zu vereinfachen und - bisweilen sehr skurrile - Fragen fundiert und mit viel Witz zu beantworten.

Das Buch behandelt nicht nur Themen aus der Physik, Astrophysik und Astronomie, sondern Munroe streift mit seinen Erklärungen auch die Fachgebiete der Biologie, Geologie, Paläontologie, Chemie, Medizin, Genetik und der Neurowissenschaften.

Mir hat die Lektüre viel Spaß gemacht und viel Wissen vermittelt. Zudem hat mich das Buch durch die grotesken Zeichnungen, den schwarzen Humor und die bisweilen befremdliche Rubrik "Seltsame (und beunruhigende) Fragen" oft zum Lachen gebracht.

Wer sich schon immer gefragt hat, "was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihr plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehielte" oder ob alle Erkältungskrankheiten ausgerottet werden können, "wenn auf der ganzen Welt jeder Mensch ein paar Wochen lang einen Sicherheitsabstand zu seinen Mitmenschen halten würde", der ist bei What if? Was wäre wenn? genau richtig.

What if? Was wäre wenn? ist ein großartiges Buch, das zudem Lust auf Der Dinge-Erklärer von Munroe macht.

„Man sagt, der Blitz schlage nie zweimal an der selben Stelle ein. Da irrt „man“ sich gewaltig. Aus evolutionsgeschichtlicher Sicht ist es ein wenig überraschend, dass es diese Redensart immer noch gibt. Man würde vermuten, dass die Leute, die so was glaubten, nach und nach aus der lebenden Bevölkerung aussortiert worden wären.“

Wissenschaftliche Antworten auf absurde Fragen

Von: Oma Inge Datum: 15.01.2017

iwoal.blogspot.de/

Absurde hypothetische Fragen / wirklich wissenschaftliche Antworten.

Ich hätte nicht gedacht, dass es so absurde Fragen gibt, bzw. jemand sich solche Fragen stellt. Die Antworten darauf sind naturwissenschaftlich aber nie "dröge".

Selbst für nicht so Bewanderte in Physik und Chemie (wie mich) erklären die Strichmännchen in den Illustrationen es so simpel, dass sogar ich es verstehe. Ich habe mich zwar einige male gefragt: Wofür brauche ich das? Nun ja, man kann ja nie wissen! Irgendwann sage ich "Gesundheit" wenn ich jemanden anrufe und es passt weil der Angerufene gerade genießt hat.

Der Schreibstil ist flüssig und mit viel trockenem Humor gewürzt.

Ein Buch voller naturwissenschaftlicher Fakten und ich hatte Spaß beim Lesen - was will ich mehr? Obwohl mir bei vielen Antworten das Lachen im Halse stecken blieb denn der Autor sieht schwarz für die Menschen, bzw. deren Zukunft. Soll mich das Buch auch noch zum Umdenken erziehen? Wenn ja, der erste Stein ist bei mir gelegt.

Ich erwische mich jetzt immer öfter dabei auf Fragen nicht nur die eine Antwort zu suchen sondern mehrere Antwortvarianten.


Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors