VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10031-7

Erschienen:  14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die verrücktesten Fragen wissenschaftlich beantwortet von Internetphänomen Randall Munroe, dem genialen Erfinder von xkcd.com. Munroes urkomische und originelle Antworten erklären alles: Von der Wahrscheinlichkeit, in der gesamten Weltbevölkerung seinen Seelenverwandten zu treffen, bis zur Anzahl an Menschen, die den täglichen Kalorienbedarf eines ausgewachsenen Tyrannosaurus decken würden.

»Urkomisch und originell.«

Pinneberger Tageblatt (27.01.2017)

Randall Munroe (Autor)

Bevor Randall Munroe, geboren 1984, den Webcomic „xkcd“ erfand, war er Roboteringenieur bei der NASA. Seine Bücher „What if? Was wäre wenn?“ und „Der Dinge-Erklärer“ wurden internationale Bestseller. Munroe lebt in Cambridge, Massachusetts.

»Urkomisch und originell.«

Pinneberger Tageblatt (27.01.2017)

„Ein genial amüsantes Sachbuch aus Wissenschaft und Narretei.“

stern, 18.09.2014

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Ralf Pannowitsch
Originaltitel: What if?
Originalverlag: Houghton Mifflin Harcourt Publishing Company, New York 2014

Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 370 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-328-10031-7

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Was Sie schon immer wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten

Von: Denise Datum: 10.03.2018

www.tapsisbuchblog.blogspot.de

Kann man aus Maschinengewehren ein Jetpack bauen? Was passiert, wenn alle Blitze der Welt auf einem Punkt einschlagen würden? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich zwei Menschen auf einem einsamen Planeten über den Weg laufen? Diese und andere Fragen beschäftigen den Wissenschaftler Randall Munroe. In seinem Buch "What if?" hat er die besten und witzigsten Fragen seiner Leser zusammengefasst.



"What if?" stand schon länger bei mir ungelesen im Regal. Nach der Lektüre frage ich mich, warum? Denn obwohl man das Werk durchaus als Sachbuch werten kann, hat es mir heitere und vor allem spannende Lesestunden bereitet.



Zugegeben, es ist sehr populär, komische und teilweise blöde Fragen wissenschaftlich beantworten zu wollen. Doch nicht viele Wissenschaftler schaffen dies mit so viel Humor und gleichzeitig großem Wissen wie Randall Munroe. Kein Wunder, arbeitete der Autor doch vor seiner Karriere als Comiczeichner und Buchschreiber für die NASA. Die Erkenntnisse, die er in seinem Buch trifft, sind allesamt wissenschaftlich beleg- und begründbar. Das fand ich toll.



Randall Munroe verlässt sich nicht ausschließlich auf wissenschaftliche Tatsachen. So ist sein Buch mit Comics und kleinen Zeichnungen durchzogen, die das Lesen auflockern und größere Zusammenhänge verständlich erklären. Klasse!



Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen, viel gelacht und noch mehr gestaunt. Wer sich schon immer mal gefragt hat, was passieren würde, wenn der Regen in einem riesigen Tropfen auf die Erde treffen würde oder ob man seinen Tee so schnell umrühren könnte, dass er zu kochen beginnt, ist hier genau richtig.



Fazit: Ohne wenn und aber ein klasse Sachbuch. Ich kann es sehr empfehlen!

What if

Von: Merendina Datum: 25.10.2017

www.merendinabloggt.wordpress.com

Wer meint wissenschaftliche Bücher über Physik, Mathematik oder Chemie sind zu trocken, dem möchte ich heute ein wirklich interessantes Buch ans Herz legen: Randall Monroe: „What if? Was wäre wenn? – Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“.

Schon das Buchcover gefällt mir sehr gut. Man sieht darauf ein Loch, aus dem die Tentakeln eines Tieres ragen. Oben drüber hängt ein schwarzer Dinosaureier an einem Seil.

In diesem sehr kurzweiligen Buch erklärt der Autor, der selbst Roboteringenieur bei der NASA war, hypothetische Fragen sehr genau und äußerst interessant. Die Sprache ist alles andere als trocken und wunderbar zu lesen. Viele witzige Zeichnungen erklären die Sachverhalte noch zusätzlich.

Die hypotetischen Fragen sind überaus interessant und oft sehr witzig. Wir haben das Buch auch zum Teil mit unseren Kindern besprochen und ihnen einige der Sachverhalte darin erklärt, was sie sehr spannend fanden. Das Buch regt auch durchaus zum Nachdenken an, da man sich selbst zuerst Antworten zu den Fragen ausdenkt. Hier ein paar Beispiele: Wenn man zufällig eine Telefonnummer wählt und „Gesundheit“ sagt, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Angerufene tatsächlich gerade eben genießt hat? Aus welcher Höhe müsste man ein Steak herunterwerfen, damit es gar ist, wenn es auf dem Boden aufkommt? Wie viele Legosteine würde man brauchen, um eine Verkehrsverbindung zwischen London und New York zu bauen und gibt es überhaupt so viele Legosteine? Wann wird Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten?

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich habe es sehr gern gelesen. Man kann es immer wieder zur Hand nehmen und darin schmökern. Dabei muss man nicht unbedingt der Reihe nach lesen, sondern kann sich die Fragen aussuchen, die einen am meisten interessieren.

Ein wirklich tolles Buch, von dem ich sehr begeistert bin und dem ich die volle Punktzahl gebe: fünf Sternchen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors